Bingo-Nachmittag bei „Miteinander im Viertel“

Am 28. Februar 2019 ab 16 Uhr in der
AWO Begegnungsstätte Gottfried-Keller-Straße

Hannover/List. „Wenn die Tischnachbarin oder der Tischnachbar auf das Bingo-Blatt schielt, dann ist es wieder soweit – das Bingo-Fieber greift um sich“, so beschreiben die AWO Quartierskoordinatorinnen Christiane Adolph und Stephanie Böhm die Atmosphäre auf den regelmäßig stattfindenden Bingo-Nachmittagen in den Begegnungsstätten der AWO Region Hannover.

In der AWO Begegnungsstätte Gottfried-Keller-Straße 26 in der List wird am 28. Februar 2019 ab 16 Uhr zum ersten Mal ein Bingo-Nachmittag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KulturWissen im Viertel“ angeboten. Interessierte aus dem Quartier sind herzlich zum gemeinsamen Bingo-Spiel eingeladen. Es gibt Kaffee und Kuchen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Das Projekt Quartiersentwicklung „Miteinander im Viertel“ wird gefördert von der Deutschen Fernsehlotterie. Ziel ist es, die Verbundenheit der Bewohnerinnen und Bewohner im Viertel vom Eulenkamp bis zur Hebbelstraße zu stärken und strukturelle Ressourcen zu fördern. Die Koordinatorinnen sind immer donnerstags zwischen 10 bis 12 Uhr vor Ort in der Gottfried-Keller-Straße 26 erreichbar.

Weitere Informationen: Quartierkoordination AWO-Seniorenarbeit, 0160 92065677 oder quatiergks@awo-hannover.de

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
AWO setzt sich für eine dauerhafte Finanzierung der Jugendwerkstätten ein

AWO setzt sich für eine dauerhafte Finanzierung der Jugendwerkstätten ein Hannover. Die Jugendwerkstatt Nadelöhr der AWO Region gibt es bereits seit den 80er Jahren, dennoch ist ihre Finanzierung nicht dauerhaft gesichert. „Die Förderung wurde jetzt glücklicherweise um zwei Jahre bis 2022 verlängert, aber wir leben trotzdem mit einer dauerhaften Unsicherheit“,...

Neues Rollstuhlfahrrad für mehr Bewegungsfreiheit

Neues Rollstuhlfahrrad für mehr Bewegungsfreiheit Hannover/ Langenhagen. Große Freude in der AWO City Park Residenz Langenhagen:  Mit finanzieller Hilfe der Bürgerstiftung Hannover hat das Pflegeheim ein elektrisches Fahrrad für Rollstühle gekauft. Einen Scheck in Höhe von 8290 Euro übergab Dorothea Jäger, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung e.V.,...

HIPPY künftig auch in Neustadt

HIPPY künftig auch in Neustadt Neustadt am Rübenberge. Neu in Neustadt am Rübenberge: Das Vorschulprogramm HIPPY. Dieses kostenlose und von der Region Hannover geförderte Angebot der Familienbildung der AWO Region Hannover richtet sich an Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren und deren Eltern....

Suche