Das Projektteam an der Grundschule Friedrich-Ebert-Schule, von links: Bundesfreiwillige Sarita Gaitan und Ernährungswissenschaftlerin Hanna Gehlmann vom Deutschen Kinderschutzbund Hannover sowie Claudia Schaper, pädagogische Fachkraft, und die Koordinatorin im offenen Ganztagsbereich Kathrin Seelinger, beide vom Kreisjugendwerk der AWO.

Kochqueen und Gemüseheld

Kids Kitchen – Kooperationsprojekt des Kreisjugendwerks der AWO und dem Deutschen Kinderschutzbund ist an der Friedrich-Ebert-Grundschule gestartet

Region Hannover/ Hannover-Badenstedt. Die Tiefkühlpizza aus dem Supermarkt, der Döner aus dem Imbiss um die Ecke, die Bratwurst vom Marktstand – wenn es schnell gehen muss, wird es bei der Ernährung oft ungesund. Die Folge: Übergewicht, Diabetes Typ II, Herz-Kreislauf-Erkrankungen – Volkskrankheiten, die auch junge Menschen immer stärker betreffen. So sind laut Bundesministerium für Gesundheit rund zehn Prozent der Kinder bereits im Alter zwischen drei und siebzehn Jahren übergewichtig. Eine zentrale Ursache für diese Entwicklung:  Das gemeinsame Kochen in der Familie und damit auch das Wissen über gesunde Nahrungsmittel und ihre Zubereitung verliert zunehmend an Stellenwert. Diesem Thema begegnen das Kreisjugendwerk (KJW) der AWO Region Hannover und der Deutsche Kinderschutzbund  (DKSB) Hannover jetzt in Kooperation: „Gemeinsam mit der fachlichen Expertise des Kids-Kitchen-Teams des Deutschen Kinderschutzbundes Hannover können wir unser bestehendes Programm für die Kinder rund um das Thema gesundes Kochen und Ernährung gezielt weiterentwickeln und noch breiter aufstellen“ freut sich Nicole Becker-Nef, Geschäftsführerin des KJW. „Wir freuen uns sehr, dass wir das Programm Kids Kitchen gemeinsam mit dem Kreisjugendwerk auch im offenen Ganztag von Grundschulen anbieten können“, ergänzt DKSB Vorsitzender Horst Richter.

Kids Kitchen ist jetzt mit zwei Gruppen der Friedrich-Ebert-Grundschule in Badenstedt aus den Jahrgangsstufen drei und vier gestartet. Die Schülerinnen und Schüler kochen gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften und Fachkräften aus dem Bereich Ernährung. „Wir werden spielerisch gesunde Lebensmittel kennenlernen und erproben jede Woche in der Küche, wie sich gesunde Getränke und Gerichte ohne großen Aufwand zubereiten lassen“ erläutert Hanna Gehlmann, Ernährungswissenschaftlerin und Mitarbeiterin von Kids Kitchen. Dabei soll der Spaß im Mittelpunkt stehen. „Je mehr Kinder für sich entdecken, dass gesunde Ernährung Spaß machen kann, desto besser“, betont Claudia Niggemeyer, Mitarbeiterin des DKSB Hannover. Dabei werden auch die Wünsche und Anregungen der Kinder aktiv ins Programm miteinbezogen: „Vom vitaminreichen Smoothie bis zur gesunden Weihnachtsbäckerei haben wir bei Kids Kitchen einiges vor. Wir sind aber natürlich ebenfalls gespannt, welche Ideen die Kinder mit in die Küche bringen“ sagt Kathrin Seelinger, Koordinationskraft im offenen Ganztag des Kreisjugendwerks.

Mehr Informationen zum Programm Kids Kitchen gibt es bei der Geschäftsstelle Deutscher Kinderschutzbund Hannover, Ricklinger Straße 5B, 30449 Hannover, Telefon 0511 454525, E-Mail: info@dksb-hannover.de und beim Kreisjugendwerk der AWO Region Hannover, Fössestraße 47, 30451 Hannover, Telefon 0511 13223414, E-Mail: kjw@kjw.de

Redaktion & Foto: Gaby Kujawa/AWO

Das Projektteam an der Grundschule Friedrich-Ebert-Schule, von links: Bundesfreiwillige Sarita Gaitan und Ernährungswissenschaftlerin Hanna Gehlmann vom Deutschen Kinderschutzbund Hannover sowie Claudia Schaper, pädagogische Fachkraft, und die Koordinatorin im offenen Ganztagsbereich Kathrin Seelinger, beide vom Kreisjugendwerk der AWO.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
„Eine gesunde Mischung sozialer Infrastruktur“

„Eine gesunde Mischung sozialer Infrastruktur“ Region Hannover/ Hannover-Bemerode/Kronsberg-Süd. „Das ist ja richtig schön hier – und so viel Platz, staunt eine Besucherin beim Rundgang durch die Räume. Sie habe in der Zeitung von der Tagespflege gelesen und sei mit einer Nachbarin spontan vorbeigekommen. Mit ihr...

Ausstellung sensibilisiert zum Thema Gewalt

Ausstellung sensibilisiert zum Thema Gewalt   Region Hannover/ Sehnde. Meinungsunterschiede auszutragen ist wichtig. Sie tragen auch zu einem gegenseitigen Verständnis bei. Doch wo fängt ein Streit an, unfair zu werden? Mit dieser und anderen Fragen beschäftigt sich die interaktive Ausstellung „ECHT FAIR!“ zur Prävention von...

Jugendliche wollen Verbesserungen auf dem IKEP

Jugendliche wollen Verbesserungen auf dem IKEP Region Hannover/ Langenhagen-Kaltenweide. Der Projekttreffpunkt auf dem Interkulturellen Erlebnispark (IKEP) in Langenhagen-Kaltenweide ist in den vergangenen drei Jahren zu einer beliebten Anlaufstelle für Jugendliche und Kinder im Alter von 12 bis 18 Jahren geworden. Ob Fußball, Basketball oder Aktivitäten in...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+