Die Kooperationspartner*innen von „BabyZeit!“ in Uetze (von links): Ehrenamtsbeauftragter Marlon Kaper, Kimberly Kröger, Frühe Hilfen – Frühe Chancen Region Hannover, Anne Wiechmann, Leitung Familienhaus, Ursula Tesch, Erste Gemeinderätin und Verwaltungsvorstand, Ellen Schwenke, Netzwerkoordinatorin Frühe Hilfen – Frühe Chancen Uetze und AWO Projektkoordinatorin Heike Ehmke.

„BabyZeit!“ in Uetze gestartet

Das Hausbesuchsprogramm unterstützt Eltern mit Baby in Uetze / Ehrenamtliche Hausbesucher*innen gesucht

Region Hannover/Uetze. Das von der Region Hannover finanzierte Hausbesuchsprogramm „BabyZeit!“ unterstützt Familien mit Babys und Kleinkindern. Die Familienbildung der AWO Region Hannover setzt das Programm jetzt auch in Uetze um. „Ziel ist es, benachteiligte Familien in belastenden Lebenssituationen möglichst frühzeitig und alltagsorientiert individuell zu unterstützen, um Entwicklungsgefährdungen der Kinder vorzubeugen“, sagt Heike Ehmke, die das Projekt bei der AWO koordiniert. „Ehrenamtliche unterstützen die jungen Eltern, damit sie gestärkt ihren Alltag bewältigen und die Zeit mit ihrem Baby genießen können“, so die AWO Mitarbeiterin. Junge Eltern befinden sich in einer neuen Lebensphase, die mit vielen Fragen verbunden ist. Mit dem Programm bietet die AWO Familienbildung ein breites Spektrum an Unterstützungsmöglichkeiten an.

Ursula Tesch, Erste Gemeinderätin und Verwaltungsvorstand Gemeinde Uetze, freut sich, dass „BabyZeit“ nun in Uetze gestartet ist. „Uns ist es wichtig, die Familien in Uetze zu unterstützen. Mit dem Programm haben wir hier ein weiteres Angebot hinzugewonnen“, sagt Tesch. „BabyZeit“ sei eine tolle Ergänzung zu den bestehenden Angeboten, ergänzt Ellen Schwenke, Netzwerkkoordinatorin Frühe Hilfen – Frühe Chancen der Gemeinde Uetze. „Wir freuen uns auf die teilnehmenden Familien.“

„Mit dem Hausbesuchsprogramm erhalten frischgebackene Familien in Uetze die Chance, eine stärkende Begleitung und frühzeitige, alltagsorientierte Entlastung durch ehrenamtliche Partner*innen zu gewinnen“, erklärt Kimberly Kröger vom Team Frühe Hilfen – Frühe Chancen, Region Hannover. Durch die individuelle Unterstützung könne auf die Bedürfnisse im Familienalltag eingegangen werden, um Eltern zu stärken und ihre Kinder früh zu fördern. „Die Ehrenamtlichen und das Programm „BabyZeit!“ bieten darüber hinaus wertvolle Informationen und Zugänge zu Angeboten vor Ort, die Eltern unterstützen können“, so Kröger.

Für das Projekt sucht die AWO Familienbildung Ehrenamtliche, die die teilnehmenden Familien besuchen und unterstützen. „Wir suchen Menschen mit Herz und Geduld, die Erfahrung im Umgang mit Babys und Kleinkindern und ein offenes Ohr für die Eltern haben”, sagt Ehmke. Alle Interessierten, die sich ehrenamtlich für das Projekt engagieren wollen, sind herzlich eingeladen, sich am 5. Oktober von 10:30 bis 12.30 Uhr im Familienhaus Uetze, Bodestraße 11 in Uetze oder am 9. Oktober von 15 bis 17 Uhr im AWO Familienzentrum Schapers Kamp, Schapers Kamp 4 in Uetze, bei Kaffee und Kuchen zu informieren.

Interessierte Eltern beziehungsweise interessierte Ehrenamtliche, die gerne Hausbesucher*innen werden möchten, können sich bei Heike Ehmke unter der Telefonnummer 0511 21978-170 oder per Mail an fabi@awo-hannover.de melden.

 Zum Hintergrund
Seit 2018 baut die Region Hannover „BabyZeit!“ flächendeckend aus, seit diesem Jahr ist das Hausbesuchsprogramm in allen Kommunen der Region Hannover gestartet.

Text & Foto: Gaby Kujawa/AWO

Die Kooperationspartner*innen von „BabyZeit!“ in Uetze (von links): Ehrenamtsbeauftragter Marlon Kaper, Kimberly Kröger, Frühe Hilfen – Frühe Chancen Region Hannover, Anne Wiechmann, Leitung Familienhaus, Ursula Tesch, Erste Gemeinderätin und Verwaltungsvorstand, Ellen Schwenke, Netzwerkoordinatorin Frühe Hilfen – Frühe Chancen Uetze und AWO Projektkoordinatorin Heike Ehmke.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Und, welches Lied sprichst du?

Und, welches Lied sprichst du? Region Hannover/ Hannover-Stöcken. Konzentrierte Ruhe im Gruppenraum: Die Kinder sitzen im Halbkreis auf dem Boden und schauen auf Omid Bahadori, der nach und nach die Drumsticks verteilt. Die fünfjährige Rana neben ihm nimmt den Stick mit der linken Hand an,...

Mehr als 500 Besucherinnen und Besucher auf der BIWAQ-Jobmesse

Mehr als 500 Besucherinnen und Besucher auf der BIWAQ-Jobmesse Region Hannover/ Hannover. Die kürzlich stattgefundene Jobmesse im Rahmen des hannoverschen BIWAQ-Projekts „Wege in die Arbeitswelt“ in der VHS Hannover war ein großer Erfolg. Zahlreiche arbeitssuchende Menschen nutzten die Gelegenheit, direkt mit Arbeitgebern aus verschiedenen Branchen in Kontakt zu treten....

Zehn Jahre Gesetz zur vertraulichen Geburt

Zehn Jahre Gesetz zur vertraulichen Geburt Region Hannover/ Hannover. Zehn Jahre besteht das Gesetz, das die vertrauliche Geburt in Deutschland regelt. Es ermöglicht Frauen eine sichere und medizinisch begleitete Geburt mit Vor- und Nachsorge in einer Situation, in der sie besonderen Schutz brauchen. Den Schwangerschaftsberatungsstellen kommt...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+