Tanja Flemming (rechts), Leiterin der dm-Filiale in Misburg, und Verkäuferin Kathleen Wilkening (links) überreichten den Scheck an Jana Jenke (2.v.r.), stellvertretende Leiterin des AWO Familienzentrums Ibykusweg, und Vanessa Zimmermann, Koordinatorin des Familienzentrums.

Zweiter Gewinn innerhalb von drei Wochen

AWO Familienzentrums Ibykusweg in Misburg erhält 400 Euro von dm

Hannover-Misburg. „Das Ziel rückt immer näher: Nach dem Gewinn von 4300 Euro bei einer Aktion des Radiosenders ffn hat das AWO Familienzentrum Ibykusweg in Misburg heute 400 Euro vom örtlichen dm-Drogerie Markt erhalten. Mit dem Geld will die Kita das große Piratenschiff auf dem Außengelände reparieren lassen. „Herz zeigen“ hieß die achttägige Aktion der „dm-Helferherzen“, bei der Kundinnen und Kunden über Herzkärtchen für die Organisation ihres Herzens abstimmen konnten. Das Ergebnis der Abstimmung entschied über die jeweilige Spendensumme und am Ende belegte die AWO-Kita den zweiten Platz. „Wir freuen uns sehr über die Spende – ein großer Dank geht an die dm-Märkte, die eine so tolle Aktion ins Leben gerufen haben und selbstverständlich an alle Kunden, die für unsere Einrichtung gestimmt haben“, sagt Einrichtungsleiterin Eva Lüttge.

Die Vorfreude auf die Reparatur des Piratenschiffs sei riesig bei den Kindern. „Ich will, dass das Schiff wieder heile wird“, hatte Elisabeth Golz ihrer Mutter Anastasia geantwortet, als diese sie nach ihren Wünschen fragte. Ihr Wunsch hatte Golz veranlasst, das Anliegen bei der Radio ffn-Aktion „ffn zahlt deine Rechnung! …und deine Wunschrechnung“ einzureichen, was zum Gewinn von 4300 Euro führte. Die Reparatur des mittleren Teils des Piratenschiffs aus Holz auf dem Kita-Außengelände kostet insgesamt etwa 10.600 Euro. Neben den 4300 Euro von ffn hatte der AWO Ortsverein Misburg bereits 200 Euro gespendet; außerdem hat die Kita beim Sommerfest selbstgemachte Marmelade verkauft, um Geld für die Reparatur zu sammeln. Zusammen mit der Spende des „dm“-Marktes hat das Familienzentrum nun ungefähr die Hälfte der Reparaturkosten gesammelt.

Tanja Flemming (rechts), Leiterin der dm-Filiale in Misburg, und Verkäuferin Kathleen Wilkening (links) überreichten den Scheck an Jana Jenke (2.v.r.), stellvertretende Leiterin des AWO Familienzentrums Ibykusweg, und Vanessa Zimmermann, Koordinatorin des Familienzentrums.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Schuldnerberater fordern grundlegende Hilfe für in Armut lebende Kinder

Schuldnerberater fordern grundlegende Hilfe für in Armut lebende Kinder 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armutsverhältnissen. In der Region Hannover beziehen rund ein Viertel der Familien Sozialleistungen nach Hartz IV. Kommt es zur Überschuldung übertragen sich die Sorgen und Probleme der Eltern auch auf die Kinder. Deshalb...

AWO Familienbildung in Corona-Zeiten: Eltern freuen sich über die Angebote

AWO Familienbildung in Corona-Zeiten: Eltern freuen sich über die Angebote „Wir sind traurig darüber, dass wir die vielen Eltern und Kinder im Moment nicht treffen können“, sagt Beate Kopmann, Leiterin der Familienbildung der AWO Region Hannover. Die Angebote für die Kinder und Eltern in den verschiedenen Stadtteilen werden wegen der...

Neue Sprechstunde für Eltern

Neue Sprechstunde für Eltern Hannover-Badenstedt. Plötzlich 24 Stunden am Tag Eltern sein: Durch die Corona-Pandemie sind viele Eltern seit Wochen den ganzen Tag lang ohne Unterstützung für die Betreuung, Bildung und Versorgung ihrer Kinder zuständig. „Für viele Eltern ist das irgendwann sehr belastend, da...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+