Erika Winger hat den AWO Ortsverein Linden-Limmer gegründet. Der heutige Ortsvereinsvorsitzende Horst Knoke überreichte Erika Winger die Verdienstmedaille und eine Urkunde.

„Man bekommt ganz viel zurück“

Erika Winger erhält die Verdienstmedaille der Arbeiterwohlfahrt für ihr ehrenamtliches Engagement

Region Hannover/ Hannover-Linden. Ihr Eintritt in die Arbeiterwohlfahrt (AWO) war zunächst naheliegend und pragmatisch. „Meine Kinder haben eine AWO Kita besucht, die fantastisch geführt wurde – deswegen bin ich damals Mitglied geworden“, sagt Erika Winger aus Hannover-Linden. In diesem Jahr ist die 80-Jährige seit 52 Jahren Mitglied und wurde jetzt für ihre ehrenamtliche Arbeit mit der Verdienstmedaille der Arbeiterwohlfahrt ausgezeichnet. Nach ihrem Eintritt in die AWO habe sie schnell festgestellt, wie wichtig die Organisation ist. „Die AWO hilft den Benachteiligten in dieser Gesellschaft – und sie hilft den Menschen, sich selbst zu helfen“, sagt Winger.

Dabei waren es auch die Grundwerte der AWO, die ihr sofort gefielen: Gerechtigkeit, Solidarität. Gleichheit, Toleranz und Freiheit. „Mit diesen Werten habe ich mich mein ganzes Leben lang identifiziert“, sagt Winger. Und so wurde ihr auch schnell klar, dass sie sich ehrenamtlich engagieren und Verantwortung in der AWO übernehmen möchte. 1995 wählten sie die AWO Mitglieder in den Vorstand des Kreisverbandes Hannover Stadt (später Kreisverband Region Hannover) – ein Amt, das sie bis zum Jahr 2011 bekleidete. Ein Jahr später, 1996, gründete sie den AWO Ortsverein Linden-Limmer, der mit seinen mehr als 600 Mitgliedern zu den stärksten Ortsvereinen im Bezirk Hannover zählte und immer noch zählt, und wurde Vorsitzende. Dieses Amt gab sie 2008 ab, aber nicht, weil sie keine Lust mehr hatte. „Ich habe immer dafür geworben, Jüngere in die AWO Ortsvereinsarbeit einzubinden – und bin mit gutem Beispiel vorangegangen“, sagt Winger und lacht.

Winger, die viele Jahre als Bürofachkraft bei den hannoverschen Stadtwerken arbeitete, lag neben Ihrer Tätigkeit in den verschiedenen Vorständen auch die ehrenamtliche Arbeit mit älteren Menschen am Herzen. Mehr als 20 Jahre leitete sie den Seniorentreff in der Ottenstraße in den Räumen des AWO Seniorenzentrums Ihmeufer, wo sie einmal pro Woche einen bunten Nachmittag für die Senioren organisierte.  Außerdem interessierte sie sich sehr für Kultur und veranstaltete mit dem AWO Ortsverein zehn Jahre lang „Dach-Kammer-Konzerte“, zu denen sie junge Künstler aus der Musikschule einludt. Die Organisation des Tanztees, der Silvesterpartys, die Gesangsgruppen „LiLi-Kids“ und „LiLi-chor“ und die generationsübergreifende Flötengruppe (GüF) waren weitere Projekte, die ihr Freude bereiteten. „Es war eine tolle Zeit“, sagt Winger, die neben ihrem Engagement bei der AWO auch noch Zeit fand, Mitglied im Integrationsbeirat in Linden/Limmer und im Seniorenbeirat der Stadt Hannover zu sein.

„Erika Winger ist eine AWO Persönlichkeit in Ihrem Stadtteil. Nicht selten wird sie auf der Straße angesprochen und die Menschen schildern ihr die Sorgen und Nöte. Sie ist für viele eine Lebensbegleiterin geworden, die mit Rat und Tat zur Seite steht“, sagt Adalbert Mauerhof, Leiter des AWO Fachbereichs Verbandsarbeit. „Und mit dieser Medaille möchte sich die AWO bei ihr für die geleistete Arbeit bedanken.“ Und was gibt Winger jüngeren Menschen mit auf den Weg, die darüber nachdenken, sich ehrenamtlich zu engagieren? „Es ist Arbeit, aber viel wichtiger: Man bekommt ganz viel zurück.“

Text & Foto: Christian Degener/AWO

Erika Winger hat den AWO Ortsverein Linden-Limmer gegründet. Der heutige Ortsvereinsvorsitzende Horst Knoke überreichte Erika Winger die Verdienstmedaille und eine Urkunde.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Die Zeitmaschine – Pauls und Linas phantastische Reise

Die Zeitmaschine – Pauls und Linas phantastische Reise Region Hannover/ Langenhagen. Die Vorschulkinder des Familienzentrums Sonnenblume der AWO Region Hannover im Moorlilienweg haben zum Abschied ihrer Kindergartenzeit ein Buch erhalten. Das Besondere daran, die Kinder waren selbst an der Entstehung beteiligt. „Sie haben die Ideen entwickelt und ich...

Spenden für die Unwetteropfer

Spenden für die Unwetteropfer Region Hannover/ Hannover-List. „Wir wollen einfach schnell helfen“, sagt Kira Engelschmidt, Koordinatorin des AWO Familienzentrums Gottfried-Keller-Straße. Sie und ihre Kollegin Jaqueline Pohle – Erzieherin – haben heute Waffeln vor der Einrichtung gegen Spenden verteilt, um den Opfern der Unwetter in Rheinland-Pfalz...

AWO hat Wünsche an die Politik 

AWO hat Wünsche an die Politik  Region Hannover/Hannover-Badenstedt. „Wir möchten von Ihnen hören, welche Wünsche sie an die Politik haben“, sagte Kerstin Klebe-Politze, Ratsfrau und Vorsitzende der SPD-Fraktion im Stadtbezirk Ahlem-Badenstedt-Davenstedt, bei ihrem Besuch im AWO Familienzentrum Petermannstraße in Badenstedt. Mit dabei: zwei SPD-Kandidaten für den Stadt-...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+