Bürgermeister Jürgen Köhne bedankte sich bei den AWO Mitarbeiterinnen Maren Quell (links) und Dr. Lena Lokschin für die Organisation des Programms während der Internationalen Wochen gegen Rassismus in Laatzen.

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus sind gestartet

Auftaktveranstaltung in Laatzen

„Laatzen ist bunt. Lasst uns gemeinsam die Welt ein bisschen bunter machen.“ Diesem Aufruf des Stadtteilbüros ‚Laatzen-Mitte wird top“ der AWO Region Hannover waren viele Laatzener Bürgerinnen und Bürger gestern zum Auftakt der Internationalen Wochen gegen Rassismus gefolgt und haben im Leinecenter ihren Fingerabdruck auf einer Weltkarte hinterlassen. Sie alle haben der Welt ihren persönlichen Stempel aufgedrückt“, sagt AWO Mitarbeiterin Maren Quell. Ziel der Aktion sei es, die gesamte Weltkarte bunt zu gestalten und dafür werde jede Einzelne und jeder Einzelne gebraucht.

In den nächsten zwei Wochen finden eine Vielzahl von Workshops, Projekten und Veranstaltungen unter der Überschrift „Gegen Rassismus“ in Laatzen statt. Jürgen Köhne, Bürgermeister der Stadt Laatzen, bedankte sich in seiner Eröffnungsrede bei Dr. Lena Lokschin und Maren Quell vom AWO Stadtteilbüro für die Organisation. Die beiden AWO Mitarbeiterinnen haben gemeinsam mit einem Netzwerk sozialer Akteure in Laatzen-Mitte ein umfangreiches Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf die Beine gestellt: So gibt es zum Beispiel einen Gesprächsabend über kulturelle Unterschiede, einen Lesenachmittag mit Texten des Schriftstellers Wolfgang Borchert, einen Tag der offenen Tür im Interkulturellen Garten, einen Bastelnachmittag mit dem Titel „Kultureller Stammbaum“ sowie Workshops zu den Themen „Sprache und Rassismus“ und „Alltagsrassismus erkennen“.

Alle Veranstaltungen der Interkulturellen Wochen in Laatzen werden gefördert vom Bundesprogramm “Demokratie leben!”.

Mehr Informationen: AWO Stadtteilbüro Laatzen-Mitte wird top!, Tel. 0511 2202441, stadtteilbuero@laatzen.de

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Kinder malen Grußkarten für Senioren

Kinder malen Grußkarten für Senioren Hannover. Alle 14 Tage besuchen Kinder der AWO Kita Bergfeldstraße normalerweise das benachbarte „Altenzentrum Karl Flor“ und singen, basteln oder spielen gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern. Mit dem Beginn der Corona-Pandemie mussten diese Besuche aufhören. „Das tut uns sehr...

39 AWO Mitarbeitende sind für das Klima geradelt

39 AWO Mitarbeitende sind für das Klima geradelt Hannover. Mit 510 Kilometern hat Anja Pölzing den ersten Platz im Team ‚AWO radelt‘ gemacht. Im Rahmen der Aktion „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“ hat die AWO Mitarbeiterin drei Wochen lang ihre täglich gefahrenen Kilometer dokumentiert. „Ich fahre die...

“Es ist wichtig, Sprachentwicklungsstörungen frühzeitig zu erkennen”

“Es ist wichtig, Sprachentwicklungsstörungen frühzeitig zu erkennen” Hannover. Wie gut spricht mein Kind, braucht es vielleicht Unterstützung, verläuft die Sprachentwicklung normal? Mit diesen Sorgen und Fragen können sich Eltern an die offene Sprach-Sprechstunde in der Kindertagesstätte mit zwei Sprachheilgruppen in der Levester Straße der AWO Region Hannover...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+