Wundertüten für ältere Menschen

AWO Quartiersarbeit bietet Beschäftigungsideen zum Mitnehmen

Hannover/Anderten. Für viele, vor allem hochbetagte Ältere, droht es ein einsames Weihnachten zu werden. Oftmals können nicht einmal die kurzen Besuche bei Kindern, Enkeln und Urenkeln stattfinden. Diese Besuche können nicht ersetzt werden. Trotzdem möchte Kaja Tippenhauer, als AWO-Mitarbeiterin für die alter(n)sgerechte Quartiersentwicklung in Anderten zuständig, älteren Menschen etwas für die Feiertage mitgeben: Eine kleine Weihnachts-Beschäftigungstüte mit allerlei Anregungen für Tage, die allzu lang zu werden drohen. Einfache Basteleien, kleine Rätsel und Geschichten.

„Wir wissen alle, es bedarf keiner großen Geschenke, auch kleine Gesten können einen glücklich machen“, sagt Tippenhauer. Die Weihnachtstüten beinhalten kleine Herausforderungen, etwas Neues auszuprobieren oder sich an Atbewährtes zu erinnern.

Die Weihnachts-Beschäftigungstüten können abgeholt werden am Freitag, dem 18. Dezember von 14 bis 16 Uhr vor der AWO-Begegnungsstätte, Walter-Clemens-Platz 1, 30559 Anderten – solange der Vorrat reicht.

Für Rückfragen ist Kaja Tippenhauer vom Seniorenbüro unter der Telefonnummer 0511 21978-174 oder per Mail unter kaja.tippenhauer@awo-hannover.de zu erreichen.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
AWO sprechZEIT vorgestellt

AWO sprechZEIT vorgestellt Region Hannover/Hannover-Linden. Das Alter bringt manchmal besondere Herausforderungen mit sich: Das kann die sinnvolle Gestaltung der nachberuflichen Lebensphase sein oder Themen wie geeignete Wohnformen, Pflege, Krankheit, Vorsorge oder auch Einsamkeit und Isolation. „Für all diese Themen bieten wir mit unserer...

Neues Unterstützungsangebot für Menschen ab 60

Neues Unterstützungsangebot für Menschen ab 60 Region Hannover/ Hannover. Mit einem höheren Lebensalter sind manchmal auch besondere Herausforderungen verbunden: Da kann es um die sinnvolle Gestaltung der nachberuflichen Lebensphase gehen oder um Themen wie geeignete Wohnformen, Pflege, Krankheit, Vorsorge oder auch Einsamkeit und Isolation. „Für all...

Online-Symposium zum Thema „Einsamkeit und soziale Isolation“

Online-Symposium zum Thema „Einsamkeit und soziale Isolation“ Auf dem kürzlich stattgefundenen deutsch-japanischen Online-Symposium „Politik und Praxis gegen Einsamkeit und soziale Isolation – deutsche und japanische Perspektiven“ hat Silke Oppenhausen, Leiterin der Seniorenarbeit der AWO Region Hannover, das AWO Streetwork Projekt „Mittendrin älter werden – aktiv vor Ort“...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+