„Über sich selbst bestimmen zu können, ist kostbar“

Infonachmittag zum Thema Patientenverfügung

Hannover/List. Am Donnerstag, den 28. März 2018 um 16.30 Uhr laden die AWO Quartierskoordinatorinnen Stephanie Böhm und Christiane Adolph Interessierte zu einem Infonachmittag zum Thema Patientenverfügung in die AWO Begegnungsstätte Gottfried-Keller-Straße 26 ein.

„Eine Patientenverfügung sichert das Recht auf Selbstbestimmung und ist keine Frage des Alters“, betont Böhm. In ihr werde geregelt, welche ärztlichen Maßnahmen bei einer medizinischen Versorgung gewünscht sind und welche nicht. Welche Möglicheiten bestehen und wie eine Patientenverfügung ausgefüllt werden kann, darüber informiert Antje Doß vom Malteser Hilsdienst e.V.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Spende für die Arbeit des Malteser Hospiz- und Palliativdienstes sind gewünscht.

Das Projekt Quartiersentwicklung wird gefördert von der Deutschen Fernsehlotterie.

Weitere Informationen bei Quartierskoordinatorin Stephanie Böhm unter der Telefonnummer 0511 21978-173 oder per E-Mail an stephanie.boehm@awo-hannover.de

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
„Nein zu Gewalt gegen Frauen“

„Nein zu Gewalt gegen Frauen“ Region Hannover/ Lehrte. „Wir sagen Nein zu Gewalt gegen die Frauen“ – so die Aufschrift der Fahne, vor der sich heute Bürgermeister Frank Prüße, Gleichstellungsbeauftragte Dr. Freya Markowis und Brigitte Mende von der AWO Frauenberatungsstelle anlässlich des Internationalen Tages gegen...

Häusliche Gewalt: Experten in Telefonsprechstunde

Häusliche Gewalt: Experten in Telefonsprechstunde Region Hannover/ Burgdorf. Die Frauenberatungsstelle Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze der AWO Region Hannover hat sich anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen an einer telefonischen Sprechstunde mit Expertinnen und Experten in Burgdorf beteiligt. In der Zeit von 10...

Wäscheleine mit Taschentüchern erinnert an Betroffene von häuslicher Gewalt

Wäscheleine mit Taschentüchern erinnert an Betroffene von häuslicher Gewalt Region Hannover/ Uetze. 135 schwarze Taschentücher hängen an einer Wäscheleine am Hindenburgplatz in Uetze – stellvertretend für die 135 Frauen, die im vergangenen Jahr in Deutschland durch häusliche Gewalt ums Leben kamen. Das Frauenbündnis Gemeinde Uetze und die Frauenberatung der...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+