Rund 85 Prozent aller Geflüchteten werden laut UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR in den ärmeren Ländern der Welt aufgenommen.

Heute ist Weltflüchtlingstag

Heute ist Weltflüchtlingstag. Laut einem Bericht des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR sind aktuell 68,5 Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg, Menschenrechtsverletzungen, Verfolgung und Hunger – so viele wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Mehr als die Hälfte von ihnen sind Kinder. „Das ist ein dramatischer Rekord“, sagt Gabriele Schuppe, AWO Fachbereichsleiterin Qualifizierung-Bildung-Teilhabe. 85 Prozent aller Geflüchteten werden laut UNHCR in den ärmeren Ländern der Welt aufgenommen, nach Deutschland kamen im vergangenen Jahr 186.644 Asylsuchende – 2015 waren es noch fünf Mal so viele. „Die Schließung von Grenzen und eine restriktive Politik der Abschottung sind die Antwort der Wohlstandsgesellschaften – nationale und internationale Menschenrechte werden an unseren Grenzen ausgehebelt“, kritisiert Schuppe. Doch weder künstliche noch reale Zäune und Mauern könnten den Blick auf die humanitäre Katastrophe verbergen. Es sei deshalb notwendig, sich auf humanitäre Werte zu besinnen und die öffentlichen Debatten wieder in die richtige Richtung zu lenken. „Das Leid der Geflüchteten und die globale Verantwortung, Schutz und Asyl zu gewähren, müssen wieder im Mittelpunkt stehen“, sagt Schuppe.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Kinder malen Grußkarten für Senioren

Kinder malen Grußkarten für Senioren Hannover. Alle 14 Tage besuchen Kinder der AWO Kita Bergfeldstraße normalerweise das benachbarte „Altenzentrum Karl Flor“ und singen, basteln oder spielen gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern. Mit dem Beginn der Corona-Pandemie mussten diese Besuche aufhören. „Das tut uns sehr...

39 AWO Mitarbeitende sind für das Klima geradelt

39 AWO Mitarbeitende sind für das Klima geradelt Hannover. Mit 510 Kilometern hat Anja Pölzing den ersten Platz im Team ‚AWO radelt‘ gemacht. Im Rahmen der Aktion „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“ hat die AWO Mitarbeiterin drei Wochen lang ihre täglich gefahrenen Kilometer dokumentiert. „Ich fahre die...

“Es ist wichtig, Sprachentwicklungsstörungen frühzeitig zu erkennen”

“Es ist wichtig, Sprachentwicklungsstörungen frühzeitig zu erkennen” Hannover. Wie gut spricht mein Kind, braucht es vielleicht Unterstützung, verläuft die Sprachentwicklung normal? Mit diesen Sorgen und Fragen können sich Eltern an die offene Sprach-Sprechstunde in der Kindertagesstätte mit zwei Sprachheilgruppen in der Levester Straße der AWO Region Hannover...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+