Symbolische Scheckübergabe: Die Bewohnerinnen und Bewohner freuten sich sehr über den Besuch der Kinder.

Seniorenstift spendet 300 Euro für Krippenwagen

AWO Kita Hänigsen: Kinder besuchen das Seniorenheim einmal pro Monat

Hannover/ Hänigsen. Es sind nur 670 Meter, die das Pflegewohnstift „An der Mühle“ und die AWO Kita Am Weferlingser Weg in Hänigsen trennt, aber für die Jüngsten der Kita ist der Weg bei den monatlichen Besuchen des Seniorenwohnheims sehr weit. Abhilfe werden zwei Krippenwagen schaffen, die die Kita in Kürze kauft. Ermöglicht wird dieser Kauf auch von einer Spende der Deutschen Seniorenstift Gesellschaft (DSG), die das Wohnheim betreibt. Pflegedienstleiterin Christine Siewert übergab jetzt im Beisein von Bewohnerinnen und Bewohnern des Stifts und Kindern der Kita einen symbolischen Scheck in Höhe von 300 Euro an Elisabeth Licari, Erzieherin in der Kita. Vor und nach der Scheckübergabe blieb noch Zeit, gemeinsam zu singen und die Kinder führten den Schneeflockentanz aus dem Theaterstück „Frederick“ für die Bewohnerinnen und Bewohner auf, den sie jüngst Eltern und Freunde der Kita im Rahmen einer Ausstellung präsentiert hatten.

Bei der Ausstellung hatten die Kinder selbstgemalte Bilder versteigert – durch die Versteigerung, einer großzügigen Einzelspende und der Spende der DSG können die Krippenwagen nun gekauft werden. „Wir werden sie noch in diesem Jahr bestellen, damit die Kinder und Mitarbeitenden im neuen Jahr starten können“, berichtet Kitaleiterin Katarzyna Rychlicka. Die Kinder besuchen das Seniorenheim einmal pro Monat. „Die Bewohnerinnen und Bewohner freuen sich immer sehr auf den Besuch. Für viele ist es der Lieblingstermin unseres Programms“, berichtet Siewert.

Symbolische Scheckübergabe: Die Bewohnerinnen und Bewohner freuten sich sehr über den Besuch der Kinder.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Schuldnerberater fordern grundlegende Hilfe für in Armut lebende Kinder

Schuldnerberater fordern grundlegende Hilfe für in Armut lebende Kinder 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armutsverhältnissen. In der Region Hannover beziehen rund ein Viertel der Familien Sozialleistungen nach Hartz IV. Kommt es zur Überschuldung übertragen sich die Sorgen und Probleme der Eltern auch auf die Kinder. Deshalb...

AWO Familienbildung in Corona-Zeiten: Eltern freuen sich über die Angebote

AWO Familienbildung in Corona-Zeiten: Eltern freuen sich über die Angebote „Wir sind traurig darüber, dass wir die vielen Eltern und Kinder im Moment nicht treffen können“, sagt Beate Kopmann, Leiterin der Familienbildung der AWO Region Hannover. Die Angebote für die Kinder und Eltern in den verschiedenen Stadtteilen werden wegen der...

Neue Sprechstunde für Eltern

Neue Sprechstunde für Eltern Hannover-Badenstedt. Plötzlich 24 Stunden am Tag Eltern sein: Durch die Corona-Pandemie sind viele Eltern seit Wochen den ganzen Tag lang ohne Unterstützung für die Betreuung, Bildung und Versorgung ihrer Kinder zuständig. „Für viele Eltern ist das irgendwann sehr belastend, da...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+