Seniorenarbeit
Deisterstraße 85 A
30449 Hannover
Kontakt: Stephanie Böhm

Gemeinschaftliche Wohnprojekte

Vier gewinnt – mehr Lebensqualität im Alter durch gemeinschaftliches Wohnen

Die AWO Seniorenarbeit begleitet und unterstützt den Aufbau von vier gemeinschaftlichen Wohnprojekten in Hannover und der Region.

Viele Seniorinnen und Senioren haben den Wunsch, so lange wie möglich in ihrem häuslichen Umfeld leben zu können. Sie wollen den Alltag selbst gestalten, Entscheidungen treffen und auch die Möglichkeit haben, sich zurück ziehen zu können. Gleichzeitig möchten sie verlässliche Kontakte im Umfeld haben, um sich gegenseitig unterstützen zu können. Die gemeinschaftlichen Wohnprojekte der AWO bieten Selbstständigkeit in einer aktiven Nachbarschaft.

Was ist und macht 4 gewinnt?

Das Projekt umfasst vier Standorte in Hannover und der Region:

  • Hannover                  List-Nord, Gottfried-Keller-Straße
  • Hannover                  Kronsberg, Oheriedentrift 6
  • Gehrden                     Großes Neddernholz
  • Bolzum (Sehnde)     Marktstraße 10

Die AWO Seniorenarbeit unterstützt Interessierte und zukünftige Mieterinnen und Mieter darin, sich über ihre Erwartungen und Wünsche zu einem gemeinschaftlichen Wohnen und einer guten Nachbarschaft auszutauschen. Die Mietparteien haben jeweils eine eigene Wohnung. Der Hausgemeinschaft seht an jedem Standort ein Gemeinschaftsraum für Aktivitäten und Veranstaltungen zur Verfügung.

In regelmäßigen Abständen finden Gruppentreffen mit Interessierten des jeweiligen Wohnprojektes statt. Gemeinsam werden Ideen für ein verlässliches Miteinander entwickelt. Die jeweilige Gruppe unterstützt sich bei den Vorbereitungen und Planungen für den Umzug. Die Gruppentreffen sind gleichzeitig ein wichtiger Schlüssel, um die zukünftige Nachbarschaft bereits im Vorfeld kennenlernen zu können.

Alle neugebauten Wohnungen sind barrierefrei und teilweise rollstuhlgerecht.

Wohnprojekt Gottfried-Keller-Straße 26, Hannover-List/Nord

Das Wohnprojekt in der List Nord bietet insgesamt 16 Zwei- bis Drei-Zimmerwohnungen. Alle Wohnungen haben einen offenen Wohnküchenbereich mit einer Einbauküche, einem Duschbad sowie Terrasse beziehungsweise Balkon. Ein Teil der Wohnungen sind B-schein gefördert.

Der Neubau ist ein Passivbauhaus und verfügt über einen Fahrstuhl und eine Außenanlage, die von der Hausgemeinschaft gestaltet wird. Der Gemeinschaftsraum, der der Hausgemeinschaft zur Verfügung steht, ist gleichzeitig auch eine Begegnungsstätte mit Angeboten für die umliegende Nachbarschaft. Zudem ist die AWO seit Anfang 2018 vor Ort in der Quartiersentwicklung tätig.

Derzeit sind alle Wohnungen belegt. Sie können sich gern auf eine unverbindliche Warteliste aufnehmen lassen.

Wohnprojekt Oherriedetrift 6, Hannover-Bemerode/Kronsberg

Das Wohnprojekt am Kronsberg im Süden Hannovers – ist Teil des Inklusiven Wohnens der Wohnungsunternehmen hanova (ehemals GBH). Die Hausgruppe lebt mit Mieterinnen und Mietern der hanova und dem Annastift Tür an Tür. Das Haus verfügt über einen Fahrstuhl und einen Innenhof zur gemeinschaftlichen Nutzung. Ein Gemeinschaftsraum steht allen Mietparteien des Wohnkomplexes zur Verfügung.

Alle Wohnungen haben einen offenen Wohnküchenbereich, ein Duschbad sowie Terrasse beziehungsweise Balkon. Der Neubau liegt im Herzen des Stadtteils mit einer guten Infrastruktur, diversen Einkaufsmöglichkeiten und zahlreichen Naherholungsgebieten.

Derzeit sind alle Wohnungen belegt. Sie können sich gern an die hanova  unter Tel. 0511 64 67-0 wenden.

Wohnprojekt Marktstraße 10, Bolzum - Ortsteil Sehnde

Das Wohnprojekt in Bolzum bietet insgesamt 11 Zwei-Zimmerwohnungen. Alle Wohnungen haben einen offenen Wohnküchenbereich mit einer Einbauküche sowie einem Duschbad. Ein Teil der Wohnungen sind B-schein gefördert. Die Wohnungen in den oberen Geschossen haben einen Balkon.

Das Wohnprojekt ist Teil eines Servicehauses, welches zusätzlich aus einer ambulanten Tagespflege sowie einer ambulanten PflegeWG besteht. Ein Gemeinschaftsraum, der der Hausgemeinschaft zur Verfügung steht, wird auch von den Pflegeeinrichtungen des Hauses mitgenutzt.

Bolzum ist ein Ortsteil der Stadt Sehnde, mit einem Dorfladen und einer guten Verkehrsanbindung in die umliegenden Orte.

Die Fertigstellung ist für Herbst 2019 geplant. Neue Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen!

„Markenzeichen BewegungsKita“

„Markenzeichen BewegungsKita“ Die Kindertagesstätte Herbartstraße der AWO Region Hannover hat kürzlich das „Markenzeichen „BewegungsKita“ erhalten. Damit zählt die Einrichtung zu den rund 230 Kitas in Niedersachsen, die sich den geforderten Standards zum Schwerpunkt Bewegung gestellt haben. Ziel ist die ganzheitliche Förderung der...

Online Petition: Bündnis Freie Träger für Hannover!

Online Petition: Bündnis Freie Träger für Hannover! Die Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände der Stadt Hannover (AGW) hat eine Online Petition für das „Bündnis Freie Träger für Hannover“ gestartet! Wir unterstützen die Forderung einer auskömmlichen und angepassten Finanzierung für die sozialen Einrichtungen und Dienste, die Beratungsstellen, die Einrichtungen...

Kinder und Jugendliche wollen ihre Umwelt verschönern

Kinder und Jugendliche wollen ihre Umwelt verschönern Hannover-Mühlenberg. „Wir fotografieren, was wir schöner und besser machen wollen“, sagt die neunjährige Mina gleich zu Beginn des Projekts, und fasst damit einen wesentlichen Teil des Programms der kommenden Wochen zusammen. Sie ist eines von 26 Kindern im Alter von...

Suche