Teilnehmerinnen der AWO Jugendwerkstatt Nadelöhr gießen die Blumen auf der Terrasse. Rechts im Bild ist AWO Mitarbeiterin Jelena Friedrich zu sehen.

Bunte Blumen für die Bienen

Dem Insektensterben entgegenwirken: AWO Mitarbeiterinnen legen gemeinsam mit Teilnehmerinnen der Jugendwerkstatt Nadelöhr eine Blumenwiese an

Hannover. Inlandsflüge, Insektensterben und Plastikflut – viele Themen, die den Klimaschutz betreffen, sind derzeit in aller Munde. Dabei kann jeder auch im Kleinen etwas zum Klimaschutz beitragen, zum Beispiel beim Einkaufsverhalten oder auf dem eigenen Balkon. Auf der Terrasse der AWO Jugendwerkstatt Nadelöhr im Ahrbergviertel wurde jetzt eine Blumenwiese in Töpfen angepflanzt, um Insekten Nahrung zu bieten. „Wir haben unsere Kolleginnen und Kollegen um Spenden in Form von Blumentöpfen und Saatgut gebeten – mehr als 50 Töpfe haben wir zusammenbekommen“, sagt Jelena Friedrich, Anleiterin für Hauswirtschaft der Jugendwerkstatt.

Die mehr als 50 Töpfe stehen dicht nebeneinander und erwecken tatsächlich den Eindruck einer kleinen bunten Wiese. Sie stehen neben den Hochbeeten mit Gemüse und Kräutern, die die Teilnehmerinnen der Jugendwerkstatt angelegt haben. Das Nadelöhr unterstützt junge Frauen dabei, verlässliche Alltagsstrukturen aufzubauen und sich für Ausbildung und Arbeit zu qualifizieren. Die jungen Frauen im Alter von 17 bis 27 Jahren übernehmen auch das Gießen und die Pflege der Hochbeete und der neuen Blumen. „Mit unserer Blumenwiese setzen wir ein kleines Zeichen – für den Insektenschutz und gegen den Klimawandel“, sagt Gabriele Schuppe, Fachbereichsleiterin bei der AWO Region Hannover.

Teilnehmerinnen der AWO Jugendwerkstatt Nadelöhr gießen die Blumen auf der Terrasse. Rechts im Bild ist AWO Mitarbeiterin Jelena Friedrich zu sehen.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Gabenzaun für Bedürftige

Gabenzaun für Bedürftige Hannover/ Linden-Limmer. „Sharing is caring“ steht auf einem Schild, das derzeit am Zaun des Hör- und Sprachheilkindergartens Ratswiese der AWO Region Hannover in Linden-Limmer hängt. Auf Deutsch: Etwas Teilen bedeutet sich zu kümmern. Daneben hängen kleine Plastiktüten mit Lebensmitteln wie...

Carré Spierenweg: Angebote mit sozialer Distanz

Carré Spierenweg: Angebote mit sozialer Distanz „Der Betrieb läuft und er läuft den Umständen entsprechend gut“, berichtet Tanja Holzheimer, Leiterin des Carré Spierenweg der AWO Region Hannover. In der Jugendhilfeeinrichtung im Stadtteil Hainholz leben zurzeit 14 alleinerziehende Mütter und zwei Väter mit ihren Kindern. Doch hat...

„Ich bin so sauer, dass ich sogar diese hässliche Weste trage“

„Ich bin so sauer, dass ich sogar diese hässliche Weste trage“ „Ich bin so sauer, dass ich sogar diese hässliche Weste trage“ – diese Westen wollten die Mitarbeitenden und Mitglieder der AWO Region Hannover bei der geplanten Kundgebung anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus in der Innenstadt tragen. Die Kundgebung, die...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+