Tanja Flemming (rechts), Leiterin der dm-Filiale in Misburg, und Verkäuferin Kathleen Wilkening (links) überreichten den Scheck an Jana Jenke (2.v.r.), stellvertretende Leiterin des AWO Familienzentrums Ibykusweg, und Vanessa Zimmermann, Koordinatorin des Familienzentrums.

Zweiter Gewinn innerhalb von drei Wochen

AWO Familienzentrums Ibykusweg in Misburg erhält 400 Euro von dm

Hannover-Misburg. „Das Ziel rückt immer näher: Nach dem Gewinn von 4300 Euro bei einer Aktion des Radiosenders ffn hat das AWO Familienzentrum Ibykusweg in Misburg heute 400 Euro vom örtlichen dm-Drogerie Markt erhalten. Mit dem Geld will die Kita das große Piratenschiff auf dem Außengelände reparieren lassen. „Herz zeigen“ hieß die achttägige Aktion der „dm-Helferherzen“, bei der Kundinnen und Kunden über Herzkärtchen für die Organisation ihres Herzens abstimmen konnten. Das Ergebnis der Abstimmung entschied über die jeweilige Spendensumme und am Ende belegte die AWO-Kita den zweiten Platz. „Wir freuen uns sehr über die Spende – ein großer Dank geht an die dm-Märkte, die eine so tolle Aktion ins Leben gerufen haben und selbstverständlich an alle Kunden, die für unsere Einrichtung gestimmt haben“, sagt Einrichtungsleiterin Eva Lüttge.

Die Vorfreude auf die Reparatur des Piratenschiffs sei riesig bei den Kindern. „Ich will, dass das Schiff wieder heile wird“, hatte Elisabeth Golz ihrer Mutter Anastasia geantwortet, als diese sie nach ihren Wünschen fragte. Ihr Wunsch hatte Golz veranlasst, das Anliegen bei der Radio ffn-Aktion „ffn zahlt deine Rechnung! …und deine Wunschrechnung“ einzureichen, was zum Gewinn von 4300 Euro führte. Die Reparatur des mittleren Teils des Piratenschiffs aus Holz auf dem Kita-Außengelände kostet insgesamt etwa 10.600 Euro. Neben den 4300 Euro von ffn hatte der AWO Ortsverein Misburg bereits 200 Euro gespendet; außerdem hat die Kita beim Sommerfest selbstgemachte Marmelade verkauft, um Geld für die Reparatur zu sammeln. Zusammen mit der Spende des „dm“-Marktes hat das Familienzentrum nun ungefähr die Hälfte der Reparaturkosten gesammelt.

Tanja Flemming (rechts), Leiterin der dm-Filiale in Misburg, und Verkäuferin Kathleen Wilkening (links) überreichten den Scheck an Jana Jenke (2.v.r.), stellvertretende Leiterin des AWO Familienzentrums Ibykusweg, und Vanessa Zimmermann, Koordinatorin des Familienzentrums.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Neues Rollstuhlfahrrad für mehr Bewegungsfreiheit

Neues Rollstuhlfahrrad für mehr Bewegungsfreiheit Hannover/ Langenhagen. Große Freude in der AWO City Park Residenz Langenhagen:  Mit finanzieller Hilfe der Bürgerstiftung Hannover hat das Pflegeheim ein elektrisches Fahrrad für Rollstühle gekauft. Einen Scheck in Höhe von 8290 Euro übergab Dorothea Jäger, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung e.V.,...

HIPPY künftig auch in Neustadt

HIPPY künftig auch in Neustadt Neustadt am Rübenberge. Neu in Neustadt am Rübenberge: Das Vorschulprogramm HIPPY. Dieses kostenlose und von der Region Hannover geförderte Angebot der Familienbildung der AWO Region Hannover richtet sich an Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren und deren Eltern....

“Ein schönes Vorhaben”

“Ein schönes Vorhaben” Sehnde-Bolzum.  Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat gestern im Rahmen seiner Sommertour das AWO Servicehaus für Seniorinnen und Senioren in Bolzum besucht. In dem Haus mit den drei Säulen Wohnen, Tagespflege, Pflegewohngemeinschaft entstehen derzeit elf seniorengerechte barrierefreie Wohnungen – im Dezember und...

Suche