AWO Kita Johannes-Lau-Hof weiht Neubau ein

Mehr Raum und Platz

Hannover/Vahrenwald. Die Kindertagesstätte Johannes-Lau-Hof der AWO Region Hannover hat gestern (Samstag) ihre neuen Räume mit einem Tag der offenen Tür und vielen Gästen aus der Politik und Verwaltung der Stadt Hannover eingeweiht. Bezirksbürgermeister Thomas Herrmann (SPD) bedankte sich unter anderem bei der Stadt Hannover, bei der AWO Region Hannover und bei der Wohnungsgenossenschaft Heimkehr. Die AWO und die Heimkehr hätten seit 2012 am Neubau geplant und unermüdlich bis zur Eröffnung im August vergangenen Jahres daran gearbeitet.

Auch Birgit Merkel, stellvertretende Vorsitzende der AWO Region Hannover, bedankte sich bei der Wohnungsgenossenschaft Heimkehr für das soziale Engagement und die gute Zusammenarbeit. Die Entscheidung für die Planung eines Neubaus zeige, dass die Wohnungsbaugesellschaft nicht nur an den Interessen ihrer Mieter, sondern auch an der Lösung von gesellschaftlichen Erfordernissen orientiert sei. Merkel hofft, dass andere Wohnungsbauträger in der Region „diesem positiven Beispiel folgen“.

Mit der Fertigstellung des Neubaus am 1. August 2017 steht den Kindern mehr Raum und Platz auf zwei Etagen zur Verfügung: eine Kindergartengruppe mit 25 Plätzen und zwei Krippengruppen mit jeweils 15 Plätzen sowie eine Kindergartengruppe mit 20 Plätzen mit eigenem Eingang zur Dragonerstraße. Der Neubau der Kita ist Teil einer energetischen und technischen Sanierung der Wohnungsbaugenossenschaft Heimkehr des ehemaligen Arbeiterquartiers in Vahrenwald.

In der Kita werden jetzt Kinder in der Altersstufe von ein bis sechs Jahren betreut. „Das Schöne ist, dass die Kinder aller Altersgruppen untereinander in Kontakt treten können und gegenseitig davon profitieren“, sagt Einrichtungsleiterin Sabine Michalke. Die Einrichtung von Funktionsräumen zu unterschiedlichen Schwerpunkten wie Bewegung, Konstruieren, Rollenspiel und kreatives Gestalten ermögliche den Kindern, ihren individuellen Interessen und Bedürfnissen nachzugehen. Ein weitere Pluspunkt: Vor dem Neubau wurde das Essen angeliefert, jetzt wird in der Kita täglich frisch gekocht. „Das trifft auf ein großes positives Echo bei Kindern und Eltern“, freut sich Michalke.

Im Anschluss an die Reden gab es ein abwechslungsreiches Programm für die Kinder und ein Buffet.

Mehr Informationen: AWO Kita Johannes-Lau-Hof, Kita-Leiterin Sabine Michalke, Tel. 0511 3506361, kita.johannes-lauhof@awo-hannover.de

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Arbeitskreis Häusliche Gewalt verteilte Taschentücher

Arbeitskreis Häusliche Gewalt verteilte Taschentücher Region Hannover/ Burgdorf. Ein „leuchtendes“ Orange ist die Farbe der UN-Kampagne „Orange the World“, die auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam macht. Diese Farbe haben auch die Taschentuchpäckchen, die die Mitglieder des Arbeitskreises Häusliche Gewalt in Burgdorf am heutigen internationalen Tag...

„Baustelle“ Gewalt gegen Frauen

„Baustelle“ Gewalt gegen Frauen Region Hannover/ Uetze. Eine kleine Baustelle mitten auf dem Hindenburgplatz in Uetze hat heute die Aufmerksamkeit vieler Passant*innen auf sich gezogen. Doch die Baustelle war keine normale Baustelle, sondern eine vom Frauenbündnis Uetze inszenierte, um am heutigen internationalen Tag zur...

 „Gewalt kommt nicht in die Tüte“

 „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ Region Hannover/ Garbsen. Die Mitarbeiterinnen des Mädchen- und Frauenzentrums und der Polizei haben gemeinsam mit Pegah Metje, Beraterin der AWO Frauenberatungsstelle, im Planetencenter in Garbsen Brötchentüten mit dem Slogan „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ verteilt. Die Tüten enthalten Infomaterialien...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+