Stecky auf Tour in der Region Hannover

Maskottchen des Stromspar-Checks sorgt für Aufmerksamkeit und gibt Energiespar-Tipps

Region Hannover. Stecky zieht den Stecker – aber nur symbolhaft. Das Maskottchen des Stromspar-Checks hat die AWO Stromsparberater/innen besucht und war mehrere Wochen in der Region Hannover unterwegs, um Tipps zum Energiesparen zu geben. Der kostenlose Stromspar-Check, eine Kooperation zwischen der AWO Region Hannover und der Klimaschutzagentur der Region Hannover, richtet sich an einkommensschwache Haushalte in der Region Hannover. Neben dem Besuch des Hauptstandorts des Stromspar-Checks im Ahrbergviertel in Hannover-Linden war das Maskottchen auch beim Bürgermeister der Landeshauptstadt Hannover, Thomas Hermann (SPD), und beim Bürgermeister der Stadt Laatzen, Jürgen Köhne, zu Gast. Laatzen ist Quartiersstandort des Checks. Stecky informierte dabei auch über den Projektbaustein „Klimaschutz im Alltag“ – seine Spartipps finden Sie hier: https://steckys-spartipps.de. Sein Ausflug führte den klugen Energiesparer auch an bekannte Orte in Hannover und er traf auf Waspolino, dem Maskottchen des Wassersportvereins Waspo 98.

Die Bilder von Steckys Hannover-Tour finden Sie unten auf dieser Seite – klicken Sie sich einfach durch die Bildergalerie.

Text und Fotos: Christian Degener/AWO

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
„Eine familiäre Atmosphäre“

„Eine familiäre Atmosphäre“ Region Hannover/ Langenhagen-Godshorn. Kommen und Gehen in Alt-Godshorn 78: 25 Gäste haben sich gestern (Mittwoch) über die Arbeit der im Frühjahr neu eröffneten Tagespflege der AWO Jugend- und Sozialdienste gGmbH in Godshorn informiert. Auch der stellvertretende Bürgermeister von Langenhagen Willi...

Mit einem Lächeln zur Arbeit

Mit einem Lächeln zur Arbeit Region Hannover/ Hannover. Vor kurzem hat Bodo Hapke seine Ausbildung zum sozialpädagogischen Assistenten erfolgreich abgeschlossen. Eigentlich nichts Ungewöhnliches – doch der AWO Mitarbeiter ist 59 Jahre alt. Mit 58 hat er die Entscheidung getroffen, noch einmal etwas anderes zu machen....

„Eine Bereicherung für Bolzum“

„Eine Bereicherung für Bolzum“ Region Hannover/ Sehnde/Bolzum. Im Januar 2020 sind die ersten Mieterinnen und Mieter in die seniorengerechten Wohnungen im AWO ServiceHaus Bolzum eingezogen. Eine Eröffnungsfeier für das von der AWO Jugend- und Sozialdienste gGmbH gebaute Haus mit gemeinschaftlichem Wohnen, Tagespflege und ambulant...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+