Neustadt am Rübenberge: AWO Mitarbeiterin Jana Catherina Mai hat das Vorschulangebot HIPPY heute den Passantinnen und Passanten in der Fußgängerzone vorgestellt.

HIPPY künftig auch in Neustadt

Neustadt am Rübenberge: Vorschulangebot heute in der Fußgängerzone vorgestellt

Neustadt am Rübenberge. Neu in Neustadt am Rübenberge: Das Vorschulprogramm HIPPY. Dieses kostenlose und von der Region Hannover geförderte Angebot der Familienbildung der AWO Region Hannover richtet sich an Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren und deren Eltern. Ziel ist es, die Eltern-Kind-Beziehung zu stärken und die Kinder auf die Schule vorzubereiten. „Meine Tochter ist jetzt sehr gut auf die Schule vorbereitet“, attestierte kürzlich eine Mutter aus Hemmingen, die das Programm gerade mit ihrer Tochter absolviert hat.

In Neustadt können zehn Familien teilnehmen – Interessierte können sich jetzt bewerben. AWO Mitarbeiterin Jana Catherina Mai (Foto) hat HIPPY heute den Passantinnen und Passanten in der Neustädter Fußgängerzone vorgestellt. HIPPY fördert neben der sprachlichen Entwicklung auch die kognitive, sozio-emotionale und motorische Entwicklung der Kinder. Mithilfe von Lern- und Spielmaterialien werden die Kinder auf die Schule vorbereitet – von ihren Eltern, die einmal pro Woche Besuch von einer HIPPY-Mitarbeiterin bekommen. Die von der AWO geschulten Hausbesucherinnen erklären den Müttern oder Vätern das Lernmaterial, damit diese täglich 10 bis 15 Minuten mit ihren Kindern lernen und spielen können.

Mehr zum HIPPY-Programm: https://bit.ly/2XKzUad

Neustadt am Rübenberge: AWO Mitarbeiterin Jana Catherina Mai hat das Vorschulangebot HIPPY heute den Passantinnen und Passanten in der Fußgängerzone vorgestellt.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
3000 Schokohasen werden verteilt

3000 Schokohasen werden verteilt Hannover. Eine kleine Aufmerksamkeit in schwierigen Zeiten: Das Logistikzentrum der Deutschen Bahn hat der AWO Region Hannover 3000 Schoko-Osterhasen übergeben, die nun an die Mitarbeitenden und Bewohnerinnen und Bewohner der AWO Pflegeheime sowie an andere Einrichtungen der AWO verteilt werden. Dirk...

„Wir sehen die Not der Eltern“

„Wir sehen die Not der Eltern“ Die 48 Kindertagesstätten der AWO Region Hannover sind wegen des Coronavirus seit mittlerweile mehr als 14 Tagen geschlossen. In einem Interview erläutert Ingrid Kröger, Leiterin des Fachbereichs Tageseinrichtungen für Kinder bei der AWO, die derzeitige Situation in den Kitas. Die 48...

Das Offene-Ohr-Telefon der AWO

Das Offene-Ohr-Telefon der AWO Region Hannover. Die AWO Region Hannover bietet ab sofort den Sonderdienst „Das Offene Ohr-Telefon“ an. Unter der Telefonnummer 0511 21978-1288 können Ratsuchende anrufen, die schnelle Hilfe und Unterstützung während der Corona-Pandemie benötigen. In dieser Zeit ist es wichtig, direkte Kontakte zu meiden...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+