Frauenherzen schlagen anders! Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Frauen

Ein Themenabend in der AWO Frauenberatungsstelle

Lehrte. In Kooperation mit dem Frauen- und MädchenGesundheitsZentrum Region Hannover e.V. (FMGZ) lädt die Frauenberatung der AWO Region Hannover e.V. (gefördert durch die Region Hannover) am 22. Oktober 2019 um 18.30 Uhr zu einem Vortrag über Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Frauen ein.

„Herzinfarkte werden bei Frauen häufig übersehen, weswegen Aufklärung hier besonders wichtig ist“, sagt Brigitte Mende von der AWO Frauenberatungsstelle. Die Referentin Edith Ahmann (Heilpraktikerin und Geschäftsführerin vom FMGZ) informiert in ihrem Vortrag über mögliche Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Symptome sowie Präventionsmöglichkeiten. „Früher dachte man, der Herzinfarkt ist eine typische Männerkrankheit. Heute wissen wir, dass Frauen viel häufiger einen Herzinfarkt erleiden, als erwartet. Frauen haben zum Teil andere Risikofaktoren, sie können vor allem aber andere Symptome als Männer zeigen, die nicht so eindeutig und typisch sind“, erklärt Ahman. Die Frauen erfahren an diesem Abend, was sie präventiv machen können, um das Risiko zu senken und welche Risikofaktoren sie beeinflussen können.

Der Vortrag findet in den Räumen der AWO Frauenberatung Goethestraße 8 in Lehrte statt. Eine Voranmeldung in der Frauenberatungsstelle, Telefon 05132.823434 ist notwendig.

Weitere Informationen: AWO Frauenberatungsstelle, Goethestraße 8, 31275 Lehrte, Tel. 05132 823434, frauenberatung@awo-hannover.de

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Das „Offene Ohr Telefon“ kommt gut an: Schnelle Hilfe für Ältere

Das „Offene Ohr Telefon“ kommt gut an: Schnelle Hilfe für Ältere „Die Resonanz steigt“, sagt Stephanie Böhm, Mitarbeiterin der AWO Seniorenarbeit, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Christiane Adolph das „Offene Ohr Telefon“ – den neuen AWO Sonderdienst für ältere Menschen – organisiert. Am ersten Tag hätten acht Menschen angerufen, davon zwei...

“Gedächtnistraining to go”: Soziale Teilhabe durch kreative Angebote

“Gedächtnistraining to go”: Soziale Teilhabe durch kreative Angebote „Jetzt bekommen die Gruppenteilnehmenden Denksportaufgaben für zuhause“, sagt Jeanette Kießling. Die pädagogische Mitarbeiterin der Seniorenarbeit der AWO Region Hannover ist als Sozialberaterin zuständig für eine Spar+Bau-Seniorenwohnanlage in Groß-Buchholz, in der in normalen Zeiten verschiedene Aktionen für die Mieterinnen und Mieter...

Familien- und Sozialberatung hat die telefonische Erreichbarkeit ausgeweitet

Familien- und Sozialberatung hat die telefonische Erreichbarkeit ausgeweitet Die Familien- und Sozialberatungsstelle der AWO Region Hannover ist auch weiterhin zu erreichen. „Wir haben fast alle Beratungen (ausgenommen der Schwangerschaftskonfliktberatungen nach Paragraf 218) auf Telefonberatung umgestellt und deswegen unsere Erreichbarkeit ausgeweitet“, sagt Einrichtungsleiterin Bettina Kubis. Anrufe werden montags bis...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+