Petra Grams wird die neue Gruppe für Menschen ab 60 Jahren leiten. Das Ernst-Korte-Haus der AWO in Hannover-Linden wurde erst kürzlich saniert und ist barrierefrei.

Neues AWO-Angebot für Senior*innen in Linden

Die „Lindenblüten“ treffen sich ab September im Ernst-Korte-Haus

Hannover-Linden. Viele Seniorinnen und Senioren in Linden vermissen seit Beginn der Corona-Pandemie den regelmäßigen AWO-Clubnachmittag in der Caféteria des Seniorenzentrums Ottenstraße. „Nun hat das Warten auf eine neue feste Gruppe endlich ein Ende“, sagt Petra Grams, die das Angebot der AWO Seniorenarbeit ehrendamtlich leitete. Sie wird ab September eine Alternative anbieten: im jüngst sanierten Ernst-Korte-Haus in Hannover-Linden. Und es gibt auch schon einen Namen. „Die Gruppe wird ‚Lindenblüten‘ heißen und Interessierte im Stadtteil und der näheren Umgebung ansprechen“, berichtet Grams. 

Im Mittelpunkt stehe ein geselliges Miteinander, Austausch, Gespräche, Informationen, Spiele, Aktivitäten und vieles mehr, dazu gibt’s auch mal Kaffee und Kuchen. Die Lindenblüten treffen sich ab September an jedem ersten Freitag im Monat von 16 bis 18 Uhr in der AWO-Seniorenbegegnungsstätte Ernst-Korte-Haus in Linden-Mitte. 

Bei schönem Wetter können der idyllische Garten oder der nahegelegene Von-Alten-Garten für Spaziergänge, Boule-Spiele oder zum gemeinsamen Grillen genutzt werden. Bei Interesse wären auch Ausflüge im Stadtteil Linden denkbar. Es werde kein festes Programm geben, sondern die Teilnehmenden sollen in die Planungen der Aktivitäten einbezogen werden. „Die Lindenblüten sind ein offenes und generationenübergreifendes Angebot für alle Interessierten ab 60 Jahren, die Freude am Zusammentreffen mit anderen haben“, betont die Gruppenleiterin. Die AWO möchte dabei ausdrücklich auch Menschen mit Migrationshintergrund oder Einschränkungen ansprechen. Das Ernst-Korte-Haus ist jetzt barrierefrei.

Um die Corona-Zeit zu überbrücken, hatte sich Clubleiterin Grams in den vergangenen beiden Jahren immer wieder Outdoor-Ideen einfallen lassen. „Ich bin aber froh, dass es jetzt wieder ein festes Angebot geben wird, dass bei schlechtem Wetter auch drinnen stattfinden kann“, so Grams.

Weitere Informationen: AWO Region Hannover e.V., Seniorenarbeit, Jeanette Kießling, Tel.: 0511 21978-1274. 

Redaktion & Foto: Christian Degener/AWO

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Anlaufstelle für Menschen mit Schwerbehinderung im Arbeitsleben

Anlaufstelle für Menschen mit Schwerbehinderung im Arbeitsleben Region Hannover/ Hannover. Der Integrationsfachdienst der AWO Region Hannover ist die erste Anlaufstelle für schwerbehinderte, ihnen gleichgestellte, sowie von Behinderung bedrohte Menschen im Arbeitsleben und deren Arbeitgebern. Leiterin Susanne Kretschmer und ihr Team stehen sowohl Arbeitnehmenden als auch Arbeitgebern mit...

„Ein Ehrenamt stärkt das Selbstbewusstsein!“

„Ein Ehrenamt stärkt das Selbstbewusstsein!“ Region Hannover/ Hannover. Bei der AWO Region Hannover engagieren sich rund 700 Ehrenamtliche und Freiwillige regelmäßig oder projektbezogen in den verschiedenen Bereichen. In der neuen Ausgabe unseres Magazins “AWO ImPuls” stehen die ehrenamtlich Engagierten im Mittelpunkt – mit ihren persönlichen...

Mühlenberg: Kinder lernen schwimmen

Mühlenberg: Kinder lernen schwimmen Region Hannover/ Hannover. In einem zweiwöchigen Intensivkurs haben jetzt zwölf Jungen und Mädchen im Alter von 7 bis 11 Jahren aus dem Stadtteil Mühlenberg schwimmen gelernt. Der zweiwöchige Kurs fand in der AWO Welle, dem kleinen Schwimmbad in Hannover-Linden, statt...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+