Mädchen und Migration

Die Angebote des Arbeitsbereiches Mädchen und Migration richten sich an Mädchen aller Nationalitäten. Die eingesetzten Methoden fördern und stärken Mädchen in ihrem Selbstbewusstsein, ihrem Selbstwertgefühl und in ihrer Identitätsbildung.

Neben den wöchentlichen Mädchengruppen und Mädchentagen in den Einrichtungen des Kreisjugendwerkes werden zahlreiche Projekte zur Gesundheitsförderung, Berufsorientierung, Medienkompetenz, Kultur- und Bildungsarbeit sowie Angebote zur Persönlichkeitsentwicklung und  interkulturelle Angebote durchgeführt.

Ein wichtiges Ziel unserer Arbeit besteht weiterhin in der Förderung der Partizipation und der Befähigung der Mädchen zur Selbstbestimmung. Die Mädchenarbeit soll ihnen Mut machen sich an Entscheidungen, die sie betreffen aktiv zu beteiligen, ihre Ideen einzubringen und selbst Initiative zu ergreifen.

 

Kurszeiten

Mädchengruppen

finden einmal pro Woche in unseren Einrichtungen statt:

Die Wellenbrecher Donnerstag 14:45 bis 17:00 Uhr
Camelot Freitag 15:00 bis 18:00 Uhr
Desperados Freitag 15:00 bis 17:00 Uhr
Die Insel Freitag 14:00 bis 16:00 Uhr
Atlantis Freitag 14:00 bis 17:00 Uhr

 

Mädchenschwimmen

wird in Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover und der DLRG Jugend  im Stöckener Bad angeboten.

Mädchen in Bewegung

findet in Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover in der Turnhalle der Hinrich-Wilhelm-Kopf-Schule in Kleefeld statt.

AWO präsentiert sich auf Berufsmesse

AWO präsentiert sich auf Berufsmesse Hannover. Ihr braucht Orientierung im Dschungel der Job-Möglichkeiten? Ihr Interessiert euch für eine Ausbildung oder einen Arbeitsplatz im Bereich Erziehung, Pflege oder im Büro? Zwei Tage lang – gestern und heute – haben wir uns als Arbeitgeber auf der Messe...

„Essen wie im Restaurant“

„Essen wie im Restaurant“ Hannover/Nordstadt. „Hühnchen mit Gemüse und Bulgur“, sagt Fatma Taspunar. Das Telefon wird heute Vormittag noch einige Male klingen – und Taspunar jedes Mal geduldig die gleiche Antwort geben. „Unsere Gäste wollen wissen, was es zu essen gibt und freuen sich...

„Eine bundesweit beispielhafte Initiative“

„Eine bundesweit beispielhafte Initiative“ Hannover. Das Projekt „Deutsch 360°“ will Geflüchtete motivieren, ihre Deutschkenntnisse und ihre Bewerbungschancen zu verbessern. Aktuell werden vier berufsbezogene Deutschkurse mit insgesamt 60 geflüchteten Frauen und Männern gefördert. Die Kursteilnehmenden erhalten gezielt berufsbezogenen Sprachunterricht, der den Einstieg in technisch-gewerbliche und...

Suche