Der stellvertretende AWO Vorsitzende Knud Hendricks begrüßte die Gäste auf der Eröffnungsfeier der AWO Einrichtung Sprache und Integration in den neuen Räumen.

Eröffnung mit Ausstellung

AWO Einrichtung Sprache und Integration in neuen Räumen

Hannover/Linden. In der Einrichtung „Sprache und Integration“ bietet die AWO Region Hannover als anerkannter Sprachkursträger des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge Integrationskurse mit Kinderbetreuung und Berufssprachkurse Deutsch an. Im Sommer hat die Einrichtung neue und größere Räume im Stadtteil Linden bezogen, die heute offiziell mit einer begleitenden Bilder-Ausstellung eröffnet wurden.

„Die AWO organisiert bereits seit den 80er Jahren Deutschkurse“, berichtete der stellvertretende AWO Vorsitzende Knud Hendricks in seinen Grußworten. Seit 2019 sind die Integrationskurse und Berufssprachkurse der AWO Region Hannover in der neuen Einrichtung „Sprache und Integration“ zusammengefasst. „So können Synergien aus den beiden Bereichen für ein breites Sprachförderangebot genutzt werden“, sagte Hendricks. „Sprachkurse sind Teil der Bildungskette für Neuzugewanderte“. Damit erhöhten sich deren Chancen auf Teilhabe in der Gesellschaft und auf dem deutschen Arbeitsmarkt. „Mit der interaktiven Technik ermöglichen wir ihnen neue Zugänge zu den Lerninhalten“, betonte AWO Geschäftsführer Burkhard Teuber.

„Wir haben die Räumlichkeiten entsprechend unserer Bedarfe an eine offene, moderne Bildungseinrichtung mitgestaltet“, freut sich Einrichtungsleiterin Heike Seiker. Die mit moderner Technik ausgestatteten Räume ermöglichten Lernenden und Lehrenden optimale Arbeits- und Lernbedingungen. „Die Teilnehmenden fühlen sich hier richtig wohl“, bestätigt auch Deutsch-Lehrkraft Daniel Steckbauer. „Die Beleuchtung der Räume wirkt wie Tageslicht und schafft eine richtige Atelieratmosphäre“, ergänzt AWO Fachbereichsleiterin Gabriele Schuppe. „Die inspirierenden heiteren Bilder der Malerin Sabina von Kameke kommen hier besonders gut zur Geltung.“

Für die musikalische Begleitung während der Eröffnungsfeier sorgten Morteza Taheripour auf der Gitarre und Derin Farhad Hussein mit seiner Geige. Die beiden Musiker nehmen gerade an einem B2 Kurs in der Einrichtung teil. Die Teilnehmerinnen der AWO Jugendwerkstatt Nadelöhr haben ein Flying Buffet vorbereitet und den Gästen gereicht. „Die Räume strahlen eine tolle Atmosphäre aus“, darüber waren sich die vielen Besucherinnen und Besucher einig.

 

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
“Hanau hat gezeigt, wie aus Worten Taten werden”

“Hanau hat gezeigt, wie aus Worten Taten werden” Hannover. Rund 3000 Menschen haben heute anlässlich des rassistischen Mordanschlags in Hanau am vergangenen Mittwoch unter dem Titel “Hannover gegen Rassismus. Hannover für Vielfalt!” auf dem Platz an der Marktkirche demonstriert. Zu der Kundgebung hatte das Bündnis “Bunt statt braun” aufgerufen, dem...

Die Koordinatorin

Die Koordinatorin Hannover-Nordstadt. Von der Kita zum Familienzentrum: Die AWO Einrichtung Klaus-Müller-Kilian-Weg bietet seit Januar bedarfsgerechte Angebote für die ganze Familie in der hannoverschen Nordstadt an. Eine zentrale Rolle wird dabei Nina Teichert-Bozoglan zuteil – sie ist die neue Koordinatorin des Familienzentrums...

„Fit fürs Leben“

„Fit fürs Leben“ Hannover-Badenstedt. Auf den Tischen stehen Zutaten wie Reis, verschiedenes Gemüse, Lachs und Algenblätter. Den Jugendlichen im Jugendtreff „El Dorado“ in Badenstedt ist schnell klar, was heute auf dem Speiseplan steht. „Wir wollen gemeinsam Sushi zubereiten“, sagt Julian Jaschinger, selbstständiger Ernährungswissenschaftler....

Suche