Kita Herbartstraße
Herbartstraße 6
30451 Hannover
Kontakt: Djamilia Tagieva

Kindertagesstätte Herbartstraße

Krippe / Kindergarten / Hort

In unserer Einrichtung werden 97 Kinder  betreut.

Das Betreuungsangebot umfasst:

  • eine Krippe ganztags mit 12 Plätzen für Kinder von 8 Wochen bis 3 Jahren
  • eine Krippe ganztags mit 15 Plätzen für Kinder von 1 Jahr bis 3 Jahren
  • zwei Kindergartengruppen ganztags mit 25 Plätzen für Kinder von 3 bis 6 Jahren
  • eine Hortgruppe mit 20 Plätzen für Kinder von 6 bis 10 Jahren
Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
Kindergarten und Krippe:  8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Hort: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr – in den Ferien ganztags

Für Eltern, die sich in Berufstätkgkeit oder Ausbildung befinden, bieten wir Sonderdienste:
• Frühdienst ab 7.00 Uhr
• Spätdienst bis 16.30 Uhr

Unsere Kindertagesstätte ist ganzjährig geöffnet.
Ausnahmen:
• 3 Studientagen,
• Betriebsausflug  (1/2 Tag)

Pädagogische Arbeit

In unserer Einrichtung werden überwiegend Kinder aus dem Stadtteil Linden-Nord betreut. Die Grundlage für unsere sozialpädagogische Arbeit ist der Situationsansatz. Er möchte dabei helfen, dass Kinder verschiedener sozialer – und nationaler Herkunft und mit unterschiedlicher Lerngeschichte befähigt werden, in Situationen ihres gegenwärtigen und künftigen Lebens möglichst autonom und kompetent denken und handeln zu können. Voraussetzungen dafür sind eine Atmosphäre, die den Kindern Sicherheit, Vertrauen und Geborgenheit vermittelt, und Erwachsene, die mit ihren pädagogischen Fähigkeiten Anregung und Orientierung geben. Bildung, Erziehung und Betreuung stehen in unserem pädagogischen Angebot gleichwertig nebeneinander

Unser Team

• sozialpädagogische Fachkräfte in der Leitung und im Gruppendienst
• Praktikantinnen und Praktikanten mit unterschiedlichem Ausbildungsstand
• Mitarbeiterinnen für den Küchenbereich und die Raumpflege

Lage

Unsere Einrichtung liegt im Stadtteil Linden-Nord.

Lageplan

Hier klicken um die Karte von Google Maps zu laden.

Lageplan
Das „Offene Ohr Telefon“ kommt gut an: Schnelle Hilfe für Ältere in Corana-Zeiten

Das „Offene Ohr Telefon“ kommt gut an: Schnelle Hilfe für Ältere in Corana-Zeiten „Die Resonanz steigt“, sagt Stephanie Böhm, Mitarbeiterin der AWO Seniorenarbeit, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Christiane Adolph das „Offene Ohr Telefon“ – den neuen AWO Sonderdienst für ältere Menschen –  organisiert. Am ersten Tag hätten acht Menschen angerufen, davon zwei...

“Gedächtnistraining to go”: Soziale Teilhabe durch kreative Angebote

“Gedächtnistraining to go”: Soziale Teilhabe durch kreative Angebote „Jetzt bekommen die Gruppenteilnehmenden Denksportaufgaben für zuhause“, sagt Jeanette Kießling. Die pädagogische Mitarbeiterin der Seniorenarbeit der AWO Region Hannover ist als Sozialberaterin zuständig für eine Spar+Bau-Seniorenwohnanlage in Groß-Buchholz, in der in normalen Zeiten verschiedene Aktionen für die Mieterinnen und Mieter...

Familien- und Sozialberatung hat die telefonische Erreichbarkeit ausgeweitet

Familien- und Sozialberatung hat die telefonische Erreichbarkeit ausgeweitet Die Familien- und Sozialberatungsstelle der AWO Region Hannover ist auch weiterhin zu erreichen. „Wir haben fast alle Beratungen (ausgenommen der Schwangerschaftskonfliktberatungen nach Paragraf 218) auf Telefonberatung umgestellt und deswegen unsere Erreichbarkeit ausgeweitet“, sagt Einrichtungsleiterin Bettina Kubis. Anrufe werden montags bis...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+