AWO Frauenberaterin Brigitte Mende im Gespräch mit Christian Gailus.

Besuch in der AWO Frauenberatungsstelle in Lehrte

Christian Gailus, Lehrter Ratsherr und Landtagskandidat der Grünen, hat sich über die Arbeit informiert

Region Hannover/Lehrte. Bezahlbare Wohnungen zu finden und die finanzielle Lage von Frauen in Trennungs- und Scheidungssituationen sowie häusliche Gewalt seien die Themen in der Beratung, die meistens im Vordergrund stünden, berichtete AWO Frauenberaterin Brigitte Mende Christian Gailus im Gespräch. Der Lehrter Ratsherr und Landtagskandidat der Grünen war jetzt zu Besuch in der Frauenberatungsstelle der AWO Region Hannover in Lehrte und hat sich über die Arbeit informiert. Für Frauen, die sich trennen wollen und für sich und ihre Kinder eine bezahlbare Wohnung suchen, werde die Situation immer schwieriger, sagte die Einrichtungsleiterin. „Wenn die Frauen dann noch einen Schufaeintrag haben, würden Wohnungseigentümer häufig nicht an sie vermieten“, erklärte Mende. Die Wohnraumsuche dauere immer länger und die Situation zuhause spitze sich zu. Hier gebe es dringenden Handlungsbedarf. Es brauche gute Lösungen, die Frauen unterzubringen, zum Beispiel durch den Ausbau der Kontakte zu Wohnungsbaugenossenschaften. Alleinerziehende Frauen und Frauen, die aufgrund von häuslicher Gewalt die Wohnung wechseln, müssten hier bevorzugt werden, machte Mende im Gespräch deutlich. Gailus versprach sich hierfür bei den kommunalen Wohnungsbauunternehmen einzusetzen.

Für die Zukunft wünscht sich die AWO Frauenberaterin, dass das Thema häusliche Gewalt noch präsenter wird. Die Fallzahlen auch in Lehrte steigen deutlich an. So seien die Beratungszahlen für den gesamten Ostkreis von 45 Fällen im Jahr 2020 auf 62 Fälle im Jahr 2021 gestiegen. „Wir betreiben auf Anfrage Aufklärung in den örtlichen Schulen und bieten Schulungen für Fachkräfte an“, erklärte Mende. Hier bedürfe es aber noch mehr Unterstützung und Aufklärung durch die Politik – nicht nur am 8. März, dem Internationalen Frauentag oder dem 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen. Das Thema müsse noch stärker in die Öffentlichkeit getragen werden, um die Menschen zu sensibilisieren.“ Darüber hinaus würden auch Beratungsstellen für Männer flächendeckend benötigt – möglichst bevor sie gewalttätig werden, betonte Mende. In Lehrte gebe es eine solche Anlaufstelle noch nicht. „Wir Männer müssen das Thema Gewalt an Frauen mehr Beachtung geben. Wir müssen nicht nur eingreifen, wenn Gewalt passiert, sondern wir sollten das toxische Männlichkeitsbild endlich überwinden. So das aus Männern erst gar keine Täter werden“, so Gailus.

Insgesamt werde die AWO Frauenberatungsstelle im Ostkreis der Region Hannover sehr gut angenommen. Die Netzwerkarbeit in Kooperation mit den Gleichstellungsbeauftragten funktioniere sehr gut. „Die Frauen wissen, dass es uns gibt“, sagte Mende. „Die Beratungen steigen, wenn wir mit einer Beratungsstelle vor Ort präsent sind. Deshalb sei es so wichtig, dass die Frauenberatungsstelle in Uetze, Sehnde und Hänigsen mit Lehrte als zentrale Stelle vor Ort vertreten ist, um Frauen zeit- und wohnortsnah zu untestützen.

Auch Christian Gailus bekräftigte die Wichtigkeit und will sich weiterhin auf allen Ebenen für eine gute Ausstattung der Frauenberatungsstellen einsetzen. Weiter dankte er dem Team der AWO Frauenberatung und Brigitte Mende insbesondere für ihre engagierte und leidenschaftliche Arbeit.

AWO Frauenberaterin Brigitte Mende im Gespräch mit Christian Gailus.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Und, welches Lied sprichst du?

Und, welches Lied sprichst du? Region Hannover/ Hannover-Stöcken. Konzentrierte Ruhe im Gruppenraum: Die Kinder sitzen im Halbkreis auf dem Boden und schauen auf Omid Bahadori, der nach und nach die Drumsticks verteilt. Die fünfjährige Rana neben ihm nimmt den Stick mit der linken Hand an,...

Mehr als 500 Besucherinnen und Besucher auf der BIWAQ-Jobmesse

Mehr als 500 Besucherinnen und Besucher auf der BIWAQ-Jobmesse Region Hannover/ Hannover. Die kürzlich stattgefundene Jobmesse im Rahmen des hannoverschen BIWAQ-Projekts „Wege in die Arbeitswelt“ in der VHS Hannover war ein großer Erfolg. Zahlreiche arbeitssuchende Menschen nutzten die Gelegenheit, direkt mit Arbeitgebern aus verschiedenen Branchen in Kontakt zu treten....

Zehn Jahre Gesetz zur vertraulichen Geburt

Zehn Jahre Gesetz zur vertraulichen Geburt Region Hannover/ Hannover. Zehn Jahre besteht das Gesetz, das die vertrauliche Geburt in Deutschland regelt. Es ermöglicht Frauen eine sichere und medizinisch begleitete Geburt mit Vor- und Nachsorge in einer Situation, in der sie besonderen Schutz brauchen. Den Schwangerschaftsberatungsstellen kommt...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+