Kita Petermannstraße / Familienzentrum
Petermannstraße 51 A
30455 Hannover
Kontakt: Peter Meisel

Kindertagesstätte Petermannstraße / Familienzentrum

Krippe / Kindergarten / Hort

In unserer Kita werden 95 Kinder betreut.

Unser Betreuungsangebot umfasst:

  • 15 Ganztagsplätze für Kinder  im Alter von 18 Monaten bis 3 Jahren
  • 25 Ganztagsplätze für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren
  • 25 Dreiviertelplätze für Kinder im Alter von 3 Jahren bis 6 Jahren
  • 30 Hortplätze für Kinder im Grundschulalter
Öffnungszeiten

Krippe und Kindergarten: 8.00 bis 16.00 Uhr
Hort: 12.00 bis 17.00 Uhr, in den Ferien ganztags

Für Eltern, die sich in Berufstätigkeit oder Ausbildung befinden bieten wir Sonderdienste:
• Frühdienst ab 7.00  Uhr
• Spätdienst bis 17.00 Uhr

Unsere Kindertagesstätte ist ganzjährig geöffnet.
Ausnahmen:
5 Studientage
Betriebsausflug (1/2 Tag)

Pädagogische Arbeit

In unserer Einrichtung sollen sich Kinder wohlfühlen, Sicherheit bekommen und Anregungen finden. Wir betrachten Kinder als eigenständige Persönlichkeiten. Ihre Rechte, Bedürfnisse und Wünsche stehen bei der Planung und in Beziehungen mit ihnen im Vordergrund. Wir legen Wert auf eine ganzheitliche Förderung, unter Einbeziehung der aktuellen Lebenssituation der Kinder. Wir geben den Kindern vielfältige Bewegungsmöglichkeiten und fördern die Anregung ihrer Sinne. Durch Stärkung der Persönlichkeit, des Selbstbewusstseins, des Gemeinschaftsgefühls und der Kreativität arbeiten wir vorbeugend gegen Suchtgefahren. Bildung, Erziehung und Betreuung stehen gleichwertig nebeneinander.

Besonderheit der Einrichtung

Wir haben ein sehr schönes, naturnahes Außengelände mit vielen großen Bäumen. Diese spenden im Sommer natürlichen Schatten, an ihnen kann man Hängematten befestigen. Ein Sandkasten wurde durch Holzstämme und Findlinge so aufgelockert, dass dort ein kreatives Spielen möglich ist und balanciert werden kann. Unsere Pflanzen sind so ausgewählt, dass zu verschiedenen Jahreszeiten immer etwas blüht und duftet, aber auch geerntet werden kann. Es gibt Apfel- und Kirschbäume, Himbeeren und Johannisbeeren und die Kinder können diese beim Wachsen beobachten. Ein Kräutergarten lädt zum Schnuppern und Nutzen ein. Die vielen Materialien, wie Bretter, Feldsteine und Drainagerohre werden von den Kindern ideenreich genutzt. Durch Plattenwege ist Rad fahren und Rollschuh laufen möglich. Den Hortis steht eine Tischtennisplatte, zwei Einräder und ein Bauwagen zur Verfügung. Ein Kletterturm – “der interkulturelle Turm“ – mit Symbolen aus verschiedenen Kulturen lädt zum Klettern und Rutschen ein.

Unser Team

Zu unserem Team gehören:
• pädagogische Fachkraft in der Leitung und im Gruppendienst
• Praktikantinnen und Praktikanten
• Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Küche und Reinigung

Lage

Die Kita liegt am Rande Badenstedts. Sie ist umgeben vom Sportplatz des Badenstedter Sportclubs, der Astrid-Lindgren-Förderschule und der Grundschule Gebrüder Körting, dem Bornumer Holz und einer Kleingartenkolonie. In direkter Nachbarschaft befindet sich die AWO Seniorenbegegnungsstätte Körtingsdorf und einige kleine Läden. Das Zentrum ist in 15 Minuten zu erreichen. Dort findet man viele Geschäfte, das Kulturzentrum Plantage und die Bücherei.
Sie erreichen uns mit der Stadtbahnlinie 9, Haltestelle Körtingsdorfer Weg und Soltekamp, oder mit den Buslinien 580 und 581, Haltestelle Soltekamp. Von dort aus sind es 7 Min. durch die Straße „ Auf den Kirchstücken“. Die Kita liegt hinter dem Sportplatz des BSC Badenstedt.

Lageplan

Hier klicken um die Karte von Google Maps zu laden.

Lageplan
Konzeption
AWO Mitarbeitende appellieren an die Politik

AWO Mitarbeitende appellieren an die Politik Region Hannover/ Hannover. Die Stimmung war kämpferisch: Mit dringlichen Appellen richteten sich die Redner/innen bei der heutigen Demo vor dem Landtag an die Landesregierung, um Verbesserungen bei der geplanten Novellierung des niedersächsischen Kita-Gesetzes zu erzielen. Mehr als 50 Mitarbeitende aus...

Eva Niegel hat mehr als 40 Jahre bei der AWO gearbeitet

Eva Niegel hat mehr als 40 Jahre bei der AWO gearbeitet Nach 40 Jahren Berufstätigkeit bei der AWO geht Eva Niegel nun in den Ruhestand. „Es fühlt sich stimmig an.“ Zuerst sei es bestimmt merkwürdig – morgens nicht mehr mit dem Fahrrad durch die Eilenriede zur Arbeit in die W7 zu...

AWO Mitarbeitende ermutigen zum Impfen

AWO Mitarbeitende ermutigen zum Impfen Region Hannover. Eine möglichst hohe Impfquote gilt als Weg zur Herdenimmunität gegen das Coronavirus. Die AWO Region Hannover möchte zum Impfen ermuntern und dabei auch Menschen mit Migrationshintergrund erreichen. Deshalb erklären hier aktuelle und ehemalige Mitarbeitende der AWO in verschiedenen...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+