„Ich bin eine starke Frau“ – Respekt durch Empowerment

Ein Themenabend der AWO Frauenberatung

Region Hannover/Sehnde. Die Frauenberatung der AWO Region Hannover lädt gemeinsam mit dem Frauen- und MädchenGesundheitsZentrum Region Hannover (FMGZ) interessierte Frauen am Montag, den 15. November 2021 um 18 Uhr zu einem Vortrag „Starke Frauen – Respekt durch Empowerment“ ein.

„Mit Respekt behandelt zu werden, gehört zu unseren Grundbedürfnissen“, sagt AWO Frauenberaterin Sarah Ogiermann. Dennoch könne es gerade Frauen sehr schwerfallen, respektvolles Verhalten einzufordern. Edith Ahmann (Heilpraktikerin und Geschäftsführerin vom FMGZ) spricht auf dem Themenabend darüber, wie Selbstwirksamkeit, Selbstachtung und Selbstfürsorge mit einem respektvollen Umgang zusammenhängen. „Respektloses Verhalten gehört inzwischen zum Alltag und hinterlässt Spuren bei den Betroffenen“, wie Ahmann betont. Die Persönlichkeit zu stärken, könne dazu beitragen, innere Freiheit zu gewinnen und sich davon nicht so beeindrucken zu lassen.

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der 3G-Regel im Ratssaal des Rathaus Sehnde statt, Zugang über Nordstraße 19 bei der EVS. Eine Voranmeldung bei der Frauenberatungsstelle unter Telefon 05132 823434 oder per E-Mail an frauenberatung@awo-hannover.de ist erforderlich.

Weitere Informationen: AWO Frauenberatungsstelle, Nordstraße 21, 31319 Sehnde, Tel. 05132 823434, frauenberatung@awo-hannover.de

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
„Ich möchte, dass die Menschen sich hier wohlfühlen“

„Ich möchte, dass die Menschen sich hier wohlfühlen“ Region Hannover/ Hannover-Stöcken. Michel Görne leitet die Kindertagesstätte und das Familienzentrum Freudenthalstraße der AWO Region Hannover. Der 32-Jährige ist Nachfolger von Cornelia Hau, die mehr als 20 Jahre die Einrichtung im Stadtteil Stöcken geleitet hat und Ende des Jahres in...

„Wir fühlen uns sehr willkommen“

„Wir fühlen uns sehr willkommen“ Region Hannover/Sehnde. In Sicherheit zu sein – das ist das Wichtigste für die rund 50 ukrainischen Frauen und Kinder, die seit kurzem im Hotel Sehnder Hof in Sehnde untergebracht sind, der neuen Flüchtlingsunterkunft, die von der AWO Region Hannover betrieben...

Schulranzen an Kinder aus der Ukraine übergeben

Schulranzen an Kinder aus der Ukraine übergeben Region Hannover/Hannover-Mühlenberg. Etwa 20 aus der Ukraine geflüchtete Kinder haben heute einen Schulranzen im Internationalen Elterntreff in Mühlenberg erhalten. Weitere 180 Ranzen wird die AWO Region Hannover in den kommenden Tagen verteilen. Gespendet wurden sie von den rund 1.700 Mitarbeitenden...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+