Neue Bewegungsangebote für ältere Menschen

Ab Oktober: Sitz- und Tanzgymnastik in der AWO Begegnungsstätte Gottfried-Keller-Straße 26

Hannover-List. Ab Samstag, den 12. Oktober 2019 starten in der AWO Begegnungsstätte Gottfried-Keller-Straße 26 zwei neue Gymnastikangebote am Vormittag.

Um 10 Uhr stehen gymnastische Übungen für Brust, Rücken, Arme und Beine auf dem Programm. „Die Übungen stärken das Herz-Kreislauf-System und fördern den Muskelaufbau und dessen Erhalt“, betont AWO Quartiersmanagerin Stephanie Böhm. Aber auch die Bewegungskoordination nehme zu und durch die Muskeldehnung würden Bewegungen wieder geschmeidiger.

Um 11 Uhr kann getanzt werden – dann steht der Spaß an Bewegung nach Musik im Vordergrund. Bei der Tanzgymnastik werden leichte Schrittfolgen und Gruppentänze nach Musik zunächst einzeln geübt und dann Stück für Stück zusammengesetzt – bis eine Tanzfolge oder ein Gruppentanz entsteht.

„Wir freuen uns besonders, dass wir eine Kursleitung aus dem Quartier gewinnen konnten,“ freut sich Böhm. Gymnastik und Tanz hätten sich viele Nachbarinnen und Nachbarn im Viertel gewünscht.

Beide Kurse dauern jeweils eine Stunde und ein Einstieg ist jederzeit möglich. Die Kursgebühr für zehn Termine beträgt jeweils 33 Euro. Anmeldungen nimmt Elisabeth Bormann, Telefon 0511 21978-123, entgegen.

Weitere Informationen: Quartierskoordination AWO Seniorenarbeit, 0511 21978-173 oder quartiergks@awo-hannover.de

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Über Liebe, Träume, Ziele und mehr…

Über Liebe, Träume, Ziele und mehr… Hannover. Ein Rap-Workshop mit 14 männlichen Jugendlichen endete jetzt mit einem Auftritt in der Berufsbildenden Schule am Goetheplatz. Die aus 13 Nationen kommenden Teilnehmer einer Sprachförderklasse im Alter von 16 bis 19 Jahren hatten sich zuvor eine Woche lang im...

Neuer interkultureller Chor

Neuer interkultureller Chor Hannover. AWO Mitarbeiterin Fatma Taspunar hat in Kooperation mit dem Tolstoi Hilfs- und Kulturwerk Hannover ein Musikprojekt organisiert, in dem Menschen unterschiedlichen Alters und Herkunft, gemeinsam türkische, russische und deutsche Lieder singen. „Menschen, die sonst nicht zusammentreffen würden, kommen hier durch...

Schritt für Schritt in ein eigenständiges Leben

Schritt für Schritt in ein eigenständiges Leben Hannover/Nordstadt-/Linden. Kein Ausbildungsplatz, keine Arbeit, keine Wohnung. Das war die Lebensperspektive für immer mehr Jugendliche nach ihrer Schulzeit Anfang der 90er Jahre. Dass es auch anders gehen kann, zeigte die AWO Region Hannover damals mit ihren Projekten in der Jugendsozialarbeit....

Suche