Eine Autobiografie schreiben

AWO bietet Schreibkurs an

Hannover. Die AWO Region Hannover e.V. sucht für einen Kurs noch Menschen, die etwas in ihrem Leben erlebt haben, und dies für sich oder andere festhalten wollen. In dem Kurs „Autobiografisches Schreiben“ der Seniorenarbeit werden die Teilnehmenden durch Anleitungen und Tipps dabei unterstützt, ihre eigene Biografie zu schreiben. Nach Absprache kann zum Schluss ein eigenes Buch daraus entstehen.

Die Kursteilnehmenden werden gebeten, Fotos, Schreibutensilien und, falls vorhanden, einen Laptop mitzubringen. Das erste Kurstreffen findet am Mittwoch, 4. September 2019, von 10 bis 12 Uhr statt. Insgesamt sind sechs Treffen geplant.

Das Angebot der AWO Region Hannover e.V. findet in der Deisterstraße 85A in 30449 Hannover/Linden statt. Die Teilnahmegebühr für den Kurs beträgt insgesamt 53,40 Euro.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: AWO Seniorenarbeit, Elisabeth Bormann, Tel. 0511 21978-123.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Mit Hip-Hop-Aufführung Solidarität gezeigt

Mit Hip-Hop-Aufführung Solidarität gezeigt Hannover-Linden. Musik vorm Balkon: Zu zeitgenössischer Hip-Hop-Musik haben jetzt Tänzerinnen der Tanzschule „Fun-Key Dance & Theatre“ vor vielen Zuschauern in Linden-Nord getanzt. Doch nicht etwa – wie man vermuten könnte – auf dem Gelände des Kulturzentrums Faust, sondern vor dem...

„Ich kann so viel mehr Menschen erreichen“

„Ich kann so viel mehr Menschen erreichen“ Denise Damerau verstärkt seit Anfang dieses Jahres das Team des Fachbereichs Tageseinrichtungen für Kindertagesstätten der AWO Region Hannover. Sie bringt jahrelange Erfahrungen als Kitaleiterin und Referentin für pädagogische Themen in ihren neuen Aufgabenbereich als Fachberaterin mit. Ihre Passion sei die...

Neues Angebot im IKEP

Neues Angebot im IKEP Hannover/ Langenhagen-Kaltenweide. Eigentlich sollte es im April losgehen – wegen Corona wurde der Start vor Ort um zwei Monate verschoben: Ab sofort gibt es ein neues Angebot des Kreisjugendwerkes (KJW) der AWO Region Hannover auf dem Interkulturellen Erlebnispark (IKEP) in...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+