Kinder der AWO Kita und der Krippe freuen sich über die neuen Spiele.

Kita-Kinder freuen sich über neues Spielesortiment

AWO Kita Hiltrud-Grote-Weg erhält Spende vom Verein „Mehr Zeit für Kinder"

Hannover. Die AWO Kita Hiltrud-Grote-Weg in Hannover-Linden zählt zu den Gewinnern der „KiTa-Spielothek“ 2019 und hat jetzt ein umfangreiches Spielwarenpaket mit 25 wissenschaftlich geprüften Produkten im Wert von etwa 500 Euro erhalten. Das Besondere an der „KiTa-Spielothek“: Die Produkte sollen auch an die Familien der Kinder zum gemeinsamen Spielen zu Hause ausgeliehen werden. Die AWO Kita hatte sich auf Initiative von Kitaleiter Carsten Lücke am Aufruf der Initiative „KiTa-Spielothek für die Krippe“ des Vereins „Mehr Zeit für Kinder“ beteiligt.

Wie in einer Bibliothek dürfen die Kinder ihre Lieblingsspiele aus der „KiTa-Spielothek“ ausleihen und mit nach Hause nehmen, um sie dort gemeinsam mit der Familie auszuprobieren. „Unsere Erzieherinnen und Erzieher können den Eltern Ratschläge geben, welche Spiele die Fähigkeiten ihrer Kinder besonders gut fördern“, sagt Lücke. Auf diese Weise entstehe eine Erziehungspartnerschaft zwischen Erziehern und Eltern und es ergeben sich Anlässe zu Gesprächen über die Entwicklung des Kindes.

Die „KiTa-Spielothek“ bestehe aus Spielen, die erfahrene Pädagogen und Wissenschaftler des ZNL TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen in Ulm im Hinblick auf ihre Förderaspekte getestet haben. „Kinder unterscheiden nicht zwischen Spielen und Lernen, sie lernen spielend“, erklärt Prof. Dr. Manfred Spitzer, Gründer und Leiter des ZNL. Das gemeinsame Spielen mit Eltern und Erziehern dient der sprachlichen, emotionalen und sozialen Entwicklung. „Bis zu ihrer Einschulung verbringen Kinder ein Drittel oder insgesamt 16.000 Stunden ihrer Lebenszeit mit dem Spielen – spielen ist elementar für die Entwicklung der Kinder“, betont Kitaleiter Lücke. Die 25 Spiele fanden großen Anklang bei den 105 Kindern der Einrichtung. Der siebenjährige Curtis freute sich über das Polizeieinsatzfahrzeug: „Ich mag die laute Sirene“.

Zum Hintergrund:

Die „KiTa-Spielothek“ wurde 2010 vom Verein „Mehr Zeit für Kinder e.V.“ ins Leben gerufen. Seitdem wurden 5.000 Kindergärten und 2.000 Krippen mit einer „KiTa-Spielothek“ ausgestattet. Die „KiTa-Spielothek“ möchte spielerisch die Entwicklung von Kindern fördern und durch die Ausleihe der Produkte zu den Familien nach Hause die Spielkultur in den Familien stärken. Insgesamt werden in diesem Jahr 250 Krippen und 500 Kitas deutschlandweit ausgestattet.

Kinder der AWO Kita und der Krippe freuen sich über die neuen Spiele.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Neue Salatbar kommt gut an

Neue Salatbar kommt gut an   Region Hannover/ Hannover-Linden. „Was schmeckt euch denn immer am besten?“, fragt Erzieherin Jacqueline Eickmeier, Erzieherin in der AWO Kita Herbartstraße in Linden, die beiden Kinder, die sich gerade an der Salatbar im Essensraum bedienen. „Gurken!“, sagt das Mädchen wie...

„Ich möchte, dass die Menschen sich hier wohlfühlen“

„Ich möchte, dass die Menschen sich hier wohlfühlen“ Region Hannover/ Hannover-Stöcken. Michel Görne leitet die Kindertagesstätte und das Familienzentrum Freudenthalstraße der AWO Region Hannover. Der 32-Jährige ist Nachfolger von Cornelia Hau, die mehr als 20 Jahre die Einrichtung im Stadtteil Stöcken geleitet hat und Ende des Jahres in...

„Wir fühlen uns sehr willkommen“

„Wir fühlen uns sehr willkommen“ Region Hannover/Sehnde. In Sicherheit zu sein – das ist das Wichtigste für die rund 50 ukrainischen Frauen und Kinder, die seit kurzem im Hotel Sehnder Hof in Sehnde untergebracht sind, der neuen Flüchtlingsunterkunft, die von der AWO Region Hannover betrieben...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+