Familienbildung
Deisterstraße 85 A
30449 Hannover

PEKIP

Prager Eltern-Kind-Programm | Strampler aus, Windel runter und ganz frei die Welt um sich herum erkunden. Tasten, Fühlen, Sehen und vor allem Bewegen im wohlig warmen Kursraum bereichern den Erfahrungsschatz des Kindes. Mit gezielten Spielanweisungen lernen Eltern, wie sie den Säuglingen ihre Umgebung näherbringen, ihre Sinneswahrnehmungen anregen können und Entwicklungsschritte beobachten. Sie nehmen sich gemeinsame Zeit mit ihrem Baby und können vom Austausch untereinander, von Rat und Unterstützung im Kurs profitieren. Das Ziel des PEKiP ist es, die Beziehung von Eltern und Kind zu stärken und beide in ihrer Entwicklung zu unterstützen.

Die Babys sollten beim Start des Kurses fünf bis sechs Wochen alt sein. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf acht begrenzt. Teilnehmer aus dem Vorkurs haben ein Vorrecht bei der Aufnahme in den Folgekurs. Ausgebildete PEKiP- Gruppenleiterungen betreuen die Kurse.
Tipp: Informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, teilweise werden Beiträge übernommen oder Bonuspunkte vergeben.

Unser Angebot:

Eltern-Kind-Gruppen nach dem Konzept des Prager Eltern-Kind-Programms für das erste Lebensjahr des Kindes. Jeweils acht Erwachsene treffen sich einmal wöchentlich mit ihrem Baby und werden von einer ausgebildeten Pekip-Kursleitung angeleitet. Ein Kurstreffen dauert 90 Minuten.

Für wen?

Für Sie mit Ihrem Baby bis zum 1. Lebensjahr. Das Baby sollte beim Start des Kurses 5 bis 6 Wochen alt sein.

Ziele:

  • Sie bekommen Anregungen für die ganzheitliche Unterstützung der Entwicklung Ihres Babys.
  • Wir stärken die Beziehung zwischen Ihnen und Ihrem Kind.
  • Sie erhalten Antworten auf Ihre  Fragen zu Erziehungsthemen.
  • Die Kurse tragen zur Gesundheitsförderung/Prävention bei.
  • Sie erhalten Informationen rund um das Familienleben.
  • Sie werden in ihrer Elternrolle gestärkt.
  • Sie können Erfahrungen mit anderen Eltern austauschen.
  • Die Kinder bekommen erste Kontakte untereinander.

 

Kursort:

Deisterstraße 85 A, Hannover-Linden

Lageplan Kursort

Hier klicken um die Karte von Google Maps zu laden.

 






„Wir sehen die Not der Eltern“

„Wir sehen die Not der Eltern“ Die 48 Kindertagesstätten der AWO Region Hannover sind wegen des Coronavirus seit mittlerweile mehr als 14 Tagen geschlossen. In einem Interview erläutert Ingrid Kröger, Leiterin des Fachbereichs Tageseinrichtungen für Kinder bei der AWO, die derzeitige Situation in den Kitas. Die 48...

Das Offene-Ohr-Telefon der AWO

Region Hannover. Die AWO Region Hannover bietet ab sofort den Sonderdienst „Das Offene Ohr-Telefon“ an. Unter der Telefonnummer 0511 21978-1288 können Ratsuchende anrufen, die schnelle Hilfe und Unterstützung während der Corona-Pandemie benötigen. In dieser Zeit ist es wichtig, direkte Kontakte zu meiden...

Carré Spierenweg: Angebote mit sozialer Distanz

Carré Spierenweg: Angebote mit sozialer Distanz „Der Betrieb läuft und er läuft den Umständen entsprechend gut“, berichtet Tanja Holzheimer, Leiterin des Carré Spierenweg der AWO Region Hannover. In der Jugendhilfeeinrichtung im Stadtteil Hainholz leben zurzeit 14 alleinerziehende Mütter und zwei Väter mit ihren Kindern. Doch hat...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+