Mit offenen Augen durch den Stadtteil

AWO Quartiersentwicklung lädt zum Vorbereitungstreffen ein

Hannover/List. Am 3. April 2019 lädt die AWO Quartiersentwicklung zu einem Vorbereitungstreffen für einen geplanten Stadtteilspaziergang durch das Viertel rund um die Gottfried-Keller-Straße ein.

Alle Nachbarinnen und Nachbarn, ob groß oder klein, jung oder älter sind gefragt: Wo gibt es schöne Plätze? Wie und wo können wir mehr Begegnung untereinander schaffen? Wo werden Sitzmöglichkeiten gewünscht? Wo kann es bunter werden? Welche Orte können wir selbst verändern und verbessern? Welche Ideen gibt es, um das Viertel noch l(i)ebenswerter zu gestalten? Wo brauchen wir Unterstützung durch Verwaltung und Politik?

„Mit diesen und weiteren Fragen, Ideen und Wünschen wollen wir die Route des Spaziergangs im Rahmen des Projektes „Miteinander im Viertel“ vorbereiten“, sagt AWO Quartiersmanagerin Stephanie Böhm.

Das Vorbereitungstreffen findet am 3. April 2019 um 16 Uhr im Familienzentrum Gottfried-Keller-Straße13 statt.

Seit Beginn 2018 unterstützt die Seniorenarbeit der AWO Region Hannover die Quartiersentwicklung im Quartier rund um die Gottfried-Keller-Straße in der List – von der Hebbelstraße bis zum Eulenkamp und vom Mittelandkanal bis über die Podbielskistraße. Ziel des Projekts „Miteinander im Viertel“ ist es, strukturelle Ressourcen zu fördern sowie die Verbundenheit der Bewohnerinnen und Bewohner zu stärken. Das Projekt Quartiersentwicklung „Miteinander“ im Viertel wird gefördert von der Deutschen Fernsehlotterie.

Weitere Informationen: Quartierkoordination AWO-Seniorenarbeit, 0160 92065677 oder quartiergks@awo-hannover.de

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
AWO setzt sich für eine dauerhafte Finanzierung der Jugendwerkstätten ein

AWO setzt sich für eine dauerhafte Finanzierung der Jugendwerkstätten ein Hannover. Die Jugendwerkstatt Nadelöhr der AWO Region gibt es bereits seit den 80er Jahren, dennoch ist ihre Finanzierung nicht dauerhaft gesichert. „Die Förderung wurde jetzt glücklicherweise um zwei Jahre bis 2022 verlängert, aber wir leben trotzdem mit einer dauerhaften Unsicherheit“,...

Neues Rollstuhlfahrrad für mehr Bewegungsfreiheit

Neues Rollstuhlfahrrad für mehr Bewegungsfreiheit Hannover/ Langenhagen. Große Freude in der AWO City Park Residenz Langenhagen:  Mit finanzieller Hilfe der Bürgerstiftung Hannover hat das Pflegeheim ein elektrisches Fahrrad für Rollstühle gekauft. Einen Scheck in Höhe von 8290 Euro übergab Dorothea Jäger, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung e.V.,...

HIPPY künftig auch in Neustadt

HIPPY künftig auch in Neustadt Neustadt am Rübenberge. Neu in Neustadt am Rübenberge: Das Vorschulprogramm HIPPY. Dieses kostenlose und von der Region Hannover geförderte Angebot der Familienbildung der AWO Region Hannover richtet sich an Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren und deren Eltern....

Suche