Mit dem Service sollen besonders die über 80-Jährigen unterstützt werden.

Covid-19: AWO hilft bei der Organisation des Impftermins

Ältere Menschen erhalten unter der Telefonnummer 0511 21978-194 Unterstützung

Region Hannover/ Hannover. Menschen, die Unterstützung bei der Organisation ihres Impftermins benötigen, können sich jetzt unter der Nummer 0511 21978-194 bei der AWO Region Hannover melden. Für ältere Menschen, die nicht in einer Pflegeeinrichtung leben, kann eine Online-Terminbuchung ein großes Hindernis darstellen. Insbesondere dann, wenn die technischen Voraussetzungen fehlen oder die zentrale Impf-Hotline überlastet ist. Die digitale Anspruchsprüfung oder die Anforderung eines Vermittlungscodes per SMS stellen häufig große Hindernisse für sie da.

„Mit dem Service wollen wir insbesondere die über 80-Jährigen unterstützen, damit sie sobald wie möglich das Impfangebot nutzen können“, betont AWO Vorstandsvorsitzender Burkhard Teuber. Sie seien als Risikogruppe besonders hart von der Corona-Pandemie betroffen und sollten daher zügig geimpft werden können.

Die Mitarbeitenden der AWO Region Hannover nutzen für die digitale Terminorganisation das niedersächsische Impfportal. Dabei ist die Organisation von Impfterminen von der Verfügbarkeit von Impfstoffen im Impfzentrum abhängig. Alle erforderlichen Daten werden nach Zustimmung der Hilfesuchenden aufgenommen und im Impfportal eingegeben. Inzwischen ist es auch möglich, sich online auf eine Warteliste setzen zu lassen. Eine Impfberatung kann die Hotline der AWO nicht anbieten.

Mit dem Service sollen besonders die über 80-Jährigen unterstützt werden.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Neue Salatbar kommt gut an

Neue Salatbar kommt gut an   Region Hannover/ Hannover-Linden. „Was schmeckt euch denn immer am besten?“, fragt Erzieherin Jacqueline Eickmeier, Erzieherin in der AWO Kita Herbartstraße in Linden, die beiden Kinder, die sich gerade an der Salatbar im Essensraum bedienen. „Gurken!“, sagt das Mädchen wie...

„Ich möchte, dass die Menschen sich hier wohlfühlen“

„Ich möchte, dass die Menschen sich hier wohlfühlen“ Region Hannover/ Hannover-Stöcken. Michel Görne leitet die Kindertagesstätte und das Familienzentrum Freudenthalstraße der AWO Region Hannover. Der 32-Jährige ist Nachfolger von Cornelia Hau, die mehr als 20 Jahre die Einrichtung im Stadtteil Stöcken geleitet hat und Ende des Jahres in...

„Wir fühlen uns sehr willkommen“

„Wir fühlen uns sehr willkommen“ Region Hannover/Sehnde. In Sicherheit zu sein – das ist das Wichtigste für die rund 50 ukrainischen Frauen und Kinder, die seit kurzem im Hotel Sehnder Hof in Sehnde untergebracht sind, der neuen Flüchtlingsunterkunft, die von der AWO Region Hannover betrieben...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+