Manuela Johannsen, stellvertretende Leiterin des dm-Marktes in Rethen (rechts), übergab die Spenden an die AWO Mitarbeiterinnen.

Weihnachtsgeschenke für Opfer häuslicher Gewalt

dm-Markt in Rethen: Spendenaktion für das AWO Frauenhaus

Region Hannover/ Laatzen-Rethen. 70 Geschenktüten und 150 Euro: Mit einer weihnachtlichen Spendenaktion überrascht der dm-Markt in Rethen die Bewohnerinnen des Frauenhauses der AWO Region Hannover. „Wir haben aus den Medien erfahren, dass die Fälle von häuslicher Gewalt während der Corona-Pandemie zugenommen haben – da wollten wir etwas tun“, sagte Manuela Johannsen, stellvertretende Leiterin des dm-Marktes in Rethen, die die Spenden an Lydia Köhler, Leiterin des Frauenhauses, übergab. Johannsen und ihre Kolleginnen und Kollegen hatten in dem Markt einen „Wunschbaum“ mit den Geschenktüten aufgestellt, die die Kunden kaufen konnten. „Innerhalb von nur wenigen Tagen waren alle vergriffen – diese tolle Spendenbereitschaft hat uns überwältigt“, so Johannsen. Das Unternehmen steuerte bei jeder Tüte Geld dazu, so dass am Ende 150 Euro zusammenkamen.

Die Frauen des AWO Frauenhauses können sich über Hygieneartikel wie Duschgel und Bodylotions sowie Süßigkeiten freuen. „Es ist eine kleine Aufmerksamkeit für die Betroffenen in dieser schwierigen Zeit“, sagte Johannsen. Für sie und ihr Team sei es auch wichtig gewesen, sich lokal in der Region Hannover zu engagieren. Nach einer kurzen Internetrecherche sei sie auf das Frauenhaus gestoßen. „Die AWO kannten wir durch ihr soziales Engagement und ihre vielfältigen Hilfsangebote – das passte.“ Die Freude sei groß gewesen, als die Bewohnerinnen des Frauenhauses von der Aktion erfuhren. „Es hat sie bestärkt, dass jemand an sie gedacht hat“, berichtete Köhler. „Wir haben uns alle sehr gefreut und bedanken uns bei den Spenderinnen und Spendern in Rethen.“

Manuela Johannsen, stellvertretende Leiterin des dm-Marktes in Rethen (rechts), übergab die Spenden an die AWO Mitarbeiterinnen.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Ausstellung sensibilisiert zum Thema Gewalt

Ausstellung sensibilisiert zum Thema Gewalt Region Hannover/ Sehnde. Meinungsunterschiede auszutragen ist wichtig. Sie tragen auch zu einem gegenseitigen Verständnis bei. Doch wo fängt ein Streit an, unfair zu werden? Mit dieser und anderen Fragen beschäftigt sich die interaktive Ausstellung „ECHT FAIR!“ zur Prävention von (häuslicher)...

Jugendliche wollen Verbesserungen auf dem IKEP

Jugendliche wollen Verbesserungen auf dem IKEP Region Hannover/ Langenhagen-Kaltenweide. Der Projekttreffpunkt auf dem Interkulturellen Erlebnispark (IKEP) in Langenhagen-Kaltenweide ist in den vergangenen drei Jahren zu einer beliebten Anlaufstelle für Jugendliche und Kinder im Alter von 12 bis 18 Jahren geworden. Ob Fußball, Basketball oder Aktivitäten in...

Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss

Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss Region Hannover/ Hannover-Linden. Die AWO Region Hannover startet am 9. Januar 2023 mit einem Vorbereitungskurs zum Hauptschulabschluss. „Mit diesem neuen Angebot möchten wir erwachsene Arbeitssuchende, die keinen oder keinen anerkannten Schulabschluss in Deutschland haben, die Möglichkeit bieten, diesen zu erreichen“,...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+