Burkhard Teuber, Vorstandsvorsitzender der AWO Region Hannover.

AWO Region Hannover begrüßt den Vorschlag von Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay zur Aufnahme von Geflüchteten

„Region Hannover hat die nötige Infrastruktur“

Region Hannover. Die AWO Region Hannover hat den Vorschlag von Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay begrüßt, Menschen aus dem abgebrannten Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos in Hannover aufzunehmen. „Wir haben die nötige Infrastruktur in der Region Hannover, um die in Not geratenen Menschen aufzunehmen“, sagt Burkhard Teuber, Vorstandsvorsitzender der AWO Region Hannover. Die Zustände in Moria seien schon vor der Brandkatastrophe unmenschlich gewesen und zeigten das Versagen der EU-Flüchtlingspolitik. Die AWO fordert die Bundesregierung auf, Verantwortung zu übernehmen und die geflüchteten Menschen schnell aufzunehmen und menschenwürdig unterzubringen. „Wenn jedes Bundesland 800 Menschen aufnimmt, könnten wir diesen Schandfleck beseitigen“, sagt Teuber.

 

Burkhard Teuber, Vorstandsvorsitzender der AWO Region Hannover.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Mitarbeitende der AWO Kitas testen sich selbst auf Corona

Mitarbeitende der AWO Kitas testen sich selbst auf Corona Region Hannover/ Hannover. Die Mitarbeitenden in den Kindertagesstätten der AWO Region Hannover testen sich in dieser Woche zum ersten Mal selbst auf Corona. „Es ist ein Modellprojekt – wir wollen unseren Mitarbeitenden eine höhere Sicherheit geben“, sagt Burkhard Teuber, Vorstandsvorsitzender...

Dritte Runde für „Deutsch 360 Grad“

Dritte Runde für „Deutsch 360 Grad“ Das Sprach- und Teilhabeprojekt „Deutsch 360 Grad“ ist jetzt zum dritten Mal gestartet. Mit dem vom Volkswagen Konzern geförderten Projekt werden Geflüchtete dabei unterstützt, ihre Deutschkenntnisse und damit auch ihre Chance auf berufliche und gesellschaftliche Teilhabe zu verbessern.  Ziel ist...

Stromspar-Check-Aktion am 5. März zum Tag des Energiesparens

Stromspar-Check-Aktion am 5. März zum Tag des Energiesparens Region Hannover/ Hannover. Der Tag des Energiesparens am 5. März ist für das Beratungsteam vom Stromspar-Check Telefontag. Bei der einmaligen Aktion können Interessierte aus einkommensschwachen Haushalten aus der Region Hannover anrufen und erhalten Tipps und nützliche Hinweise zum Energiesparen. Der internationale...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+