Wie war das nur damals?

Biographisches Schreiben für ältere Menschen

Hannover. Die Seniorenarbeit der Arbeiterwohlfahrt Region Hannover e.V. bietet ab Mittwoch, den 7. Februar 2018 einen neuen Kurs zum biographischen Schreiben an. Orte, Situationen, Menschen und Ereignisse liefern Schreibimpulse: Ältere Menschen können hier unter Anleitung eine neue Sicht auf das Erlebte entwickeln. Es entstehen aus dem großen Schatz der persönlichen Erinnerungen kleine Erzählungen und kurze Texte, die auch für die eigenen Kinder und Enkel wertvoll und interessant sein können. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Der Kurs beginnt am 7. Februar 2018 von 10.00 bis 12.00 Uhr in den Räumen der AWO Seniorenarbeit in der Deisterstraße 85 A in 30449 Hannover/Linden. Die Teilnahmegebühr beträgt für acht Termine 80 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Weitere Informationen: AWO Seniorenarbeit, Angela Keunecke, Tel. 0511 21978-123

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Zirkus kommt in die Kita

Zirkus kommt in die Kita Hannover. „Ich hätte nie gedacht, dass wir gewinnen werden – ich freue mich sehr“, sagte Meike Schmitz, Leiterin der AWO Kita Gottfried-Keller-Straße. Die Kita hat jetzt einen Scheck in Höhe von 1500 Euro vom IKEA Einrichtungshaus in Großburgwedel erhalten. Unter...

Gelungener Austausch mit der Staatssekretärin

Gelungener Austausch mit der Staatssekretärin Hannover. Besuch aus Berlin: Caren Marks, SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat gestern das Beratungszentrum für Integrations- und Migrationsfragen und die Familienbildung der AWO Region Hannover besucht. Burkhard Teuber, Geschäftsführer der AWO,...

Keine Berührungsängste beim kulturellen Austausch

Keine Berührungsängste beim kulturellen Austausch Hannover/ Lehrte. Gemeinsam singen, tanzen, malen oder einfach nur reden: 30 Teilnehmer und Teilnehmerinnen eines Austauschs der Organisation ICJA und ihrer Partnerorganisationen sind jetzt drei Tage lang zu Gast im AWO Wohnheim für Geflüchtete in der Nordstraße in Lehrte gewesen. ...

Suche