Zum Trainingsstart waren 15 Kinder dabei. Erzieher Tobias Sorgatz (links) und Erzieherin Mandy Hellwig organisieren und betreuen das Training. Reinhard Loewe (rechts) leitet die Kita Tresckowstraße.

Fit für den Kinderlauf

Trainingsstart in der AWO Kita Tresckowstraße

Hannover/Wettbergen. Zweimal um die Kita gerannt: Die Vorbereitungen der AWO Kita Tresckowstraße auf den Kinderlauf im Rahmen des HAJ Hannover Marathons laufen auf Hochtouren. Zum Trainingsstart waren 15 Kinder dabei. „Insgesamt laufen 30 Kita Kinder am 6. April mit und werden in den nächsten Wochen gemeinsam trainieren“, erklärte Kitaleiter Reinhard Loewe gestern beim ersten Trainingstermin.

Der Kinderlauf ist zu einem festen Programmpunkt in den Kindertagesstätten der AWO Region Hannover geworden. Der Wohlfahrtsverband beteiligt sich zum 21. Mal unter dem Motto „AWO gegen Ausgrenzung – Unsere Sprache ist Integration“ am HAJ Hannover Marathon. Mehr als 500 Kinder aus den AWO Kindertagesstätten werden in roten Laufshirts mit dem aufgedruckten Motto beim Kinderlauf für die AWO starten.

Zur Vorbereitung bieten viele Kitas ein Trainingsprogramm an. In der Kita Tresckowstraße organisieren und betreuen Erzieher Tobias Sorgatz und Erzieherin Mandy Hellwig das Training. „Dazu gehört nicht nur das Laufen, sondern es gibt auch Gymnastikeinheiten und Gespräche über das Motto, unter dem die Kinder laufen“, betonte Loewe. Es gehe nicht darum, am Schnellsten ins Ziel zu kommen, sondern um das gemeinsame Laufen und das Durchhalten.

Mehr Informationen: AWO Kita Tresckowstraße 82, 30457 Hannover-Wettbergen, Reinhard Loewe, Tel. 0511 436925, kita.tresckowstrasse@awo-hannover.de.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Das „Offene Ohr Telefon“ kommt gut an: Schnelle Hilfe für Ältere in Corana-Zeiten

Das „Offene Ohr Telefon“ kommt gut an: Schnelle Hilfe für Ältere in Corana-Zeiten „Die Resonanz steigt“, sagt Stephanie Böhm, Mitarbeiterin der AWO Seniorenarbeit, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Christiane Adolph das „Offene Ohr Telefon“ – den neuen AWO Sonderdienst für ältere Menschen –  organisiert. Am ersten Tag hätten acht Menschen angerufen, davon zwei...

“Gedächtnistraining to go”: Soziale Teilhabe durch kreative Angebote

“Gedächtnistraining to go”: Soziale Teilhabe durch kreative Angebote „Jetzt bekommen die Gruppenteilnehmenden Denksportaufgaben für zuhause“, sagt Jeanette Kießling. Die pädagogische Mitarbeiterin der Seniorenarbeit der AWO Region Hannover ist als Sozialberaterin zuständig für eine Spar+Bau-Seniorenwohnanlage in Groß-Buchholz, in der in normalen Zeiten verschiedene Aktionen für die Mieterinnen und Mieter...

Familien- und Sozialberatung hat die telefonische Erreichbarkeit ausgeweitet

Familien- und Sozialberatung hat die telefonische Erreichbarkeit ausgeweitet Die Familien- und Sozialberatungsstelle der AWO Region Hannover ist auch weiterhin zu erreichen. „Wir haben fast alle Beratungen (ausgenommen der Schwangerschaftskonfliktberatungen nach Paragraf 218) auf Telefonberatung umgestellt und deswegen unsere Erreichbarkeit ausgeweitet“, sagt Einrichtungsleiterin Bettina Kubis. Anrufe werden montags bis...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+