Für die Kinder im Stadtteil haben die Mitarbeitenden "Zaubertüten" am Zaun der Kita aufgehängt.

“Zaubertüten” für den Stadtteil

Kita Ratswiese in Limmer: Kleine Überraschungen an den Zaun gehängt

Hannover/ Limmer. Die 48 Kitas der AWO Region Hannover sind mittlerweile seit rund drei Wochen wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Die Mitarbeitenden halten Kontakt zu den Eltern und Kindern und lassen sich Aktionen einfallen, um die Zeit bis zur Wiedereröffnung zu überbrücken. Die Mitarbeitenden des AWO Hör- und Sprachheilkindergartens Ratswiese haben „Zaubertüten“ und „Experimente mit Kresse“ an ihren Zaun gehängt, die sich Familien nehmen können. „Den Kindern wird nach drei Wochen, in denen sie die meiste Zeit Zuhause verbracht haben, natürlich irgendwann langweilig. Mit unserer Aktion wollen wir dazu beitragen, dass sie ein bisschen Abwechslung haben“, erklärt Kitaleiterin Ute Stansch. Die Aktion ist nicht nur für die Kinder gedacht, die die Einrichtung besuchen, sondern für alle Familien im Stadtteil. Die AWO Einrichtung betreut normalerweise 56 Kinder, derzeit wird nur ein Kind notbetreut.

Für die Kinder im Stadtteil haben die Mitarbeitenden "Zaubertüten" am Zaun der Kita aufgehängt.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
„Wir haben uns etabliert“

„Wir haben uns etabliert“ Region Hannover/ Langenhagen. Start unter erschwerten Bedingungen: Fast zeitgleich mit dem ersten Corona-Lockdown begann das Modellprojekt der aufsuchenden Offenen Jugendarbeit des Kreisjugendwerkes der AWO Region Hannover am Standort Pfeifengras 76 (IKEP) in Langenhagen. Nach fast eineinhalb Jahren ziehen die Jugendwerk-Mitarbeitenden...

Vom Hort zum Ganztag

Vom Hort zum Ganztag Region Hannover/ Hannover-Vahrenwald. Nach 17 Jahren ist Schluss: Der AWO Hort in der Grundschule Alemannstraße hat sich jetzt mit einem kleinen Abschiedsfest von den Kindern verabschiedet. Es ist der erste AWO Hort, der schließen muss. Nach den Sommerferien gibt es...

Mehr als 4000 Euro für Unwetter-Opfer

Mehr als 4000 Euro für Unwetter-Opfer Region Hannover/ Hannover. Tausende Menschen blicken nach dem Unwetter in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz auf die Trümmer ihrer Existenz. Viele verloren in den Fluten auch all ihre Erinnerungen an ihr bisheriges Leben wie zum Beispiel Familienfotos. „Die Dimension des Unwetters ist...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+