Der Kopf der Schlange.

„Ein bunter Lichtblick“

Vor der AWO Kita Wiehbergstraße entsteht eine Schlange aus Steinen

Hannover/ Döhren. Sie wächst und wird jeden Tag länger: Eine bunte Steinschlange schlängelt sich rund um die Kindertagesstätte Wiehbergstraße der AWO Region Hannover. Die Kinder, Eltern, das Kita-Team und auch die Nachbarn sind seit Tagen dabei, Steine zu sammeln, zu bemalen und die Schlange Stück für Stück wachsen zu lassen. „Die Steinschlange soll vermitteln, dass wir trotz Kontaktsperre etwas gemeinsam gestalten können“, sagt Sabine Tiemann. Der Anstoß zu der Aktion sei von ihrem Patenkind gekommen“, erklärt die Kitaleiterin. „Bei ihr im Dorf wurde so eine Schlange initiiert und sie hat die Idee an mich weitergegeben.“

Das Kita-Team sei sofort überzeugt gewesen. Die Eltern wurden per E-Mail gebeten, mitzumachen und am Fenster hängt ein Plakat für alle Interessierten aus der Nachbarschaft mit der Bitte, sich an der Aktion zu beteiligen. Mittlerweile ist die Schlange mehr als 70 Steine lang und wächst immer weiter. Das Ziel: soll einmal um das gesamte Außengelände der Kita reichen. „Die Schlange soll ausdrücken, dass wir zusammenhalten und Hoffnung auf ein Wiedersehen geben“, betont Tiemann. Sie sei ein bunter Lichtblick in diesen etwas trüben Zeiten.

Kitaleiterin Sabine Tiemann (rechts) und drei Mitarbeitende präsentieren die neue Steinschlange.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Mehr als 4000 Euro für Unwetter-Opfer

Mehr als 4000 Euro für Unwetter-Opfer Region Hannover/ Hannover. Tausende Menschen blicken nach dem Unwetter in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz auf die Trümmer ihrer Existenz. Viele verloren in den Fluten auch all ihre Erinnerungen an ihr bisheriges Leben wie zum Beispiel Familienfotos. „Die Dimension des Unwetters ist...

Sprach- und Teilhabeprojekt erfolgreich beendet

Sprach- und Teilhabeprojekt erfolgreich beendet Region Hannover/ Hannover. Seit dem Jahr 2017 besteht eine kooperative Zusammenarbeit zwischen Volkswagen Nutzfahrzeuge Hannover, der Flüchtlingshilfe des Volkswagen Konzerns und der Landeshauptstadt Hannover im Bereich der berufsbezogenen Deutschförderung für Geflüchtete. Umgesetzt wurden mittlerweile drei Projektphasen von „Deutsch 360 Grad“...

Über Vergabe, Tarife und Sprachförderung diskutiert

Über Vergabe, Tarife und Sprachförderung diskutiert Region Hannover/ Hannover-Vahrenwald. Tarif ist nicht gleich Tarif – Die AWO Region Hannover bezahlt ihre Mitarbeitenden in den Kindertagesstätten nach einem Tarifvertrag analog dem Öffentlichen Dienst, während andere Träger oftmals auf Haustarife mit niedrigeren Löhnen setzen. „Leider führt unsere Tariftreue...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+