„Fit für Kleefeld“ – kreativ und gesund in Kleefeld

Ein Projekt für Frauen im Stadtteil

Hannover/Kleefeld. Das Familienzentrum Schweriner Straße der AWO Region Hannover bietet in Kooperation mit dem Kulturhaus Hölderlin Eins ab September ein Gesundheitsprojekt für Frauen in Kleefeld an. In dem dreizehnwöchigen Projekt können Frauen jeden Alters gemeinsam aktiv werden in den Bereichen Fitness und Entspannung, Frauengesundheit, Ernährung und Kochen, Kreatives Gestalten sowie Tanz und Rhythmik. „Wir möchten mit diesem Angebot besonders auch Mütter in Elternzeit ansprechen, um ihnen eine Auszeit zu ermöglichen. Die Kinder können gerne mitgebracht werden, wir kümmern uns um eine Betreuung vor Ort“, sagt Sabrina Ennen, Koordinatorin im AWO Familienzentrum.

Die Projekteinheiten werden von qualifizierten Fachkräften durchgeführt. Das Projekt beginnt am Montag, den 2. September und findet wöchentlich montags sowie zusätzlich zweimal dienstags von 10 bis 11.30 Uhr in den Räumlichkeiten des Kulturhauses in der Hölderlinstraße 1 statt. Die Frauen treffen sich insgesamt an 15 Terminen bis zum 9. Dezember, außer in den Ferien.

Der Teilnehmerbeitrag für das viermonatige Projekt beträgt 30 Euro, Hannover-Aktiv-Pass-Besitzer zahlen die Hälfte. Für das Angebot sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die  Teilnehmerinnen lernen alle Bereiche kennen und können sich ausprobieren. Beim gemeinsamen Bewegen, Kochen oder kreativen Gestalten haben sie die Möglichkeit, sich kennenzulernen und gegenseitig auszutauschen. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Das Projekt wird durch den Integrationsbeirat Buchholz-Kleefeld gefördert.

Weitere Informationen und Anmeldung: AWO Familienzentrum Schweriner Straße, Sabrina Ennen, Tel.: 0511-537287, sabrina.ennen@awo-hannover.de

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Über Liebe, Träume, Ziele und mehr…

Über Liebe, Träume, Ziele und mehr… Hannover. Ein Rap-Workshop mit 14 männlichen Jugendlichen endete jetzt mit einem Auftritt in der Berufsbildenden Schule am Goetheplatz. Die aus 13 Nationen kommenden Teilnehmer einer Sprachförderklasse im Alter von 16 bis 19 Jahren hatten sich zuvor eine Woche lang im...

Neuer interkultureller Chor

Neuer interkultureller Chor Hannover. AWO Mitarbeiterin Fatma Taspunar hat in Kooperation mit dem Tolstoi Hilfs- und Kulturwerk Hannover ein Musikprojekt organisiert, in dem Menschen unterschiedlichen Alters und Herkunft, gemeinsam türkische, russische und deutsche Lieder singen. „Menschen, die sonst nicht zusammentreffen würden, kommen hier durch...

Schritt für Schritt in ein eigenständiges Leben

Schritt für Schritt in ein eigenständiges Leben Hannover/Nordstadt-/Linden. Kein Ausbildungsplatz, keine Arbeit, keine Wohnung. Das war die Lebensperspektive für immer mehr Jugendliche nach ihrer Schulzeit Anfang der 90er Jahre. Dass es auch anders gehen kann, zeigte die AWO Region Hannover damals mit ihren Projekten in der Jugendsozialarbeit....

Suche