Mit Gutscheinen für den Stromspar-Check in Laatzen: AWO-Vorstand Gordon Braun, Laatzens Bürgermeister Kai Eggert, Klimaschutzagentur-Geschäftsführerin Anja Floetenmeyer-Woltmann.

Energie und Geld sparen

Kostenloser Stromspar-Check für Haushalte mit geringem Einkommen in Laatzen

 

Region Hannover/ Laatzen. In Laatzen können Haushalte mit geringem Einkommen aktuell einen kostenlosen Stromspar-Check in Anspruch nehmen. Organisiert wird die Aktion von der AWO Region Hannover gemeinsam mit der Klimaschutzagentur Region Hannover. Bürgermeister Kai Eggert bewertet das Angebot in der aktuellen Energiekrise als wichtiger denn je: „Die massiv gestiegenen Energiepreise machen gerade den Haushalten mit geringem Einkommen große Sorgen. Der fachkundige und kostenlose Stromspar-Check hilft, Einsparpotenziale zu finden und sorgt damit schnell und direkt für eine Entlastung bei den Energiekosten.“ Die Stadt Laatzen unterstützt den Stromspar-Check seit Sommer 2017. Bisher haben mehr als 680 Haushalte das Angebot genutzt und im Schnitt bis zu 200 Euro pro Jahr für Energie gespart.

Geschulte Stromspar-Helferinnen und -Helfer der AWO finden in den teilnehmenden Haushalten zielsicher Stellschrauben, um den Verbrauch lohnend zu senken. Sie installieren dabei zudem kostenlos Sofort-Hilfen wie schaltbare Steckdosenleisten, LEDs und wassersparende Duschköpfe. Für den Tausch eines alten Kühlgerätes gegen ein effizientes kann ein Gutschein über 100 Euro hinzukommen. „Wir möchten den Menschen dabei helfen, Strom zu sparen und damit hohe Nachzahlungen und Energieschulden vorbeugen. Angesichts der aktuellen Energiepreise sind die Beratungen eine wichtige Sofort-Hilfe, weil sie zu spürbaren finanziellen Entlastungen führen“, betont AWO-Vorstand Gordon Braun. Insgesamt haben die Laatzener Stromspar-Check-Haushalte bisher 650.000 Kilowattstunden Energie und 700 Tonnen CO2-Emissionen eingespart. „Ein Stromspar-Check lohnt sich gleich doppelt: Er hilft, Energie und somit Geld zu sparen und schont das Klima“, erklärt Anja Floetenmeyer-Woltmann, Geschäftsführerin der Klimaschutzagentur.

Für die kostenlosen Beratungen können sich Haushalte mit geringen Einkommen anmelden unter 0511 – 219 78 169 und auf www.stromsparcheck-hannover.de.

Foto: AWO/Christian Degener

Mit Gutscheinen für den Stromspar-Check in Laatzen: AWO-Vorstand Gordon Braun, Laatzens Bürgermeister Kai Eggert, Klimaschutzagentur-Geschäftsführerin Anja Floetenmeyer-Woltmann.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Anlaufstelle für Menschen mit Schwerbehinderung im Arbeitsleben

Anlaufstelle für Menschen mit Schwerbehinderung im Arbeitsleben Region Hannover/ Hannover. Der Integrationsfachdienst der AWO Region Hannover ist die erste Anlaufstelle für schwerbehinderte, ihnen gleichgestellte, sowie von Behinderung bedrohte Menschen im Arbeitsleben und deren Arbeitgebern. Leiterin Susanne Kretschmer und ihr Team stehen sowohl Arbeitnehmenden als auch Arbeitgebern mit...

„Ein Ehrenamt stärkt das Selbstbewusstsein!“

„Ein Ehrenamt stärkt das Selbstbewusstsein!“ Region Hannover/ Hannover. Bei der AWO Region Hannover engagieren sich rund 700 Ehrenamtliche und Freiwillige regelmäßig oder projektbezogen in den verschiedenen Bereichen. In der neuen Ausgabe unseres Magazins “AWO ImPuls” stehen die ehrenamtlich Engagierten im Mittelpunkt – mit ihren persönlichen...

Mühlenberg: Kinder lernen schwimmen

Mühlenberg: Kinder lernen schwimmen Region Hannover/ Hannover. In einem zweiwöchigen Intensivkurs haben jetzt zwölf Jungen und Mädchen im Alter von 7 bis 11 Jahren aus dem Stadtteil Mühlenberg schwimmen gelernt. Der zweiwöchige Kurs fand in der AWO Welle, dem kleinen Schwimmbad in Hannover-Linden, statt...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+