Zeigen das Plakat für die Ausstellung und erste Exponate (von links): Britta Gerking, Mitglied im Vorstand des AWO Kreisjugendwerks, Alrun Vogt, Mitarbeiterin beim Kreisjugendwerk, sowie Christiane Wiese und Meno Stemmermann von JANUN.

„Der perfekte Tag“

Ausstellung zum Weltkindertag im Lindener Rathaus: Bilder noch bis Ende September zu sehen – Samstag, 19. September: Malaktion

Hannover-Linden. Das Lindener Rathaus steht ab sofort im Zeichen des Weltkindertages: Eine Ausstellung mit Bildern von Kindern im Hort-Alter beschäftigt sich mit dem Motto „Der perfekte Tag“. Mehr als 80 Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren haben mitgemacht und gestalterisch festgehalten, wie ein gelungener Tag für sie aussieht. „Wir wollen Kinder und ihre Rechte in die Öffentlichkeit bringen“, sagt Alrun Vogt, Mitarbeitern des Kreisjugendwerks der AWO Region Hannover, über das Projekt, das das AWO Kreisjugendwerk und JANUN Hannover gemeinsam betreuen und von der Linden-Limmer-Stiftung finanziell unterstützt wird.

Die meisten Bilder zeigen Naturlandschaften, Ausflüge oder Familiensituationen. „Man sieht auf den Bildern, wie wichtig den Kindern Familie und Freunde sind“, sagt Christiane Wiese von JANUN. Gerade auch für Kinder seien die vergangenen Monate schwierig gewesen. „Die Spielplätze hatten in der Zeit des Lockdowns geschlossen – die Kinder waren quasi aus der Öffentlichkeit verschwunden“, so Wiese. Wegen der Corona-Pandemie befindet sich die Ausstellung nicht in den Räumen des Rathauses, sondern die Bilder hängen von innen an den Scheiben der großen Fensterfront. „So sind sie für die Passanten und Besucher des Lindener Marktplatzes zu sehen – rund um die Uhr“, sagt Vogt.

Kinder, die an der Ausstellung teilnehmen möchten, können ihr Bild (DIN A4) bis zum 19. September direkt im Lindener Rathaus abgeben. Auf der Rückseite sollten der Name und das Alter stehen. Am kommenden, Samstag, 19. September 2020, dem Weltkindertag, können Kinder mit ihren Eltern zwischen 10 und 12 Uhr das Rathaus besuchen und weitere Bilder zu der Ausstellung beisteuern. Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 30. September.

Zeigen das Plakat für die Ausstellung und erste Exponate (von links): Britta Gerking, Mitglied im Vorstand des AWO Kreisjugendwerks, Alrun Vogt, Mitarbeiterin beim Kreisjugendwerk, sowie Christiane Wiese und Meno Stemmermann von JANUN.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
„Ich möchte, dass die Menschen sich hier wohlfühlen“

„Ich möchte, dass die Menschen sich hier wohlfühlen“ Region Hannover/ Hannover-Stöcken. Michel Görne leitet die Kindertagesstätte und das Familienzentrum Freudenthalstraße der AWO Region Hannover. Der 32-Jährige ist Nachfolger von Cornelia Hau, die mehr als 20 Jahre die Einrichtung im Stadtteil Stöcken geleitet hat und Ende des Jahres in...

„Wir fühlen uns sehr willkommen“

„Wir fühlen uns sehr willkommen“ Region Hannover/Sehnde. In Sicherheit zu sein – das ist das Wichtigste für die rund 50 ukrainischen Frauen und Kinder, die seit kurzem im Hotel Sehnder Hof in Sehnde untergebracht sind, der neuen Flüchtlingsunterkunft, die von der AWO Region Hannover betrieben...

Schulranzen an Kinder aus der Ukraine übergeben

Schulranzen an Kinder aus der Ukraine übergeben Region Hannover/Hannover-Mühlenberg. Etwa 20 aus der Ukraine geflüchtete Kinder haben heute einen Schulranzen im Internationalen Elterntreff in Mühlenberg erhalten. Weitere 180 Ranzen wird die AWO Region Hannover in den kommenden Tagen verteilen. Gespendet wurden sie von den rund 1.700 Mitarbeitenden...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+