Mädchen und Migration

Die Angebote des Arbeitsbereiches Mädchen und Migration richten sich an Mädchen aller Nationalitäten. Die eingesetzten Methoden fördern und stärken Mädchen in ihrem Selbstbewusstsein, ihrem Selbstwertgefühl und in ihrer Identitätsbildung.

Neben den wöchentlichen Mädchengruppen und Mädchentagen in den Einrichtungen des Kreisjugendwerkes werden zahlreiche Projekte zur Gesundheitsförderung, Berufsorientierung, Medienkompetenz, Kultur- und Bildungsarbeit sowie Angebote zur Persönlichkeitsentwicklung und  interkulturelle Angebote durchgeführt.

Ein wichtiges Ziel unserer Arbeit besteht weiterhin in der Förderung der Partizipation und der Befähigung der Mädchen zur Selbstbestimmung. Die Mädchenarbeit soll ihnen Mut machen sich an Entscheidungen, die sie betreffen aktiv zu beteiligen, ihre Ideen einzubringen und selbst Initiative zu ergreifen.

 

Kurszeiten

Mädchengruppen

finden einmal pro Woche in unseren Einrichtungen statt:

Die Wellenbrecher Donnerstag 14:45 bis 17:00 Uhr
Camelot Freitag 15:00 bis 18:00 Uhr
Desperados Freitag 15:00 bis 17:00 Uhr
Die Insel Freitag 14:00 bis 16:00 Uhr
Atlantis Freitag 14:00 bis 17:00 Uhr

 

Mädchenschwimmen

wird in Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover und der DLRG Jugend  im Stöckener Bad angeboten.

Mädchen in Bewegung

findet in Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover in der Turnhalle der Hinrich-Wilhelm-Kopf-Schule in Kleefeld statt.

Gabenzaun für Bedürftige

Gabenzaun für Bedürftige Hannover/ Linden-Limmer. „Sharing is caring“ steht auf einem Schild, das derzeit am Zaun des Hör- und Sprachheilkindergartens Ratswiese der AWO Region Hannover in Linden-Limmer hängt. Auf Deutsch: Etwas Teilen bedeutet sich zu kümmern. Daneben hängen kleine Plastiktüten mit Lebensmitteln wie...

Carré Spierenweg: Angebote mit sozialer Distanz

Carré Spierenweg: Angebote mit sozialer Distanz „Der Betrieb läuft und er läuft den Umständen entsprechend gut“, berichtet Tanja Holzheimer, Leiterin des Carré Spierenweg der AWO Region Hannover. In der Jugendhilfeeinrichtung im Stadtteil Hainholz leben zurzeit 14 alleinerziehende Mütter und zwei Väter mit ihren Kindern. Doch hat...

„Ich bin so sauer, dass ich sogar diese hässliche Weste trage“

„Ich bin so sauer, dass ich sogar diese hässliche Weste trage“ „Ich bin so sauer, dass ich sogar diese hässliche Weste trage“ – diese Westen wollten die Mitarbeitenden und Mitglieder der AWO Region Hannover bei der geplanten Kundgebung anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus in der Innenstadt tragen. Die Kundgebung, die...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+