Karin Emse und Alexandra Richter von der AWO Familienbildung zeigen die „Geduldsfäden“ zum Mitnehmen.

„Geduldsfäden“ zum Mitnehmen“

AWO Familienbildung will Zuversicht verbreiten

Region Hannover/ Hannover. Die Corona-Pandemie hat zahlreiche Einschränkungen und Herausforderungen abverlangt. Nach einem Jahr sind viele Menschen erschöpft und genervt, gleichzeitig ist weiterhin Geduld gefordert – die Familienbildung der AWO Region Hannover hat sich deshalb eine kleine Aktion einfallen lassen: Sie stellt „Geduldsfäden“ her, die sich Interessierte mitnehmen können. Sie hängen vor einem Fenster der Räume der Familienbildung auf dem Ahrbergelände. „Wir möchten mit den ,Geduldsfäden’ aufheitern und etwas Zuversicht verbreiten“, sagt Karin Emse von der AWO Familienbildung. Sie hofft auf eine baldige Rückkehr zur Normalität. Insbesondere für Kinder und Jugendliche sei der Kontakt mit Gleichaltrigen wichtig und notwendig für ihre gesunde Entwicklung. Auch die Präsenzangebote der Familienbildung dürfen leider weiterhin nicht stattfinden. „Wir brauchen derzeit einen langen Geduldsfaden“, betont Emse. Treffen mit den Familien, Austausch und Unterstützung bietet die AWO Familienbildung dennoch an: in Form von Online-Kursen.

Das derzeitige Angebot der AWO Familienbildung finden Sie hier: https://www.awo-hannover.de/unsere-angebote/kinder-familien/familienbildung/

Text & Foto: Christian Degener/AWO 

Karin Emse und Alexandra Richter von der AWO Familienbildung zeigen die „Geduldsfäden“ zum Mitnehmen.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Eva Niegel hat mehr als 40 Jahre bei der AWO gearbeitet

Eva Niegel hat mehr als 40 Jahre bei der AWO gearbeitet Nach 40 Jahren Berufstätigkeit bei der AWO geht Eva Niegel nun in den Ruhestand. „Es fühlt sich stimmig an.“ Zuerst sei es bestimmt merkwürdig – morgens nicht mehr mit dem Fahrrad durch die Eilenriede zur Arbeit in die W7 zu...

AWO Mitarbeitende ermutigen zum Impfen

AWO Mitarbeitende ermutigen zum Impfen Region Hannover. Eine möglichst hohe Impfquote gilt als Weg zur Herdenimmunität gegen das Coronavirus. Die AWO Region Hannover möchte zum Impfen ermuntern und dabei auch Menschen mit Migrationshintergrund erreichen. Deshalb erklären hier aktuelle und ehemalige Mitarbeitende der AWO in verschiedenen...

Ergänzendes Beratungsangebot für Frauen in Uetze

Ergänzendes Beratungsangebot für Frauen in Uetze Region Hannover/Uetze. Die Frauenberatungsstelle für Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze der AWO Region Hannover ist ab sofort auch in Uetze mit einem Beratungsangebot vertreten. „Gerade in Krisensituationen ist es wichtig, dass Frauen sich wohnortnah beraten lassen können“, betont AWO Frauenberaterin...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+