Karin Unnasch-Scheller (2. von links) und Insa Schneiderat (2. von rechts) vom Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in Uetze übergaben die Spende an Katharina Krüger (rechts), Leiterin des AWO Frauenhauses Burgdorf, und Ute Vesper, Leiterin des Fachbereichs Frauen bei der AWO Region Hannover.

300 Euro für das AWO Frauenhaus in Burgdorf

Arbeitskreis sozialdemokratischer Frauen aus Uetze übergab Spende

 

Region Hannover/Uetze/Burgdorf. Anlässlich des Internationalen Frauentags morgen (Mittwoch) hat die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) in Uetze eine Spende in Höhe von 300 Euro an das Frauenhaus der AWO Region Hannover in Burgdorf übergeben. Das Geld stammt aus den Erlösen aus einem Bücherverkauf auf dem Weihnachtsmarkt in Hänigsen. „Wir sammeln seit Jahren Bücher und verkaufen sie bei verschiedenen Anlässen – das Geld wird dann für einen guten Zweck verwendet. Um auf eine runde Summe zu kommen, haben wir die Summe privat aufgestockt“, berichtet Karin Unnasch-Scheller vom ASF, die das Geld gemeinsam mit Insa Schneiderat übergab. Katharina Krüger, Leiterin des AWO Frauenhauses Burgdorf, bedankte sich für die Spende.

Das Geld wollen die Frauen im Frauenhaus dafür verwenden, gemeinsam zu kochen. „Bei uns sind Frauen verschiedener Nationalitäten und Kulturen untergebracht – über gemeinsame Aktivitäten wie Kochen entsteht ein toller Austausch“, berichtet Krüger. Die Frauen haben bereits Rezepte gesammelt und sie in verschiedene Sprachen übersetzt. „Von Spenden wie diesen können die gewaltbetroffenen Frauen, die im Frauenhaus Burgdorf Schutz finden, etwas entlastet werden und zusätzliche Angebote wahrnehmen, auch wenn finanzielle Sorgen sie belasten“, so Krüger. Ute Vesper, Leiterin des Fachbereichs Frauen bei der AWO Region Hannover, bedankte sich ebenfalls bei den Frauen und übergab ihnen Türklinken-Schilder, auf denen die Angebote der AWO für Frauen aufgelistet sind. „Wir werden sie an öffentlichen Orten und in Gaststätten aufhängen“, sagte Schneiderat.

Foto, Clip & Text: Christian Degener/AWO

Karin Unnasch-Scheller (2. von links) und Insa Schneiderat (2. von rechts) vom Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in Uetze übergaben die Spende an Katharina Krüger (rechts), Leiterin des AWO Frauenhauses Burgdorf, und Ute Vesper, Leiterin des Fachbereichs Frauen bei der AWO Region Hannover.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Neues Unterstützungsangebot für Menschen ab 60

Neues Unterstützungsangebot für Menschen ab 60 Region Hannover/ Hannover. Mit einem höheren Lebensalter sind manchmal auch besondere Herausforderungen verbunden: Da kann es um die sinnvolle Gestaltung der nachberuflichen Lebensphase gehen oder um Themen wie geeignete Wohnformen, Pflege, Krankheit, Vorsorge oder auch Einsamkeit und Isolation. „Für all...

Online-Symposium zum Thema „Einsamkeit und soziale Isolation“

Online-Symposium zum Thema „Einsamkeit und soziale Isolation“ Auf dem kürzlich stattgefundenen deutsch-japanischen Online-Symposium „Politik und Praxis gegen Einsamkeit und soziale Isolation – deutsche und japanische Perspektiven“ hat Silke Oppenhausen, Leiterin der Seniorenarbeit der AWO Region Hannover, das AWO Streetwork Projekt „Mittendrin älter werden – aktiv vor Ort“...

Dr. Silke Lesemann als Präsidentin der AWO Region Hannover wiedergewählt

Dr. Silke Lesemann als Präsidentin der AWO Region Hannover wiedergewählt Region Hannover/ Hannover. Auf der heutigen Regionskonferenz der AWO Region Hannover wurde Dr. Silke Lesemann (MdL) aus Sehnde/Bolzum erneut zur Vorsitzenden des Präsidiums gewählt. Ihre Stellvertretungen sind Knud Hendricks und Burghardt Dierker-Ochs aus Hannover. „Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+