Für die Teilnehmenden gab es auch heute ein Mittagessen, dann erhielten sie ihr Abschiedsgeschenk. Unser Foto zeigt die Kinder mit Teilnehmerinnen der Jugendwerkstatt Nadelöhr und AWO Mitarbeiterinnen (von links): Avin Lawent, Edla Rasho, Elenora Dalipovic (ehrenamtlich), Jelena Friedrich, Marion Brenner und Anna Donjes.

„Es hat Spaß gemacht“

Ferienprogramm für Kinder mit Migrationshintergrund ist beendet / AWO Jugendwerkstatt Nadelöhr überreicht jedem Kind ein Abschiedsgeschenk

Hannover-Linden. Turnbeutel und Federmappen in vielen bunten Farben. Die Kinder freuen sich über die Geschenke, die die Teilnehmerinnen der Jugendwerkstatt Nadelöhr für sie zum Abschluss der Ferien genäht haben. Für die acht Schulkinder, die alle aus einkommensschwachen Familien kommen, ist heute das von der AWO Region Hannover mit finanzieller Unterstützung der Bürgerstiftung Hannover organisierte Ferienprogramm zu Ende gegangen.

„Drei Wochen lang haben wir gemeinsame Ausflüge gemacht, gekocht, Sport getrieben und viele andere spannende Dinge erlebt“, freut sich AWO Mitarbeiterin Anna Donjes, die das Projekt begleitet hat. Elenora Dalipovic, die sich ehrenamtlich bei der AWO engagiert, hat mit den Kindern Lesen geübt und Mathe gelernt. „Mit dem Ferienprojekt wollten wir den Kindern in der unterrichtsfreien Zeit die Möglichkeit bieten, außerhalb der Schule mit Spaß zu lernen und Neues zu erfahren“, sagt Donjes.

„Unsere Teilnehmerinnen hatten die Idee zum Schulbeginn für die Kinder Turnbeutel und Federmappen zu nähen“, erklärt AWO Mitarbeiterin Marion Brenner aus der Jugendwerkstatt Nadelöhr. „Stoffe und Farben haben sich die Kinder zu Beginn des Projektes selber ausgesucht und sich schon auf ihre neuen Schulutensilien gefreut.“

Für die Teilnehmenden gab es auch heute ein Mittagessen, dann erhielten sie ihr Abschiedsgeschenk. Unser Foto zeigt die Kinder mit Teilnehmerinnen der Jugendwerkstatt Nadelöhr und AWO Mitarbeiterinnen (von links): Avin Lawent, Edla Rasho, Elenora Dalipovic (ehrenamtlich), Jelena Friedrich, Marion Brenner und Anna Donjes.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Die Zeitmaschine – Pauls und Linas phantastische Reise

Die Zeitmaschine – Pauls und Linas phantastische Reise Region Hannover/ Langenhagen. Die Vorschulkinder des Familienzentrums Sonnenblume der AWO Region Hannover im Moorlilienweg haben zum Abschied ihrer Kindergartenzeit ein Buch erhalten. Das Besondere daran, die Kinder waren selbst an der Entstehung beteiligt. „Sie haben die Ideen entwickelt und ich...

Spenden für die Unwetteropfer

Spenden für die Unwetteropfer Region Hannover/ Hannover-List. „Wir wollen einfach schnell helfen“, sagt Kira Engelschmidt, Koordinatorin des AWO Familienzentrums Gottfried-Keller-Straße. Sie und ihre Kollegin Jaqueline Pohle – Erzieherin – haben heute Waffeln vor der Einrichtung gegen Spenden verteilt, um den Opfern der Unwetter in Rheinland-Pfalz...

AWO hat Wünsche an die Politik 

AWO hat Wünsche an die Politik  Region Hannover/Hannover-Badenstedt. „Wir möchten von Ihnen hören, welche Wünsche sie an die Politik haben“, sagte Kerstin Klebe-Politze, Ratsfrau und Vorsitzende der SPD-Fraktion im Stadtbezirk Ahlem-Badenstedt-Davenstedt, bei ihrem Besuch im AWO Familienzentrum Petermannstraße in Badenstedt. Mit dabei: zwei SPD-Kandidaten für den Stadt-...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+