Der 5. März ist der Tag des Energiesparens.

Stromspar-Check: Tag des Energiesparens ist aktueller denn je

Kostenloser Stromspar-Check für einkommensschwache Haushalte das ganze Jahr über

Region Hannover/ Hannover. Der internationale Tag des Energiesparens am 5. März hat an Aktualität gewonnen. Gerade für Haushalte mit geringen Einkommen sind die rasend steigenden Energiepreise oft ein existenzielles Problem. Und so stehen viele vor der Frage: kochen oder heizen? Hier bietet der Stromspar-Check schnelle und praktische Hilfe. Vor Ort setzt die AWO Region Hannover das bundesweite Projekt mit der Klimaschutzagentur Region Hannover um.

„Jeder Tag früher zählt, an dem man mit dem Energiesparen beginnen kann“, sagt Burkhard Teuber, Vorstandsvorsitzender der AWO Region Hannover. „Unser Team berät mit viel Know-how und Erfahrung, um Kilowattstunden und damit Kosten zu reduzieren.“ Für die kostenlosen Beratungen können sich Haushalte mit geringen Einkommen anmelden unter 0511 – 219 78 169. Mehr Infos gibt es auf www.stromsparcheck-hannover.de 

Das Team hilft Menschen ganz konkret, wenn sie Sozialleistungen beziehen oder nur eine geringe Rente haben. Sie erhalten unter anderem Gratis-Soforthilfen wie LEDs, schaltbare Steckerleisten und wassersparende Duschköpfe. So können Familien beispielsweise im Durchschnitt bis zu 200 Euro im Jahr einsparen. Die individuellen Beratungen im Haushalt findet unter strengen Hygieneauflagen statt, um alle Beteiligten gleichermaßen zu schützen. 

Zum Hintergrund:

Das bundesweite Projekt „Stromspar-Check Aktiv“ wird vom Caritasverband und dem Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen mit Unterstützung des Bundesumweltministeriums getragen. In der Region Hannover setzt die Arbeiterwohlfahrt Region Hannover e. V. (AWO) das Projekt in Kooperation mit der gemeinnützigen Klimaschutzagentur Region Hannover um. Zusätzliche Mittel gibt es von der Region Hannover, dem Jobcenter Region Hannover, der Landeshauptstadt Hannover, dem enercity-Fonds proKlima und der Stadt Laatzen. Mehr auf www.stromsparcheck-hannover.de.

Text & Foto: Klimaschutzagentur Region Hannover

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Motivierendes Leitungshandeln in schwierigen Zeiten

Motivierendes Leitungshandeln in schwierigen Zeiten Region Hannover/ Hannover. Unter dem Titel „Motivierendes Leitungshandeln in schwierigen Zeiten“ hat jetzt ein Klausurtag des Fachbereichs Tageseinrichtungen für Kinder der AWO Region Hannover stattgefunden. Rund 50 Kitaleitungen kamen zusammen, um gemeinsam mit der Referentin und Coach Gila Zirfas-Krauel aus...

„Buy now, Inkasso später”

„Buy now, Inkasso später” Region Hannover/ Hannover. Finanzielle Allgemeinbildung von klein auf fordern die Schuldnerberatungsstellen der AWO Region Hannover, des Caritasverbandes Hannover und des Diakonischen Werkes. „In einer auf Konsum ausgerichteten Welt muss der Umgang mit Geld, Handy und Internet gelernt werden“, sagt Philipp...

Häusliche Gewalt: Fachtag beschäftigte sich mit dem Thema Risikogruppen

Häusliche Gewalt: Fachtag beschäftigte sich mit dem Thema Risikogruppen Region Hannover/Hannover-Lahe. Wer ist besonders gefährdet, Opfer häuslicher Gewalt zu werden? Welche Personengruppen sollten deshalb stärker in den Fokus rücken? Mit diesen Fragen hat sich jetzt ein Fachtag mit dem Titel „Gemeinsam gegen häusliche Gewalt – vulnerable Gruppen im Blick“...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+