„Den Anstieg merken wir auch bei uns ganz deutlich“, sagt Franziska Burbulla, Leiterin der Koordinierungs- und Beratungsstelle gegen häusliche Gewalt der AWO Region Hannover.

Mehr Fälle von häuslicher Gewalt

AWO Beraterin Franziska Burbulla im SAT1-Interview zu den gestiegenen Zahlen

Region Hannover/ Hannover. Im vergangenen Jahr sind in Deutschland deutlich mehr Fälle häuslicher Gewalt gemeldet worden als im Vorjahr. 2022 registrierten die Behörden 157.550 Fälle von Gewalt in Partnerschaften. Das entspricht im Schnitt 432 Fällen pro Tag. 2021 waren es 144.044 Fälle. „Den Anstieg merken wir auch bei uns ganz deutlich“, sagt Franziska Burbulla, Leiterin der AWO Koordinierungs- und Beratungsstelle gegen häusliche Gewalt im Interview mit SAT1.

„Wir vermuten, dass die unsichere Krisenzeit, in der wir momentan leben, die Menschen dünnhäutiger macht.“  Dadurch komme es schneller zu Überforderungssituationen und Gewaltausbrüchen, betont Burbulla. Immer wieder zeige sich, dass Krisen bestehende soziale und ökonomische Ungerechtigkeiten verstärken. Besonders deutlich merken dies oft Frauen und Kinder. Die Gründe für den Anstieg der Fallzahlen könnten aber auch vielschichtiger sein: „In den letzten Jahren ist das Thema Gewalt gegen Frauen mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt, deshalb trauen sich vielleicht mehr Betroffene, über ihre Situation zu sprechen und Hilfe in Anspruch zu nehmen“, erklärt Burbulla.

Hier geht es zum VIDEO | Immer mehr Frauen werden Opfer häuslicher Gewalt – 27.000 erfasste Fälle in Niedersachsen – SAT.1 REGIONAL (sat1regional.de)

„Den Anstieg merken wir auch bei uns ganz deutlich“, sagt Franziska Burbulla, Leiterin der Koordinierungs- und Beratungsstelle gegen häusliche Gewalt der AWO Region Hannover.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Anlaufstelle für Menschen mit Schwerbehinderung im Arbeitsleben

Anlaufstelle für Menschen mit Schwerbehinderung im Arbeitsleben Region Hannover/ Hannover. Der Integrationsfachdienst der AWO Region Hannover ist die erste Anlaufstelle für schwerbehinderte, ihnen gleichgestellte, sowie von Behinderung bedrohte Menschen im Arbeitsleben und deren Arbeitgebern. Leiterin Susanne Kretschmer und ihr Team stehen sowohl Arbeitnehmenden als auch Arbeitgebern mit...

„Ein Ehrenamt stärkt das Selbstbewusstsein!“

„Ein Ehrenamt stärkt das Selbstbewusstsein!“ Region Hannover/ Hannover. Bei der AWO Region Hannover engagieren sich rund 700 Ehrenamtliche und Freiwillige regelmäßig oder projektbezogen in den verschiedenen Bereichen. In der neuen Ausgabe unseres Magazins “AWO ImPuls” stehen die ehrenamtlich Engagierten im Mittelpunkt – mit ihren persönlichen...

Mühlenberg: Kinder lernen schwimmen

Mühlenberg: Kinder lernen schwimmen Region Hannover/ Hannover. In einem zweiwöchigen Intensivkurs haben jetzt zwölf Jungen und Mädchen im Alter von 7 bis 11 Jahren aus dem Stadtteil Mühlenberg schwimmen gelernt. Der zweiwöchige Kurs fand in der AWO Welle, dem kleinen Schwimmbad in Hannover-Linden, statt...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+