Ein neuer Lebensraum für zehn Jugendliche

in der „AWO Wohngruppe Lehrte“

In Lehrte bietet die AWO Region Hannover seit dem 1. März 2017 ein langfristiges Wohnangebot für zehn männliche Jugendliche mit unterschiedlichsten Problemlagen an, die aus verschiedenen Gründen nicht bei ihrer Familie leben können und dürfen. Die „AWO Jungen-Wohngruppe“ ist für die 14- bis 17-Jährigen ihr neuer Lebensraum.  „Hier erhalten sie den notwendigen Schutz, die Geborgenheit sowie die Betreuung, welche für ihre altersgemäße Entwicklung erforderlich ist“, sagt Einrichtungsleiterin Michalina Wardenga. Ziel der pädagogischen und der begleitenden Arbeit in der Wohngruppe sei es, die Jugendlichen in ihrer sozialen, schulischen und/oder beruflichen Entwicklung zu fördern und zu begleiten und sie entsprechend ihrer persönlichen Ressourcen und Potenziale auf ein selbstständiges Erwachsensein vorzubereiten.

Die meisten Anfragen für die Wohngruppe kommen vom kommunalen Sozialdienst (KSD) des zuständigen Jugendamts. Die Platzvergabe ist nur mit Zustimmung des Jugendamts möglich. „Die Entscheidung darüber, wer in die Wohngruppe einzieht, treffen dann wir, nicht das Jugendamt“, betont Wardenga. Es hänge von der Problemlage des Jugendlichen ab und ob er zur Gruppenstruktur passe. „Stimmen wir zu, muss das Jugendamt als Kostenträger sein okay geben.“ Im Moment leben in der Wohngruppe überwiegend unbegleitete minderjährige Flüchtlinge/Ausländer.

Zur Wohngruppe gehören Einzelzimmer, eine große Wohnküche, mit der Möglichkeit gemeinsam zu kochen und zu essen, ein geräumiger Aufenthaltsraum für gemeinsame Aktivitäten und diverse kleinere Räume, um sich zurückzuziehen. Auch einen großflächigen Außenbereich auf der Dachterrasse können die Jugendlichen nutzen.

„In der Wohngruppe erhalten die Jungen den notwendigen Schutz, die Geborgenheit sowie die Betreuung, welche für ihre altersgemäße Entwicklung erforderlich ist“, sagt Einrichtungsleiterin Michalina Wardenga.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Kinder entdecken die Natur

Kinder entdecken die Natur Hannover. Die Kinder der Kita Bergfeldstraße sind einen Tag lang unter die Naturentdecker gegangen. Alles, was sie interessant fanden, haben sie in kleinen, selbstgefertigten Boxen gesammelt, die von den Erzieherinnen und Erzieher der Kita selbst gebastelt wurden. „Ich habe viele...

Sexuelle Entwicklung von Kindern kompetent begleiten

Sexuelle Entwicklung von Kindern kompetent begleiten Region Hannover. „Doktorspiele“ – dieser Begriff ist allseits bekannt: Kinder ziehen sich aus und erkunden ihre Körper. Doch was ist, wenn das in der Kita passiert? Wie sollen Erzieherinnen und Erzieher das Thema sexuelle Entwicklung bei Kindern begleiten? Und wie...

Kinder malen Grußkarten für Senioren

Kinder malen Grußkarten für Senioren Hannover. Alle 14 Tage besuchen Kinder der AWO Kita Bergfeldstraße normalerweise das benachbarte „Altenzentrum Karl Flor“ und singen, basteln oder spielen gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern. Mit dem Beginn der Corona-Pandemie mussten diese Besuche aufhören. „Das tut uns sehr...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+