Manuela Johannsen, stellvertretende Leiterin des dm-Marktes in Rethen (rechts), übergab die Spenden an die AWO Mitarbeiterinnen.

Weihnachtsgeschenke für Opfer häuslicher Gewalt

dm-Markt in Rethen: Spendenaktion für das AWO Frauenhaus

Region Hannover/ Laatzen-Rethen. 70 Geschenktüten und 150 Euro: Mit einer weihnachtlichen Spendenaktion überrascht der dm-Markt in Rethen die Bewohnerinnen des Frauenhauses der AWO Region Hannover. „Wir haben aus den Medien erfahren, dass die Fälle von häuslicher Gewalt während der Corona-Pandemie zugenommen haben – da wollten wir etwas tun“, sagte Manuela Johannsen, stellvertretende Leiterin des dm-Marktes in Rethen, die die Spenden an Lydia Köhler, Leiterin des Frauenhauses, übergab. Johannsen und ihre Kolleginnen und Kollegen hatten in dem Markt einen „Wunschbaum“ mit den Geschenktüten aufgestellt, die die Kunden kaufen konnten. „Innerhalb von nur wenigen Tagen waren alle vergriffen – diese tolle Spendenbereitschaft hat uns überwältigt“, so Johannsen. Das Unternehmen steuerte bei jeder Tüte Geld dazu, so dass am Ende 150 Euro zusammenkamen.

Die Frauen des AWO Frauenhauses können sich über Hygieneartikel wie Duschgel und Bodylotions sowie Süßigkeiten freuen. „Es ist eine kleine Aufmerksamkeit für die Betroffenen in dieser schwierigen Zeit“, sagte Johannsen. Für sie und ihr Team sei es auch wichtig gewesen, sich lokal in der Region Hannover zu engagieren. Nach einer kurzen Internetrecherche sei sie auf das Frauenhaus gestoßen. „Die AWO kannten wir durch ihr soziales Engagement und ihre vielfältigen Hilfsangebote – das passte.“ Die Freude sei groß gewesen, als die Bewohnerinnen des Frauenhauses von der Aktion erfuhren. „Es hat sie bestärkt, dass jemand an sie gedacht hat“, berichtete Köhler. „Wir haben uns alle sehr gefreut und bedanken uns bei den Spenderinnen und Spendern in Rethen.“

Manuela Johannsen, stellvertretende Leiterin des dm-Marktes in Rethen (rechts), übergab die Spenden an die AWO Mitarbeiterinnen.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Mehr als 4000 Euro für Unwetter-Opfer

Mehr als 4000 Euro für Unwetter-Opfer Region Hannover/ Hannover. Tausende Menschen blicken nach dem Unwetter in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz auf die Trümmer ihrer Existenz. Viele verloren in den Fluten auch all ihre Erinnerungen an ihr bisheriges Leben wie zum Beispiel Familienfotos. „Die Dimension des Unwetters ist...

Sprach- und Teilhabeprojekt erfolgreich beendet

Sprach- und Teilhabeprojekt erfolgreich beendet Region Hannover/ Hannover. Seit dem Jahr 2017 besteht eine kooperative Zusammenarbeit zwischen Volkswagen Nutzfahrzeuge Hannover, der Flüchtlingshilfe des Volkswagen Konzerns und der Landeshauptstadt Hannover im Bereich der berufsbezogenen Deutschförderung für Geflüchtete. Umgesetzt wurden mittlerweile drei Projektphasen von „Deutsch 360 Grad“...

Über Vergabe, Tarife und Sprachförderung diskutiert

Über Vergabe, Tarife und Sprachförderung diskutiert Region Hannover/ Hannover-Vahrenwald. Tarif ist nicht gleich Tarif – Die AWO Region Hannover bezahlt ihre Mitarbeitenden in den Kindertagesstätten nach einem Tarifvertrag analog dem Öffentlichen Dienst, während andere Träger oftmals auf Haustarife mit niedrigeren Löhnen setzen. „Leider führt unsere Tariftreue...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+