„Unfreiwilliger Spendenlauf“

DGB, Flüchtlingsrat und AWO rufen zu einer Aktion gegen Rechts auf

Am 9. Juni 2018 wollen verschiedene rechte Initiativen aus Deutschland und Österreich als „Bürgerbündnis Zeit für Deutschland“ in Hannover demonstrieren. Der DGB Kreisverband Hannover, der Flüchtlingsrat Niedersachsen und die AWO Region Hannover wollen dagegen ein Zeichen setzen und rufen zu einem „unfreiwilligen Spendenlauf“ auf. Das funktioniert dann so: Für jeden Teilnehmer der rechtsextremen Demo und pro von ihm gelaufenen Kilometer soll je ein Euro an den Flüchtlingsrat Niedersachsen gespendet werden. Das heißt: Je mehr Teilnehmer die rechtsgerichtete Demonstration hat, desto mehr profitiert die Flüchtlingshilfe.

„Das ist eine gute Aktion – so kann die Demo der Rassistinnen und Rassisten indirekt zu einer Integrationshilfe für Geflüchtete werden“, sagt Burkhard Teuber, Geschäftsführer der AWO Region Hannover.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
„Ich möchte, dass die Menschen sich hier wohlfühlen“

„Ich möchte, dass die Menschen sich hier wohlfühlen“ Region Hannover/ Hannover-Stöcken. Michel Görne leitet die Kindertagesstätte und das Familienzentrum Freudenthalstraße der AWO Region Hannover. Der 32-Jährige ist Nachfolger von Cornelia Hau, die mehr als 20 Jahre die Einrichtung im Stadtteil Stöcken geleitet hat und Ende des Jahres in...

„Wir fühlen uns sehr willkommen“

„Wir fühlen uns sehr willkommen“ Region Hannover/Sehnde. In Sicherheit zu sein – das ist das Wichtigste für die rund 50 ukrainischen Frauen und Kinder, die seit kurzem im Hotel Sehnder Hof in Sehnde untergebracht sind, der neuen Flüchtlingsunterkunft, die von der AWO Region Hannover betrieben...

Schulranzen an Kinder aus der Ukraine übergeben

Schulranzen an Kinder aus der Ukraine übergeben Region Hannover/Hannover-Mühlenberg. Etwa 20 aus der Ukraine geflüchtete Kinder haben heute einen Schulranzen im Internationalen Elterntreff in Mühlenberg erhalten. Weitere 180 Ranzen wird die AWO Region Hannover in den kommenden Tagen verteilen. Gespendet wurden sie von den rund 1.700 Mitarbeitenden...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+