Neue Bewegungsangebote für ältere Menschen

Ab Oktober: Sitz- und Tanzgymnastik in der AWO Begegnungsstätte Gottfried-Keller-Straße 26

Hannover-List. Ab Samstag, den 12. Oktober 2019 starten in der AWO Begegnungsstätte Gottfried-Keller-Straße 26 zwei neue Gymnastikangebote am Vormittag.

Um 10 Uhr stehen gymnastische Übungen für Brust, Rücken, Arme und Beine auf dem Programm. „Die Übungen stärken das Herz-Kreislauf-System und fördern den Muskelaufbau und dessen Erhalt“, betont AWO Quartiersmanagerin Stephanie Böhm. Aber auch die Bewegungskoordination nehme zu und durch die Muskeldehnung würden Bewegungen wieder geschmeidiger.

Um 11 Uhr kann getanzt werden – dann steht der Spaß an Bewegung nach Musik im Vordergrund. Bei der Tanzgymnastik werden leichte Schrittfolgen und Gruppentänze nach Musik zunächst einzeln geübt und dann Stück für Stück zusammengesetzt – bis eine Tanzfolge oder ein Gruppentanz entsteht.

„Wir freuen uns besonders, dass wir eine Kursleitung aus dem Quartier gewinnen konnten,“ freut sich Böhm. Gymnastik und Tanz hätten sich viele Nachbarinnen und Nachbarn im Viertel gewünscht.

Beide Kurse dauern jeweils eine Stunde und ein Einstieg ist jederzeit möglich. Die Kursgebühr für zehn Termine beträgt jeweils 33 Euro. Anmeldungen nimmt Elisabeth Bormann, Telefon 0511 21978-123, entgegen.

Weitere Informationen: Quartierskoordination AWO Seniorenarbeit, 0511 21978-173 oder quartiergks@awo-hannover.de

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Vom Hort zum Ganztag

Vom Hort zum Ganztag Region Hannover/ Hannover-Vahrenwald. Nach 17 Jahren ist Schluss: Der AWO Hort in der Grundschule Alemannstraße hat sich jetzt mit einem kleinen Abschiedsfest von den Kindern verabschiedet. Es ist der erste AWO Hort, der schließen muss. Nach den Sommerferien gibt es...

Mehr als 4000 Euro für Unwetter-Opfer

Mehr als 4000 Euro für Unwetter-Opfer Region Hannover/ Hannover. Tausende Menschen blicken nach dem Unwetter in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz auf die Trümmer ihrer Existenz. Viele verloren in den Fluten auch all ihre Erinnerungen an ihr bisheriges Leben wie zum Beispiel Familienfotos. „Die Dimension des Unwetters ist...

Sprach- und Teilhabeprojekt erfolgreich beendet

Sprach- und Teilhabeprojekt erfolgreich beendet Region Hannover/ Hannover. Seit dem Jahr 2017 besteht eine kooperative Zusammenarbeit zwischen Volkswagen Nutzfahrzeuge Hannover, der Flüchtlingshilfe des Volkswagen Konzerns und der Landeshauptstadt Hannover im Bereich der berufsbezogenen Deutschförderung für Geflüchtete. Umgesetzt wurden mittlerweile drei Projektphasen von „Deutsch 360 Grad“...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+