Integrationsfachdienst für Menschen
mit Behinderungen im Arbeitsleben
Deisterstraße 85 A
30449 Hannover

Beratung für Menschen mit Schwerbehinderung im Arbeitsleben

Der Integrationsfachdienst berät und betreut schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen

  • bei der Beantragung eines Schwerbehindertenausweises,
  • bei der Suche nach einem leidensgerechten Arbeitsplatz
  • bei Schwierigkeiten im Arbeitsleben.

 Wir beraten Arbeitgeber und unterstützen Sie bei

  • bei Anliegen und Problemen in Zusammenhang mit schwerbehinderten Mitarbeitenden
  • bei der Beantragung von Zuschüssen für die Einstellung oder die Arbeitsplatzausstattung,
  • bei Mitteln für die Einarbeitung von Personal oder bei Lohnkostenzuschüssen,
  • beim leidensgerechten Einsatz schwerbehinderter Mitarbeiter,
  • bei Fragen zu Behinderungsbildern und Einsatzbreiten
  •  bei Fragen zum Eingliederungsmanagement oder zum Kündigungsschutz.

Auch Betriebs- und Personalräte sowie Vertrauenspersonen werden von uns beraten. 

Wir beraten allparteilich und auf Wunsch vertraulich.

Integrationsfachdienst gemäß § 192 SGB IX in Zusammenarbeit mit dem Integrationsamt.

  • Arbeitgeber/betriebliches Umfeld

    Wir bieten ihnen kostenfreie Beratung zu folgenden Themen an:

    •  Beratung zu Arbeitsplatzausstattung und Arbeitshilfen für behinderte Mitarbeitende
    •  Problemen im Umgang mit schwerbehinderten Mitarbeitenden (Konflikte, Wesensveränderungen)
    •  Beratung bei innerbetrieblichen Umsetzungen
    •  Informationen zu Behinderungsbildern und deren Auswirkungen im Bezug auf Arbeit
      Leistungen und Zuschüsse des Integrationsamtes (Lohnkostenzuschuss, Arbeitsplatzausstattung/Schulung) und anderer Kostenträger
    •  Fragen zu Gleichstellung / Schwerbehinderung / besonderem Kündigungsschutz
    •  Möglichkeiten des Jobcoachings für schwerbehinderte Menschen
    •  Unterstützung durch den Fachdienst im Rahmen des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) und bei Wiedereingliederungen

    Wir beraten bei Bedarf auch Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Menschen sowie Mitarbeitervertretungen, Personal- du Betriebsräte sowie Beauftragte der Arbeitgeber für Schwerbehindertenfragen, BEM-Beauftragte und Betriebs- und Personalärzte.

  • Schwerbehinderte Menschen

    Wir beraten und betreuen Sie kostenfrei bei

    •  Über- oder Unterforderung
    •  Fragen zu Gleichstellung / Feststellung der Schwerbehinderung und Ausweis/ besonderem Kündigungsschutz
    •  Konflikten im Arbeitsumfeld mit Kollegen und Vorgesetzten
    •  Leidensgerechter Arbeitsplatzgestaltung
    •  Fragen zu Wiedereingliederung, Betrieblichem Eingliederungsmanagement (BEM)
    •  Interesse an Jobcoaching
    •  Fragen zur Frühverrentung (Erwerbsminderungsrente) oder Teilzeittätigkeit
IFD Berufsbegleitung

Jörg Kusterer
Tel. 0511 21978-139
joerg.kusterer@awo-hannover.de

Susanne Kretschmer
Tel. 0511 21978-110
susanne.kretschmer@awo-hannover.de

Irina Miller
Tel. 0511 21978-180
irina.miller@awo-hannover.de

Christina Kintscher
Tel. 0511 21978-144
christina.kintscher@awo-hannover.de

Das „Offene Ohr Telefon“ kommt gut an: Schnelle Hilfe für Ältere

Das „Offene Ohr Telefon“ kommt gut an: Schnelle Hilfe für Ältere „Die Resonanz steigt“, sagt Stephanie Böhm, Mitarbeiterin der AWO Seniorenarbeit, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Christiane Adolph das „Offene Ohr Telefon“ – den neuen AWO Sonderdienst für ältere Menschen – organisiert. Am ersten Tag hätten acht Menschen angerufen, davon zwei...

“Gedächtnistraining to go”: Soziale Teilhabe durch kreative Angebote

“Gedächtnistraining to go”: Soziale Teilhabe durch kreative Angebote „Jetzt bekommen die Gruppenteilnehmenden Denksportaufgaben für zuhause“, sagt Jeanette Kießling. Die pädagogische Mitarbeiterin der Seniorenarbeit der AWO Region Hannover ist als Sozialberaterin zuständig für eine Spar+Bau-Seniorenwohnanlage in Groß-Buchholz, in der in normalen Zeiten verschiedene Aktionen für die Mieterinnen und Mieter...

Familien- und Sozialberatung hat die telefonische Erreichbarkeit ausgeweitet

Familien- und Sozialberatung hat die telefonische Erreichbarkeit ausgeweitet Die Familien- und Sozialberatungsstelle der AWO Region Hannover ist auch weiterhin zu erreichen. „Wir haben fast alle Beratungen (ausgenommen der Schwangerschaftskonfliktberatungen nach Paragraf 218) auf Telefonberatung umgestellt und deswegen unsere Erreichbarkeit ausgeweitet“, sagt Einrichtungsleiterin Bettina Kubis. Anrufe werden montags bis...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+