„Fit für Kleefeld“ – kreativ und gesund in Kleefeld

Ein Projekt für Frauen im Stadtteil

Hannover/Kleefeld. Das Familienzentrum Schweriner Straße der AWO Region Hannover bietet in Kooperation mit dem Kulturhaus Hölderlin Eins ab September ein Gesundheitsprojekt für Frauen in Kleefeld an. In dem dreizehnwöchigen Projekt können Frauen jeden Alters gemeinsam aktiv werden in den Bereichen Fitness und Entspannung, Frauengesundheit, Ernährung und Kochen, Kreatives Gestalten sowie Tanz und Rhythmik. „Wir möchten mit diesem Angebot besonders auch Mütter in Elternzeit ansprechen, um ihnen eine Auszeit zu ermöglichen. Die Kinder können gerne mitgebracht werden, wir kümmern uns um eine Betreuung vor Ort“, sagt Sabrina Ennen, Koordinatorin im AWO Familienzentrum.

Die Projekteinheiten werden von qualifizierten Fachkräften durchgeführt. Das Projekt beginnt am Montag, den 2. September und findet wöchentlich montags sowie zusätzlich zweimal dienstags von 10 bis 11.30 Uhr in den Räumlichkeiten des Kulturhauses in der Hölderlinstraße 1 statt. Die Frauen treffen sich insgesamt an 15 Terminen bis zum 9. Dezember, außer in den Ferien.

Der Teilnehmerbeitrag für das viermonatige Projekt beträgt 30 Euro, Hannover-Aktiv-Pass-Besitzer zahlen die Hälfte. Für das Angebot sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die  Teilnehmerinnen lernen alle Bereiche kennen und können sich ausprobieren. Beim gemeinsamen Bewegen, Kochen oder kreativen Gestalten haben sie die Möglichkeit, sich kennenzulernen und gegenseitig auszutauschen. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Das Projekt wird durch den Integrationsbeirat Buchholz-Kleefeld gefördert.

Weitere Informationen und Anmeldung: AWO Familienzentrum Schweriner Straße, Sabrina Ennen, Tel.: 0511-537287, sabrina.ennen@awo-hannover.de

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
AWO setzt sich für eine dauerhafte Finanzierung der Jugendwerkstätten ein

AWO setzt sich für eine dauerhafte Finanzierung der Jugendwerkstätten ein Hannover. Die Jugendwerkstatt Nadelöhr der AWO Region gibt es bereits seit den 80er Jahren, dennoch ist ihre Finanzierung nicht dauerhaft gesichert. „Die Förderung wurde jetzt glücklicherweise um zwei Jahre bis 2022 verlängert, aber wir leben trotzdem mit einer dauerhaften Unsicherheit“,...

Neues Rollstuhlfahrrad für mehr Bewegungsfreiheit

Neues Rollstuhlfahrrad für mehr Bewegungsfreiheit Hannover/ Langenhagen. Große Freude in der AWO City Park Residenz Langenhagen:  Mit finanzieller Hilfe der Bürgerstiftung Hannover hat das Pflegeheim ein elektrisches Fahrrad für Rollstühle gekauft. Einen Scheck in Höhe von 8290 Euro übergab Dorothea Jäger, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung e.V.,...

HIPPY künftig auch in Neustadt

HIPPY künftig auch in Neustadt Neustadt am Rübenberge. Neu in Neustadt am Rübenberge: Das Vorschulprogramm HIPPY. Dieses kostenlose und von der Region Hannover geförderte Angebot der Familienbildung der AWO Region Hannover richtet sich an Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren und deren Eltern....

Suche