Manuela Johannsen, stellvertretende Leiterin des dm-Marktes in Rethen (rechts), übergab die Spenden an die AWO Mitarbeiterinnen.

Weihnachtsgeschenke für Opfer häuslicher Gewalt

dm-Markt in Rethen: Spendenaktion für das AWO Frauenhaus

Region Hannover/ Laatzen-Rethen. 70 Geschenktüten und 150 Euro: Mit einer weihnachtlichen Spendenaktion überrascht der dm-Markt in Rethen die Bewohnerinnen des Frauenhauses der AWO Region Hannover. „Wir haben aus den Medien erfahren, dass die Fälle von häuslicher Gewalt während der Corona-Pandemie zugenommen haben – da wollten wir etwas tun“, sagte Manuela Johannsen, stellvertretende Leiterin des dm-Marktes in Rethen, die die Spenden an Lydia Köhler, Leiterin des Frauenhauses, übergab. Johannsen und ihre Kolleginnen und Kollegen hatten in dem Markt einen „Wunschbaum“ mit den Geschenktüten aufgestellt, die die Kunden kaufen konnten. „Innerhalb von nur wenigen Tagen waren alle vergriffen – diese tolle Spendenbereitschaft hat uns überwältigt“, so Johannsen. Das Unternehmen steuerte bei jeder Tüte Geld dazu, so dass am Ende 150 Euro zusammenkamen.

Die Frauen des AWO Frauenhauses können sich über Hygieneartikel wie Duschgel und Bodylotions sowie Süßigkeiten freuen. „Es ist eine kleine Aufmerksamkeit für die Betroffenen in dieser schwierigen Zeit“, sagte Johannsen. Für sie und ihr Team sei es auch wichtig gewesen, sich lokal in der Region Hannover zu engagieren. Nach einer kurzen Internetrecherche sei sie auf das Frauenhaus gestoßen. „Die AWO kannten wir durch ihr soziales Engagement und ihre vielfältigen Hilfsangebote – das passte.“ Die Freude sei groß gewesen, als die Bewohnerinnen des Frauenhauses von der Aktion erfuhren. „Es hat sie bestärkt, dass jemand an sie gedacht hat“, berichtete Köhler. „Wir haben uns alle sehr gefreut und bedanken uns bei den Spenderinnen und Spendern in Rethen.“

Manuela Johannsen, stellvertretende Leiterin des dm-Marktes in Rethen (rechts), übergab die Spenden an die AWO Mitarbeiterinnen.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Fokus Armut: Ümit K. lebt mit Hartz IV an der Armutsgrenze

Fokus Armut: Ümit K. lebt mit Hartz IV an der Armutsgrenze Region Hannover/ Hannover. Ümit K. kommt seit einem Jahr zur Beratung in die AWO Familienberatungsstelle in der Marienstraße. Der 54-Jährige ist seit zwei Jahren arbeitslos und bezieht Hartz IV.  Ümit K. ist krank – er leidet an hohem Blutdruck und...

Wegen Sanierungsarbeiten: AWO Frauenberatung bezieht neue Räumlichkeiten in Hänigsen

Wegen Sanierungsarbeiten: AWO Frauenberatung bezieht neue Räumlichkeiten in Hänigsen Region Hannover/Hänigsen. Aufgrund der Sanierung des Gebäudes in der Mittelstraße 2 wird jetzt im Gebäude der ehemaligen Fahrschule in der Mittelstraße 10 beraten. „Wir freuen uns, weiterhin an die Kunstspirale und an die Bücherei Hänigsen angebunden zu sein“, sagt AWO...

„Nur ein 1/2 Herz für Kitas?“

„Nur ein 1/2 Herz für Kitas?“ Region Hannover/ Hannover. Der Protest gegen das geplante Kitagesetz in Niedersachsen geht weiter. Unter dem Motto „Nur ein 1/2 Herz für Kitas?“ hielt Carsten Lücke, Leiter der AWO Kita Hiltrud-Grote-Weg, heute Mahnwache vor der Niedersächsischen Staatskanzlei. „Wir fordern eine ‚echte‘...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+