Deisterstraße 85 A
30449 Hannover
Kontakt: Sandra Lazeta-Markanovic

Wegweiser Seniorenkompass

Seniorenkompass für Hannover

Die Zahl der älteren Menschen wächst – der demografische Wandel ist in aller Munde. Es steigt aber auch die Zahl der älteren Menschen, die das System von Unterstützung und Hilfe im Alter nicht in Anspruch nehmen können, weil ihre deutschen Sprachkenntnisse nicht ausreichen. Um eine Teilhabe für alle zu ermöglichen, muss die Voraussetzung gegeben sein, dass alle die gleichen Informationen erhalten und das ist nur durch die Herausgabe von muttersprachlichen Informationen möglich.

Seit August 2003 gibt es einen siebensprachigen Seniorenkompass in den folgenden Sprachen:

  • deutsch
  • arabisch,
  • bosnisch
  • kroatisch
  • serbisch,
  • englisch,
  • griechisch,
  • russisch
  • türkisch.

Der Seniorenkompass beinhaltet folgende Schwerpunkte:

  • Rückkehr und Pendeln
  • Begegnung – aktiv im Stadtteil
  • Wohnen und Pflege im Alter
  • Wenn ich nicht mehr selbst entscheiden kann
  • Demenz und Alzheimer
  • Ansprechpartner und weitere wichtige Hilfen

Die inhaltliche und redaktionelle Arbeit erfolgte durch die Mitarbeitenden des Runden Tisches „Alter & Migration“ in Hannover. Der Runde Tisch ist ein Zusammenschluss von Mitarbeitenden verschiedener Einrichtungen unterschiedlicher Trägerschaft, die in der Migrationsarbeit, Altenhilfe und -pflege in der Stadt und Region Hannover tätig sind. Die AWO Region Hannover übernimmt im Auftrag des Arbeitskreises die Herausgeberschaft der Broschüre, die Dank der finanziellen Unterstützung der Stadt Hannover, der Margot-Engelke-Stiftung, der Sparkassen Stiftung Hannover und der Region Hannover in der 3. Auflage realisiert werden konnte. Sie erhalten die Broschüre bei der AWO Region Hannover, dem Kommunalen Seniorenservice und beim Transkulturellen Pflegedienst GmbH.

Mehrere hundert Teilnehmer beim “LaternenTamTam”

Mehrere hundert Teilnehmer beim “LaternenTamTam” Was einst als kleiner, von drei Einrichtungen organisierter Laternenumzug begann, ist mittlerweile zu einem kleinen Stadtteilfest geworden: Das „LaternenTamTam“ der AWO Kita Klaus-Müller-Kilian-Weg, des Spunk Tollhauses und der Interkultur Spokusa in der Nordstadt. Zuerst gab es Stockbrotbacken über einem kleinen...

Bild mit Fachwerkhaus für 315 Euro versteigert

Bild mit Fachwerkhaus für 315 Euro versteigert Hannover-Groß Buchholz. Fotowettbewerb mit Versteigerung der Siegerfotos für einen guten Zweck: Joachim Sauermann wurde Dritter beim Fotowettbewerb der Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute und Geschäftiges Groß Buchholz, das ortsansässige Wohnungsunternehmen Gundlach ersteigerte das Bild und der Erlös geht an die AWO Kita...

Den Alltag mit Kind in den Griff bekommen

Den Alltag mit Kind in den Griff bekommen Hannover. Im Carré Spierenweg bietet die AWO Region Hannover begleitetes Wohnen für allein erziehende Mütter und Väter sowie für Schwangere an. Insgesamt stehen 18 Zwei- bis Drei-Zimmer Wohnungen zur Verfügung, in denen die Familie mit ihren Kindern leben sowie Hilfe...

Suche