AWO Mitarbeiterin Nurcan Kuru koordiniert das kindergartenergänzende Vorschulprogramm HIPPY.

HIPPY läuft weiter

Das kindergartenergänzende Vorschulprogramm HIPPY wird auch während der Coronakrise durch die Familienbildung der AWO Region Hannover weitergeführt. „Wir werden allen beteiligten Familien die benötigten Materialien per Brief zusenden“, erklärt Beate Kopmann, Leiterin der AWO Familienbildung. Die Hausbesucherinnen kommen nicht mehr zu den Familien nach Hause, sondern melden sich zum vereinbarten Termin telefonisch bei den Familien. „Gerade jetzt, in der kindergartenfreien Zeit, wäre es schade, wenn wir HIPPY nicht fortgeführt hätten. Die Familien verbringen nun viel mehr Zeit mit ihren Kindern und freuen sich darüber, dass sie dennoch das HIPPY-Material erhalten und mit den Hausbesucherinnen telefonisch die Aufgaben durchgehen können“, ergänzt Kopmann.

Weitere Informationen gibt es bei AWO Mitarbeiterin Nurcan Kuru, die das Programm koordiniert, unter Telefon 0511 21978-172.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Experten für Offene Arbeit in Kitas

Experten für Offene Arbeit in Kitas Region Hannover. Carl möchte im Kreativraum malen, Sophia will im Bewegungsraum klettern; Tim, der gerade noch mit den beiden gespielt hat, will sie nicht begleiten, er spielt lieber weiter mit seinem Lieblingsspielzeug. Kein Problem: Die drei Kita-Kinder dürfen sich ihre...

„Es hat ganz weiche Federn“

„Es hat ganz weiche Federn“ Hannover. „Pinkie ist schon drei Mal ausgebüxt“, berichtet die vierjährige Grace. Pinkie ist ein Huhn – eins von insgesamt neun Hühnern des Hühnermobils der Region Hannover, das diesen Monat in der AWO Kita Levester Straße zu Gast ist. Grace und...

„Ein schönes Gefühl“

„Ein schönes Gefühl“ Die Teilnehmerinnen der Jugendwerkstatt Nadelöhr der AWO Region Hannover haben 400 Mund- und Nasenschutzmasken genäht und an Björn-Oliver Bönsch und Bärbel Busse vom Kinderkrankenhaus Auf der Bult übergeben. Die jungen Frauen haben die Entscheidung selbst getroffen, die Masken dem Krankenhaus...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+