Kurz vor Fertigstellung

AWO lädt zum Tag der offenen Tür ins ServiceHaus Bolzum ein

Sehnde/Bolzum. Das AWO Servicehaus mit den drei Säulen Wohnen, Tagespflege und Pflegewohngemeinschaft steht kurz vor der Fertigstellung. Die ersten Mieterinnen und Mieter werden Ende des Jahres ihre neuen Wohnungen beziehen.

Interessierte können sich am 4. Dezember 2019 bei einem Tag der offenen Tür einen Eindruck über die Angebote für Seniorinnen und Senioren vor Ort informieren. In der Zeit von 16 bis 18 Uhr werden Führungen durch die Räume der Tagespflege und der ambulant betreuten Pflegewohngemeinschaft angeboten. Die Besucherinnen und Besucher erhalten Informationen zur Konzeption und Tagesstruktur, zu Kosten, Finanzierung und Mietverträgen sowie zu Beteiligung und Entlastung für Angehörige. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit, das Personal kennenzulernen.

Seniorinnen und Senioren, Angehörige und alle Interessierten sind herzlich eingeladen am

Mittwoch, 4. Dezember 2019 von 16 bis 18 Uhr im ServiceHaus Bolzum, Meffertweg 2, 31319 Sehnde

vorbeizukommen.

Am Standort der ehemaligen Gaststätte „Bolzumer Stuben“ hat die AWO Jugend- und Sozialdienste gGmbH ein ServiceHaus mit elf seniorengerechten Wohnungen, einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft für pflegebedürftige Menschen sowie eine Tagespflege für Seniorinnen und Senioren gebaut. Die Tagespflege und die ambulant betreute Pflegewohngemeinschaft werden im Januar 2020 ihre Arbeit aufnehmen.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Mehr als 4000 Euro für Unwetter-Opfer

Mehr als 4000 Euro für Unwetter-Opfer Region Hannover/ Hannover. Tausende Menschen blicken nach dem Unwetter in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz auf die Trümmer ihrer Existenz. Viele verloren in den Fluten auch all ihre Erinnerungen an ihr bisheriges Leben wie zum Beispiel Familienfotos. „Die Dimension des Unwetters ist...

Sprach- und Teilhabeprojekt erfolgreich beendet

Sprach- und Teilhabeprojekt erfolgreich beendet Region Hannover/ Hannover. Seit dem Jahr 2017 besteht eine kooperative Zusammenarbeit zwischen Volkswagen Nutzfahrzeuge Hannover, der Flüchtlingshilfe des Volkswagen Konzerns und der Landeshauptstadt Hannover im Bereich der berufsbezogenen Deutschförderung für Geflüchtete. Umgesetzt wurden mittlerweile drei Projektphasen von „Deutsch 360 Grad“...

Über Vergabe, Tarife und Sprachförderung diskutiert

Über Vergabe, Tarife und Sprachförderung diskutiert Region Hannover/ Hannover-Vahrenwald. Tarif ist nicht gleich Tarif – Die AWO Region Hannover bezahlt ihre Mitarbeitenden in den Kindertagesstätten nach einem Tarifvertrag analog dem Öffentlichen Dienst, während andere Träger oftmals auf Haustarife mit niedrigeren Löhnen setzen. „Leider führt unsere Tariftreue...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+